Taxifahrt nicht bezahlt - NICHT weggelaufen

6 Antworten

Du wir st die Taxifahrt und zusätzlich eine Geldstrafe wegen vollendeten Betruges zahlen müssen. Das Verfahren wird seitens der Staatsanwaltschaft wohl mit einem Strafbefehl abgehakt. Wenn du dem widersprichst, kommt es zu einer mündlichen Verhandlung, die du dann auch noch bezahlen darfst.

Sei froh, dass du die Nacht nicht in der Ausnüchterungszelle verbracht hast. Das kostet dann auch noch mal va 70 €,( wenn du nichts einsaust)

Vielleicht lernst du was draus.

Ich hatte noch nie Probleme mit der Polizei, deswegen frage ich auch intensivst nach. Mit einem Strafbefehl abgehakt... scheint das dann in meinen Akten auf?

0
@Xansch89

Was ist denn aus der Sache geworden? Da Du 25EUR schreibst kann das maximal Diversion gegeben haben, wenns nicht sogenannter Notbetrug war...

0

NUn mach Dir mal nciht soviele GEdanken. Ob Österreich oder sonstwo auf der Welt: Das kostet ein paar Euro und Du bist raus aus der Nummer. Steh zu Deinem Fehler, zahle und machs beim nächstenmal besser. Besser könnte z.B. bedeuten, nicht mehr exzessiv zu trinken. Ein absoluter Filmriß kommt nciht von ungefähr. Entschuldige Dich zudem beim Taxiunternehmer. Dessen Namen wirst Du im Laufe der Verwarnung schon mitbekommen.

Entschuldigen werde ich mich auf jeden Fall, hätte das ganz gern im Vorhinein schon getan, da das natürlich unangenehm ist. Und von der Polizei werde ich wahrscheinlich auch keine Daten bekommen, wenn ich höflich nachfrage?

0

Der nahe liegende Straftatbestand wäre der Betrug. Das setzt allerdings voraus, dass Du auch die Absicht hattest. Das leitet man von der Tatsache ab, dass Du gefahren bist, ohne Geld zu haben.So wie ein mittelloser Gast, der Speisen und Getränke verzehrt, um dann zu erklären, er habe kein Geld. Warum hast Du nicht am nächsten Tag zuminderst die Taxizentrale dieses Ortes angerufen, um auf dem Wege das Fahrgeld zu entrichten? Ohne solche Bemühungen verstärkt sich der Verdacht, dass Du nicht zahlen wolltest. Merke: "Zum Zahlen ist es nie zu spät".

Ich wusste nicht einmal mehr den Namen des Unternehmens, geschweige denn den Namen des Fahrers. Hab ich mir mittlerweile von der Polizei geholt und mich beim Fahrer entschuldigt und auch ein nettes Gespräch geführt.

0
@Xansch89

Hallo!!!! Mir ist ähnliches passiert. Mich würde interessieren, was bei dir rausgekommen ist???!!! Warte nämlich auf einen Brief von der Polizei und bin völlig ratlos...

0

Verbeamtung trotz Verfahren

Hallo, ich habe gerade meinen Antrag auf Verbeamtung (Lehramt) in der Hand, da steht am Ende folgende Passage: " Ich erkläre hiermit, (...) dass gegen mich kein staatsanwaltschaftliches Ermittlungsverfahren oder gerichtliches Strafverfahren wegen anhängig ist oder gewesen ist."

Vor ca. 3 Monaten wurde gegen mich wegen unerlaubten Waffenbesitzes ermittelt. Das Verfahren wurde aber kurze Zeit darauf wegen Geringfügigkeit ohne Auflagen eingestellt (Es ging um ein altes Familienerbstück (Fallmesser meines Großvaters) welches von der Polizei sichergestellt wurde).

Wie soll ich also mit der oben genannten Passage umgehen, ich kann ja den Antrag so nicht unterschreiben, da ja gegen mich ermittelt wurde.

Desweiteren läuft derzeit gegen mich ein Verfahren wegen Körperverletzung, welches allerdings schonmal eingestellt wurde und vermutlich aufgrund von Mangel an Beweisen wieder eingestellt wird. Hier verhält es sich ähnlich wie oben, wie soll ich darauf im Bezug auf die oben genannte Passage eingehen.

Für die Verbeamtung brauche ich auch ein erweitertes Führungszeugnis der Belegart OE. Steht von den oben beschriebenen Dingen irgendetwas in meinem erweiterten Führungszeugnis. Letztlich hab ich ja nie irgendwas angestellt.

Ich bitte um Antworten.

...zur Frage

Sie will erst Friendzone, um daraus eventuell eine Beziehung zu entwickeln... was tun?

Hi,

ich bin auf ein Problem gestoßen, welches mir bisher noch nie im Leben auf irgendeiner Art und Weise so begegnet ist.

Ich (21) habe mich nun drei mal mit einem Mädel (20) getroffen.

1.Treffen: Kino und Chinesisch essen

2.Treffen: Einen Film geguckt und bereits leicht angefangen mit ihr zu kuscheln.

3.Treffen: Im Zoo mit ihr gewesen und danach im Restaurant, bereits Arm in Arm durch den Zoo geschlendert.

Jedoch lagen zwischen diesen Treffen immer gut 2 Wochen! Dies war aufgrund ihres vollen und stressigen Terminplans leider nur möglich.

