Technisches Projekt?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Der Ansatz mit dem verbetzten Haus ist doch gar nicht so schlecht !
Wie wärs denn mit der Veränderung unseres Lebens durch neue Medien? (schnellere Nachtichtenverbreitung, übernehemen gefährlicher Arbeiten von autonomen Maschinen, aber auch Suchtgefahr....)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Antoniabella
17.02.2016, 22:18

Ich finde das vernetzte Haus wirklich ein Mega tolles Thema
Die Frage ist wirklich wie weit man in dieses Thema reingeht
Man kann das so weit aus dehnen nur habe ich dafür auch nur 2 Wochen Zeit. Aber dafür hält schulfrei
Aber du hast gute Ideen

0
Kommentar von R3HAX
17.02.2016, 22:25

Danke, ich bereite Referate meist innerhalb einer Stunde komplett vor und bekomm dann aber auch relativ gute Kritik.

Nun, da ich ein bisschen Technikbewandert bin, könnte ich dir vielleicht ein paar Beispiele zum Einbringen nennen...

Smart Home generell:

Pros:
Energiesparend (Smarte Heizung)
-> Unweltfreundlich

Sicherheit ( Smarter Einbruchschutz)

Vereinfachung generell

Hilfe für ältere Menschen (Kurzeitgedächtnis, also zB. Kühlschrank, der an Kauf erinnert)

Contras:

Verwundbare Technik ( Haus durch Brute Force lahm legen)

Hohe Anschaffungskosten (Stichwort Hue :D)

Fehlfunktionen sind gefährlich (versehentlich ausgelöster Alarm...)

Fazit:

Ist oraktisch und Holfreich, aber noch in den Kinderschuhen, nur bei Neibau rentabel, noch zu unsicher.

0

Die oben genannten Themen sind alle extrem umfassend, wenn man sie genau erklärt um die komplette Funktionsweise nachvollziehen zu können. Denn du müsstest (BSP Tablet) die komplette Geschichte analysieren und erläutern, die Funktionsweise der und die Komponenten erklären, vom Bildschirm als solches über die Ansteuerung bis hin zum SoC und andere verbaute Teile, wie der Akku funktioniert und damit z.B. sogar ggf. gewisse CHemikalien eklären.

Das ist aber alles viel zu umständlich, und das ganze wird in der Schule immer (leider) extrem abgekürtzt, also wegen zu wenig Inhalt würde ich mir keine Sorgen machen.

Möchtest du speziell auf Smarthome eingehen, bzw darüber etwas machen, kann ich dir nur raten, dass du dich nicht nur auf "offiziele" Werbung von den Herstellern verlässt, da es dazu noch nicht soo viel gibt, allerdings ist die Funktionsweise eigentlich recht herkömmlich, aber die FUnktionen wurden erweitert.  Ausserdem würde ich dazu einen Ausblick in die Zukunft geben, und darauf sogar den Schwerpunkt legen.

LG illtry

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Antoniabella
17.02.2016, 22:23

Ja das ist wirklich schwierig
Es sollte nicht total umfassend sein, aber auch nicht zu einfach.
Ich weiß auch nicht woher ich mir die Quellen für Smarthome nehmen soll
Und wie ich die oben genannten Dinge reinhauen soll

Oder man Spezialisiert sich auf das Thema Smarthome aus Apple Geräten oder aus Android/ Windows Geräten ?! Vielleicht mit Unterschiede ?

0

Hallo Antoniabella

Vernetzte Welt bzw vernetztes Haus ist gar nicht so schwierig.

Das liest sich zwar beängstigend,ist aber halb so wild.

Man muss nur wissen was Möglich ist.

Weis man was möglich ist hat Angst nicht die geringste Chance.

Voraussetzung ist:Man hat die Angst unter Kontrolle.

Das bestätigt der 3. Satz über diesem Satz,dass bestätigt den 1. Satz über diesem Satz.

Dadurch können keine Themenverfehlungen entstehen.

Man muss nur den Überblick behalten.

Gruß Ralf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Antoniabella
17.02.2016, 22:21

Ja die Frage ist nur wie und wo fängt man an und wo hört man auf ?

0

Mach Internet damals Internet heute z.b wie youtube Design damals aussah wie es sich entwickelt hat usw

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Antoniabella
17.02.2016, 22:13

Ich glaube das wäre zu wenig :(
Oder hat jemand eine Idee wie man das vernetzte Haus vielleicht einfach und gut in eine einfache Gliederung verpacken kann?

0

Fang doch mit etwas kleinem an, zum Beispiel einer Smart Uhr ... Oder dem Smart Phone ... Ich denk deren Einfluss ist groß genug ;-) so hat das Smart Phone unter anderem des MP3 Player, den Fotoapparat, den Taschenrechner, den Terminplaner, das Navi usw verdrängt ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Antoniabella
17.02.2016, 22:15

Das ist gut, aber leider haben schon 4 andere aus meiner Klasse das Thema Handy

0
Kommentar von illtry
17.02.2016, 22:20

Also bei ungefähr 100% der Leute die ich kenne, hat es weder Kamera, noch Taschenrechner verdrängt. In den anderen Punkten muss ich dir aber recht geben^^

LG illtry

0
Kommentar von Yetiator
17.02.2016, 22:50

Dann die Smart Uhr ... Gerade in Verbindung mit Bewegung ... Bis jetzt haben uns ja die neuen Medien eher faul gemacht ;-)

0

Vernetzte Welt ist gut... Der technische Fortschritt vom Telegramm, über die ersten unterseekabel bis zum Satellitentelefon...  Technik im Wandel der Zeit... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wolltest ja ne Gliederung fürr Smarthome, hier eine Anregung:

1. Was ist das?(5-10%)

2. Geschichte(20%)

3. Aktuelles(30%)

4. Zukunft(40-45%)

Unter 1-3 würde ich je sowas wie Geräte, Funktionsweise und irgendwie noch interessante Aspkekte, die dir auffalen listen/erläutzern.

LG illtry 2.0XD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Antoniabella
17.02.2016, 22:26

Finde ich wirklich sehr sehr interessant und schon mal echt ein guter Empfang

Aber meinst du die Gliederung wird so reichen ? Ich Meine damit ist das jetzt auch Nicht wenig oder zu viel?

Ich muss zu dem eine Facharbeit schreiben...
Und ich weiß auch nicht woher ich meine Quellen nehmen soll
Kann ja nicht nur Internet Quellen nehmen  

0

Was möchtest Du wissen?