Taxi gerufen, nicht mitgefahren - Fahrt trotzdem bezahlen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ist ganz einfach: Habt ihr ein "normales" Taxi bestellt, dann tragt ihr die Anfahrt (dürfte bei rund 20 Euro liegen, da günstiger als besetzte Fahrt), habt ihr jedoch unmisstveständlich ein Großraumtaxi bestellt, zahlt ihr nichts, und ich würde auch für das dann folgende Großraumtaxi einen Rabatt ihV 5-10 Euro erwarten, denn da hat die Zentrale dann mist gebaut.

"Bestellt ein Fahrgast ein Fahrzeug, und kann die Fahrt aus von IHM gschuldeten Fällen nicht angetreten werden, so ist der Grundpreis, sowie evtl. Anfahrtskosten zu entrichten"

Findet sich sinngemäß in jeder Tarifverordnung. Und NEIN, dass sind keine AGB, welche man kennen muss um sie zu akzeptieren, sondern städtische Verodnungen, hier schützt keine Unkenntnis. Aber auch zivilrechtlich würde so entschieden werden wenn es keine Verordnung gäbe.

Viel Erfolg

Andreas

Wolff Services

Das Taxiunternehmen muß auf die Anfahrtskosten hinweisen, eine Fahrt zu berrechnen die noch nicht stattgefunden hat ist Schwachsinn !

Wenn ihr ein Großraumtaxi bestellt, weil ihr fünf Leute seit und die Taxi-Zentrale ein falsches Fahrzeug schickt, seit ihr im Recht und hättet den Fahrer ohne zu bezahlen wieder nach Hause schicken können!! Mehr noch, ihr habt das kleinere Fahrzeug akzeptiert, hättet aber den Fahrpreis für die S-Bahn abziehen können!!

Was möchtest Du wissen?