Technics 1200 als Anfänger (Turntable), was brauche ich noch?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich rolle das mal etwas anders auf: Du schreibst, dass für Dich kein Weg an 1210ern vorbei führt. Du hast aber weder etwas von DVS gehört, noch bist Du Dir im Klaren darüber, dass Du mit nur einem Deck und Ohne Mixer rein gar nichts tun kannst, was auch nur im Entferntesten mit DJing zu tun hat. Daher mein Rat, bevor Du Geld ausgiebst: informiere Dich bitte umfassend! Du gibst sonst nur Geld aus, und ärgerst Dich nachher, dass Du doch nicht das hast, was Du Dir gewünscht hast.

Meine Meinung zu alledem ist folgende: die 1210er haben Kultstatus. Die besten Turntables auf dem Markt sind sie aber für mich schon lange nicht mehr. Sie bieten einfach viel zu wenig Features, die moderne Geräte beinhalten. In Bezug auf Gleichlaufschwankungen und Haltbarkeit liegen andere (aktuelle) Modelle auch nicht zurück. Deshalb gibt es in meinen Augen vor allem für einen Anfänger kaum Argumente für die Technics.

700€ sind entgegen Deiner Annahme kein sonderlich großes Budget. Vor allem nicht, wenn man sich vor Augen hält, dass Du mindestens folgendes Setup benötigst:

  • 2x Turntable
  • 2x System
  • 2x Slipmat
  • 1x Mixer
  • 1x Kopfhörer

Zusätzlich möchtest Du dann auch noch Lautsprecher und damit notwendiger Weise einen Verstärker. Das wird nix. Punkt. Willst Du mit einem DVS auflegen, kommen außerdem allein dafür noch einmal Ausgaben von mindestens 200-300€ auf Dich zu.

Was für 700€ geht:

2 gebrauchte Reloop RP 6000 MK6 Turntable (circa 500€ inkl. Systemen)

1 (gebrauchtes) Reloop IQ2 MIDI Mischpult (circa 150€)

1 Einsteiger-Kopfhörer (circa 80€)

Mit dem Mischpult kannst Du später auch noch auf DVS einsteigen, es ist ebenso wie die Tuntables brauchbar verarbeitet und hat annehmbare Effekte. So bekommst Du ein gutes Einsteigersetup für Dein Geld und kannst es später ausbauen.

Ja wie gesagt ich bin Anfänger und kenne niemanden der was mit Turntables etc. zu tun hat oder DJ ist und habe auch keine einzige Platte (von denen von meinem Vater mal abgesehen). Ich habe auch vorerst nicht vor DJ zu werden, ich wollte halt erstmal bisschen rumprobieren ein paar Platten kaufen und so weiter.

Deswegen waren halt meine Gedanken, dass ich nicht direkt 1500 Euro ausgebe und dann merke, dass das doch gar nicht mein Ding ist und alles wieder verkaufen muss, sondern lieber erstmal langsam anfange mit einem Turntable. Wenn ich dann schon einen guten Plattenspieler habe, kann ich immer noch aufstocken, falls ich dann größere Ambitionen habe. Ich habe halt auch gelesen, dass die Technics einen super Wiederverkaufswert haben, sodass ich nicht Geld verschwende, falls der Plattenspieler am Ende nur in der Ecke rumsteht. Klar für zwei Turntables+Mixer+Anlage und allem drum und dran sind 700 ziemlich wenig.

Mein Problem ist halt auch, dass ich mich mit Hi-Fi noch nicht so gut auskenne, da ich bisher nur so einen eher billigen CD-Player habe und deswegen mit den ganzen Anschlüssen/Verstärker etc. noch nicht so ganz durchblicke. Was für eine Art von Anlage ist denn empfehlenswert sich dazu zu holen?

Wir haben auch noch einen alten Plattenspieler im Keller stehen, aber das ist so ein billiges Plastikteil, der hat glaube ich Cinch-Ausgänge (hat das jeder Plattenspieler?). Könnte man das mit einem Adapter mit einem Klinkenstecker verbinden zu Boxen?

Danke für deine Antwort auf jeden Fall!

0
@eyenkay

Als Anfänger keine Unsummen auszugeben, halte ich für absolut vernünftig. Das habe ich selbst auch damals nicht anders gemacht. Je länger man das macht, desto besser erkennt man, welches Equipment für einen selbst funktioniert und welches nicht. Das müssen vor allem nicht immer Turntables sein. Die Meinung, dass nur ein Turntable-DJ ein "echter" DJ ist, halte ich für völlig antiquiert.

Hast Du Dir denn auch schon einmal Gedanken darüber gemacht, vielleicht mit etwas ganz anderem anzufangen? Für die meisten Einsteiger empfiehlst sich heute eigentlich eher der Kauf eines brauchbaren MIDI-Controllers und einer guten Software in Vollversion. So kann man bedeutend schneller und vor allem günstiger Herausfinden, ob einem die Sache liegt.

Lautsprecher gibt es aktiv (also mit eingebauter Endstufe) und passiv (die benötigen dann zusätzlich eine Endstufe). Passive Lautsprecher lassen sich nie direkt an ein Ausgabegerät wie eine Turntable anschließen. In Deinem Fall rate ich dazu vom Mischpult (oder dem MIDI-Controller) per Chinch an einen HiFi-Verstärker und dann an passive Boxen zu gehen. Das reciht für zu Hause völlig, ist simpel und günstig.