Nun ist das letzte Treffen wieder fast zwei Wochen her und ich würde gerne wieder etwas mit ihr machen, jedoch scheint sie nicht allzu viel Bock zu irgendwas grade zu haben :/

So lief das jetzt die letzten 3 Tage und heute habe ich sie einfach drauf angesprochen, warum dies so sei.

Sie meinte es sei schwer zu erklären, sie fand "an sich" die Treffen mit mir ebenfalls immer sehr gut, jedoch meinte nach meiner Erklärung folgendes:

"Genau das meine ich, du willst mich kennenlernen, aber so kann ich das nicht.

Ich war mit allen meinen vorherigen Partnern erst richtig gut befreundet, und es hat nie einer versucht, direkt was mit mir anzufangen, bzw hat es nicht darauf angelegt.

Sowas muss sich meiner Meinung nach entwickeln, und dass funktioniert so einfach nicht.

Es ist nicht unbeschwert, es ist so geplant."

Dies verwirrt mich nun echt stark, da ich bisher im Leben immer nur ganz genau anders (natürlich auch erfolgreich) vorgegangen bin. Möglichst schnell klar machen, was man will... viel necken usw. Bevor man in die Friendzone abrutscht.

Hat hier jemand eine Idee, oder einen Rat für mich ?

...zur Frage

Hilfe C date Fake Premium?

Hey Leute, Ich habe Totale Panik weil ich eine Premiumsmitgliedschaft bei C Date gestartet habe jedoch mit einer fake Rechnungsadresse von Fake It.cc ich dachte es würde nicht mal funktionieren und dann habe ich die rechnungsadresse von fake it kopiert und beim Formular von C Date eingefügt dann hat es geladen und dann stande da ihre IP wurde gespechert, jeder Missbrauchsversuch wird strafrechtlich verfolgt. Zwei minuten später kam auch schon eine email von C Date das die Transaktion erfolgreich war und ich nun premium Kunde seie, nun habe ich mega schiss weil ich das eigentlich nicht wollte und die nun meine IP haben ich habe darauf sofort den Support von C Date angeschrieben und darum gebittet das diese Aktion rückgängig gemacht wird, jedoch habe ich bisher keine Antwort erhalten und weil ich minderjährig bin habe ich mega angt das da post vom anwalt kommt und meine eltern dann ne mega hohe strafe bezahlen müssten! Bitte helft mir mega Panik

...zur Frage

mein sohn sitzt in u haft ihm wird computerbetrug sachschaden ca. 30 tausend euro vorgeworfen wie hoch kann die strafe ausfallen?

...zur Frage

Selbstanzeige wegen Betrug, Ermittlungsverfahren eingestellt?!

Ich habe mich vor etwa einem Jahr selber wegen umfangreichem Betrug angezeigt da ich aufgrund von Kaufsucht viele Bestellungen unter falschem Namen in online Warenhäusern getätigt habe.

Vor 3Wochen war ich nochmal bei der Polizei zu einer letzten Anhörung bevor die Akten zum Staatsanwalt geschickt wurden. Dort legte ich auch ein Schreiben einer Sucht Beratungsstelle vor bei der ich in Behandlung war.

Heute habe ich ein Schreiben vom Staatsanwalt im Brieflkasten dass das Verfahren eingestellt wurde.

Kann das wirklich sein? Ich meine ich habe schon sehr großen Mist gebaut und hätte mit einer Bewährungsstrafe gerechnet. Was mich auch verwundert, die Anzeige war noch in 2009, aber an dem Aktenzeichen hängt hinten jetzt eine "11" für 2011. Muss ich das verstehen? Vielleicht kann mir ja jemand helfen?

Danke schon einmal.

...zur Frage

Folgen einer Verkehrsunfall Anzeige mit Personenschaden, was kommt auf mich zu?

Hallo ihr Lieben.

Mir ist gestern ein sehr dummer Unfall passiert, den man mit mehr Abstand verhindern hätte können.

Zu meiner Person: 24Jahre alt, Führerschein seid 17 und mit 18das einzige Vergehen bis gestern. 51kmh zu schnell auf der Landstraße in der 70er Zone. War mir genug Bußgeld, seid dem fahre ich nicht schneller als die Schilder es erlauben.

Zu gestern: Vor einem Kreisverkehr mit viel Verkehr hatte ich einen Großen Audi vor mir, der erst abbremste, dann Gas gab u dann in die Vollbremsung. Ja ich also mit meinem kleinen Peugeot ins eigentlich rollende Fahrzeug... Sichtbar: ein Kratzer bei ihm, bei mir der eingedrückte Schloss Träger. Polizei gerufen, den Herrn gefragt ob es ihm gut geht, mich entschuldigt... Polizei kommt und was sagt er: er habe Rücken, Nacken, Kopfweh und ihm wäre schwumrig. Die Polizei darauf nur, das sie schon einige Erfahrungen gemacht habe, nicht mal Bremsspuren zu sehen sind und sein Sitz wie die Nackenstütze perfekt angepasst sei. Aber was soll man da sagen, außer er soll sich im Krankenhaus ein Attest besorgen. Zu verharmlosen ist das nicht. Natürlich hoffe ich das es nur der Schock war und sich die schmerzen eingebildet hat..

Meine Frage : Was Blüht mir in den nächsten Wochen im Briefkasten?

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?