Technik, Kreativität, Unternehmerisches Denken (Studium)?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du beschreibst 3 Dinge die dich auszeichnen

- kreativität
- verrückte Ideen
- neue Dinge überlegen

Im Grunde beziehen sich die Sachen auf den Schritt "Lösungsideen generieren" der allgemeinen Produktentwicklung.

Daneben gibt es aber auch
- Ziele planen und analysieren
- Probleme strukturieren
- Eigenschaften ermitteln
- Entscheidungen vorbereiten und herbeiführen
- Zielerreichung absichern

Ohne die neue Ideen zwar ganz interessant sind, aber einfach frei im Raum rumschweben. Außerdem ist es auch

ganz wichtig, Ideen umsetzen

Ich studiere selber im Bereich Maschinenwesen (Master). Manchmal kommen mir auch "neue" Ideen wie man dies oder jenes anders (hoffentlich besser) machen könnte. Aber es bleiben halt nur Gedanken, wenn ich sie selber nicht umsetze oder keine anderen Leute dafür finde, landen sie wieder in der Schublade.

Zudem ist es oft nötig sich intensiv über mehrere Monate mit einer Sache zu beschäftigen bis wirklich vernünftige Lösungen generiert werden können, die es nicht schon bereits gibt und die auch irgendwie besser & günstiger sind als der Rest. Das ist richtig harte kognitive Arbeit.

Dir muss bewusst sein, dass an deine Ideen und Kreativität im Bereich Ingenieurwesen sehr hohe Anforderungen gestellt werden und die persönliche Haftung auch noch hinzukommt. Es gibt z.B. viele Ideen eine Brücke zu bauen, aber nur ein Bruchteil dieser kann die Hundertschaften an Anforderungen erfüllen die daran gestellt werden. Die Idee muss sich in der Realität beweisen.

Wenn du dazu nicht bereit bist, wäre es besser in Bereichen zu arbeiten wo die Anforderungen und die Verantwortlichkeit deutlich geringer sind. Z.b. Medien, Games, Unterhaltung, Werbung usw.

Ich denke ein Ingenieurstudium ist das richtige für Dich. Deine künstlerische Ader wird dich aus der Masse heraushelfen. Und einen Job wirst du viel einfacher bekommen. Schau mal ob der Beruf Produktmanager nicht alles zusammenbringt.

Danke für die schnelle Antwort. Ich werde mich nächste Woche in ein paar Vorlesungen setzten und schauen ob das was für mich ist. 

0

Was möchtest Du wissen?