Taxischein - Gesundheitsgutachten, was sind die Voraussetzungen (Erkrankungen)?

1 Antwort

Um einen Personenbeförderungsschein zu bekommen, wird folgendes untersucht

Nachweis des Sehvermögens durch ein Gutachten oder Zeugnis eines Augenarztes oder Betriebs-/ Arbeitsmediziners

Ärztliche Bescheinigung eines Arztes nach Wahl auf gesondertem Vordruck (bei Klasse C1, C1E, C und CE) - nicht älter als 1 Jahr

Medizinisch-psychologische Untersuchung bei einer amtlich anerkannten Begutachtungsstelle oder ein betriebs- bzw. arbeitsmedizinisches Gutachten, das Aussagen über Belastbarkeit, Orientierungs-, Konzentrations- und
Aufmerksamkeitsleistung sowie Reaktionsfähigkeit beinhaltet

Mein Mann ist auch mal als Student eine Zeitlang Taxi gefahren. Der musste zum Augenarzt, es wurde der Blutdruck kontrolliert und er wurde abgehört, mehr war da nicht. Aber das ist schon über 35 Jahre her, kann sein, dass heutzutage da mehr Untersuchungen vorgenommen werden.

Ich sehe da eigentlich bei Deinen Erkrankungen keine Probleme, Asthma musst Du evtl. angeben, frag Deinen Hausarzt, der die Bescheinigung ausstellen muss. lg Lilo

Was verdient ein Taxieigentümer in einer Großstadt wie Berlin, München, Stuttgart etc.?

Hallo zusammen,

ich würde gerne wissen, ob es sich lohnt sich ein Taxi im Raum Stuttgart, Düsseldorf, Berlin, München, Frankfurt oder eine andere Großstadt anzulegen? Ich weiß, dass es keine Konzessionen mehr gibt. Wie kann ich trotzdem eine bekommen und wie würde ich das Taxi dazu bekommen.

Weiß jemand, wieviel es insgesamt kosten würde? Kann ich das Taxi auch mit einer Mietwagen Konzession fahren. Vorallem würde mich interessieren, was ich als Taxi eigentümer pro Monat erwarten kann? Ich freue mich über Antworten und eure Erfahrungen ;)

Lieben Gruß,

:)

...zur Frage

Frage zum Personenbeförderrungsschein (Taxischein)

Hallo, ich hab da mal ne Frage


Ich weiß das man den Taxischein erst mit 21Jahren machen kann, jedoch würde ich gerne wissen wo ich hingehen muss um den zu beantragen bzw. wo ich mich melden muss um den Taxischein machen zu können?


Am Wichtigsten ist mir aber ob ich mit meinem Privat-wagen (kein Taxi) Personen befördern darf wenn ich diesen Schein habe oder ob es ein Taxi sein MUSS? Dann habe ich noch gehört das man nur eine Ortskundeprüfung machen muss wenn man ein eigenes Taxiunternehmen betreiben möchte oder wenn man in einer größeren stadt wohnt z.B. Hamburg? Ich bedanke mich für die Andworten und für ein kleines Feedback wie es ist als Taxifahrer tätig zu sein

...zur Frage

Gibt es irgendwelche Voraussetzungen die man als Taxifahrer haben muss?

Da mein Studium noch ein wenig dauern wird, wollte ich mal wissen ob jemand von euch weiß welche Voraussetzungen man haben muss um Taxifahrer zu werden außer dem Führerschein? Und was die "Ausbildung" zum Taxifahrer ungefähr kostet?

...zur Frage

Gutachtertermin wegen Erwerbsminderungsrente.Panik!

Hallo Ihr Lieben. Ich hab mich lange Zeit geärgert, dass mein Rentenantrag so lange dauert. Heute kam der Gutachtertermin per Post. Eigentlich müsst ich mich "freuen", wenn man es denn so nennen kann überhaupt. Mitgesendet wurde ein 2seitiger Fragebogen. Seitdem ich den Brief geöffnet habe, kann ich mich aus unerklärlichen Gründen kaum noch beruhigen. Ich zittere, bin angespannt, unruhig und könnt nur heulen. Eigentlich sollte mich das nicht weiter fertig machen. Ich habe in meinem Leben genug Psychologen und Psychiatern gegenüber gesessen, habe unzählige Tests mitgemacht, Fragen und Fragebögen ausgiebig beantwortet. Und jetzt scheitere ich hier an den kleinsten Fragen.

