Techno Musik selber machen auf dem Pc?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi free12345,

zum Bearbeiten von bestehenden Tracks kann man bpsw. die Software Audacity verwenden.

Wenn Du selbst eigene Musik machen möchtest musst Du dafür sehr viel Zeit einplanen, in der Du die Software/Plugins erst mal gut kennenlernen musst.

Aber das Bauen eines Tracks ist nur die halbe Miete. Das Abmischen eines Tracks und zum Schluss das Mastering ist extrem wichtig, welches all das optimal angewandt am Ende für einen ausgeglichenen Klang sorgt.

Was auch wichtig ist, dass Du dich beim Produzieren nicht an bereits existierenden Tracks "festbeißt" wie sie klingen oder dich dazu zwingst Elemente davon exakt so nachzubauen. Der Gedanke einen eigenen Stil für eigene Tracks zu entwickeln ist wichtig.

Immer im Hinterkopf behalten: Wenn es sich für dich gut anhört was Du machst, dann passt das auch so. Außerdem: Kreativität ist gefragt!

Welches der sogenannten "DAWs" ich empfehlen kann ist FL Studio, besonders die Producer Edition davon, da sie vom Preis-Leistungs-Verhältnis die beste ist. Natürlich gibt es auch eine Demoversion die aber selbstverständlich gewisse Einschränkungen hat wie, dass man ein gespeichertes Projekt nicht mehr öffnen kann sobald es geschlossen wurde, es sei denn man kauft FL Studio, dann schon.

Wie fthee schon geschrieben hat gibt es auch noch Ableton Live, welches ich früher eine kurze Zeit lang verwendet habe, aber seit mittlerweile über 4 Jahren FL Studio, welches manchmal wirklich unverständlich unterschätzt wird. :)

Falls Du dich für FL Studio entscheiden solltest, kann ich dir für Tutorials den YT-Channel von SeamlessR ans Herz legen. Er erklärt die Themen Musikproduktion, die Software selbst sowie Sounddesign wirklich äußerst gut und genau.

https://www.youtube.com/user/SeamlessR

Aber erneut: Erst kommt die Theorie und dann die Praxis. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von patrick005
19.07.2016, 15:55

danke wollte ich schon immer mal wissen :D

0

LequaRex hat eh schon mehr oder weniger alles gesagt. Wollte nur anmerken, dass es noch andere DAWs gibt: Reaper (kostenlos, auch nach den 60 Tagen Testversion und voll funktionsfähig), Reason (optisch sehr ansprechend, allerdings kein VST-Support, dafür Rack Extensions aber auch weniger Tutorials), Cubase (vor allem für Aufnahmen geeignet, aber unterstützt auch VSTs). FL Studio wird meiner Meinung nach sogar eher gehypt als andere DAWs, vor allem im elektronischen Bereich, deshalb würde ich eher die anderen nicht unterschätzen (Ableton, Reaper, Reason). Nebenbei, ich benutze Reason und finde es echt super ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da gibts verschiedene Programme: die einen finden ableton gut, andere (wie ich) benutzen lieber fl studio. Man braucht vor allem viel zeit und gute Ideen und experimentierfreude... :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von free12345
24.12.2015, 00:31

kannst du mir mal n Link schicken woher du dein program gedownloadet hast 

0
Kommentar von fthee
24.12.2015, 00:31

Wenn du Lieder nur hochpitchen willst (wie bei nightcore) gehen auch andere Programme wie z.B. Von Magix & Co

0
Kommentar von fthee
24.12.2015, 00:33

... Gratis Testversionen gibts auf den Seiten der Hersteller- einfach mal googeln ;)

0

Was möchtest Du wissen?