1
@DjTilDawn

Ok angenommen ich würde mir ein MIDI-Controller kaufen+Anlage (inklusive Verstärker). Könnte ich dann den alten Plattenspieler an den MIDI-Controller anschließen? Und kann man an einen Verstärker einen IPod per Klinke oder Ipod-Dock anschließen?

0
@eyenkay

Deine Fragen lassen sich nicht pauschal beantworten. Nicht an jeden MIDI-Controller können externe Audioquellen angeschlossen werden. Der Controller muss die option bieten auch analog zu mixen. Einen iPod kann man per Klinke-auf-Chinch-Adapter an so ziemlich jeden Verstärker anschließen, ja.

1

Wenn du das ganze über ein Timecode System ansteuern möchtest ist das die gängigste Variante (siehe Bild) . Wenn nicht denk dir den Laptop und die SL weg . Ja ein Mixer ist unverzichtbar. Lautsprecher können auf verschiedene Arten genutzt werden : Klinke - Chinch vom Laptop in den Verstärker oder über Chinch - Chinch vom Mixer in den jeweiligen Verstärker .

TT - Mixer - SL - Laptop  - (Hip Hop, DJ, Technick)

Ps : empfehle dir für den Anfang die 1210ner Mk2 da der Mk5 von preis her schon sehr teuer geworden ist um auf ihm anzufangen .

0

Das mit dem Timecode ist ja cool (habs mir grad mal bei wikipedia angeschaut), wusste gar nicht, dass sowas geht. Also brauche ich auch zusätzlich noch einen Verstärker? Ich habe leider nicht all zu viel Platz und wollte mir ein 2.1-System holen, das hat ja dann einen Klinkenstecker. Wo muss der dann rein?

0

Brauche ich auch ein Mischpult für nur einen Plattenspieler?

0

Der mixer ist logischerweise notwendig um die jeweiligen Tracks von Deck A und B mischen zu können . Timecode ist ein kann und kein muss . Verstärker ist nur bei passiven Lautsprechern notwendig . Nicht bei aktiven .

0

Und wie willst du dann 2 Tracks mixen mit einem Deck ? :) dann brauchst du ja auch kein Plattenspieler und kannst deine Titel auch direkt einfach vom PC abspielen . Macht ja an sich keinen Sinn . Um auflegen zu können brauchst du immer 2 Geräte + Mischpult :)

0

http://www.techno4ever.fm/Pictures/album/1184 , mein Setup . Die Bilder sind zwar schon einige Jahre alt (und nein ich bin nicht mehr im Webradio tätig) aber es hat sich seit dem auch nicht mehr wirklich was geändert . Könnte ev. interessant für dich sein .

0

Kann man einen Plattenspieler an PC Boxen anschließen?

Ich möchte den SONY PS-LX300 an ein Logitech Z333 anschließen. Danke.

...zur Frage

Dual CS14-Plattenspieler an Technics-Stereoanlage anschliessen?

Hey Leute

Ich möchte gerne einen neuen Plattenspieler ersteigern. Ich weiss leider nur nich ob ich den Dual CS14-Plattenspieler an meiner Technics-Stereoanalage anschliessen kann, beziehungsweise ob der Plattenspieler einen Cinch-Anschluss hat.

Danke für eure Antworten!

...zur Frage

Plattenspieler sehr leise!

Hallo zusammen!

Ich habe meinen Plattenspieler (Sanyo Semi Automatic Turntable TP 366) an meinen Verstärker per Cinch-Kabel angeschlossen, um die Musik über meine am Verstärker angeschlossenen Boxen wiederzugeben. Das Problem ist nun, dass die Musik von dem Plattenspieler nur sehr leise ist, sodass ich den Verstärker voll aufdrehen muss, was wiederum ein Dröhnen in den Boxen mit sich zieht.

Wäre cool, wenn mir da jemand weiterhelfen kann. Vielen Dank schonmal im Voraus!

...zur Frage

plattenspieler anschliessen an Pc

Hallo, ich habe einen Plattenspieler von Technics (Quartz SL-QD33) und ein Quartz Synthesizer FM/AM stereo receiver (auch von Technics) und möchte diese nun an meinen pc anschliessen, an den auch meine Anlage angeschlossen ist. Nun weiss ich nur nicht genau wie ich das anstelle. Benötige ich einen vorverstärker oder kann den paar das Gerät von Technics übernehmen?

...zur Frage

Staub Klumpen auf Plattenspieler Nadel

Hallo,

Ich besitze: 2x Technics 1200 MK5 mit Shure M44-7, Schräg installiert (Turbtablist Style), Höhe = 0, Auflagekraft = 3, Antiskating = 0 und das Standart Serato Vinyl (blau) (DJM 900 SRT)

Wenn ich eine Weile lang, damit auflege, bildet sich nur auf dem linken TT einen Staub Klumpen. Denn die Nadel zerkratzt das Vinyl. Aber beide Plattenspieler haben dieselben Einstellungen.

Weiss vielleicht jemand an was es liegen könnte?

Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?