Wie etwa: "Welche ernsten Krankheiten hatten Sie (ausser den typischen Kinderkrankheiten) bis heute?"

Was zählt denn als "ernste Krankheit"?? Asthma, Schilddrüsenunterfunktion, Polyarthrose,Hautpilz der immer wiederkommt? Denn das sind einige meiner Probleme. Natürlich abgesehen von den psychischen Dingen (muss ich die eigentlich auch aufzählen??).

Zählt ein psychologischer Test vom Arbeitsamt über die kognitive Leistungsfähigkeit als "Untersuchung eines Vertrauensarztes durch den medizinischen Dienst der Krankenkasse oder der Agentur für Arbeit"?

Ich bin total durcheinander,will mich gut vorbereiten,hab soviel Angst was falsch zu machen oder zu sagen, nicht ernst genommen oder gar abschätzig behandelt zu werden. Ich möcht den Gutachter nicht zubomben mit Informationen die er wahrscheinlich gar nicht wissen will, aber wenigstens das sagen,was wichtig ist. Denn ich habe nicht nur die psychischen Erkrankungen. Ist das eigentlich von Interesse für den psychiatrischen Gutachter???

Oh man ich hab grad den totalen Overload im Kopf,mir ist ganz schlecht. Kann mir bitte bitte jemand helfen?

LG Steffi

...zur Frage

Muss/sollte man gesundheitliche Einschränkungen im Vorstellungsgespräch angeben?

Einer meiner Schützlinge hat von der ARGE einen Vermittlungsvorschlag für eine Leasingfirma bekommen und sich beworben. Beim Vorstellungsgespräch hat er angegeben, dass er wegen Asthma und einer Nickelallergie nicht alle Tätigkeiten machen darf. Da er dadurch für eine Leasingirma nicht überall einsetzbar ist, wurde er abgelehnt. Die Erkrankungen sind der ARGE bekannt und vom Kontollarzt bestätigt worden. Nun soll er eine Sperrzeit bekommen, weil er einer Arbeitsaufnahme entgegengewirkt hätte. Er hätte das nicht sagen dürfen. Die Leasingfirma sagt, es war richtig, weil er sonst ja unter falschen Voraussetzungen eingestellt worden und der Vertrag damit ungültig gewesen wär.

Wer hat recht?

...zur Frage

Jobcenter Maßnahme wie sollen wir uns Verhalten?

Hallo@all!!

Haben hier ein dickes Problem :-(. Kurze Vorgeschichte mein freund Leidet wegen einem privaten Vorfall in seiner Vergangenheit unter Akuten Angsttörungen und, ist deswegen auch in Behandlung er nimmt Antidepressiva und ist derzeit nur sehr eingeschränkt Arbeitsfähig nun war es immer so das er zur Beurteilung seiner Arbeitsfähigkeit zum Amtsarzt Geschickt wurde die hat ihn immer für 6 Monate Freigestellt da auch sie der Ansicht war er wäre nicht mindestens fähig 3std zu Arbeiten. Er hat auch vor eine Therapie im November zu beginnen ,das ist soweit auch alles abgeklärt und sein Sachbearbeiter ist darüber informiert. Nun hat der ihn aber letztmalig zur Prüfung nicht zum Amtsarzt sondern zu einer psychotherapeutin geschickt die hat jetzt gesagt er wäre soweit fähig zu arbeiten was aber nicht der Fall ist.

Nun zum eigentlichen Problem : Sein Sacharbeiter hat trotz der Kenntnisnahme das er eine Therapie beginnen will und das er sich im Moment nicht in der lage fühlt zu Arbeiten in eine Maßnahme vermittelt. Nun ist es so das dieser Brief ganz unverhofft heute im Briefkasten lag wir kein Geld für Sprit haben und ich als seine Freundin nicht in der Lage bin mich zur zeit selbst zu versorgen ( angstpatientin+ Gebrochener zeh) die fordern jetzt sogar ein Attest wie der Zufall es will ist der Arzt wegen geschlossener Praxis nicht erreichbar. Muss noch nebenbei sagen das er bis vor 2 Jahren noch Taxi gefahren hat und dies auch wieder vor hat sobald es ihm besser geht auch darüber weiß der Sachbearbeiter Bescheid und hat ihn aufgefordert sich wegen seinem taxischein zu erkundigen ( Gültigkeit usw) und ihm das dann mitzuteilen dies hat er getan. die Maßnahme geht aber in eine andere richtung ( Gesundheitsberufe). Was jetzt tun? Sind echt verzweifelt :-(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?