tavor, leide ich an entzugserscheinungen?

2 Antworten

Beim Absetzen von Tavor kann es zu Entzugserscheinungen kommen, deshalb sollte es auch schleichend abgesetzt werden. Da Du schreibst: "Vor 4 Tagen Tavor" und nun vom "Brennen bei Entzug", verstehe ich, dass Du es nur vier Tage genommen hast. Da gibt's keine Entzugserscheinungen, die mit "Brennen" verbunden sind. Wenn ich was missverstanden habe, musst Du klarer schreiben.

Aus eigener Erfahrung (suizidaler Gedanken) mal in der Psychiatrie, schreibe ich... Wie Du richtig schreibst, dient Tavor als Einschleichung / Überbrückung in Verbindung mit Psychopharmaka. Hier kommt es nicht nur auf die Länge an, sondern auch auf die Dosis. Das Brennen kann aber auch andere Ursachen haben.Nicht zu unterschätzen ist auch, wann man neben dem Psychopharmaka auch Tavor nimmt. Auch darüber lässt sich die Wirkweise nochmals steuern. Leider hast Du nicht geschrieben, ob Du neben dem Entzug von Tavor noch Psychopharmaka nimmst. Ansonsten. Auch die Dosis des Tavor hast Du nicht genannt. In der Regel ist es je nach Länge und Dosis jedoch so, dass Tavor über bis zu mehreren Wochen wieder durch Dosisverringerung ausgeschlichen wird. Daneben können aber auch Antidepressiva durchaus Nebenwirkungen haben. Diesbezüglich solltest Du mal bei Sanego nachschlagen, was man über Paroxetin schreibt. Und letztlich solltest Du, und dies ist nicht böse gemeint, vielleicht einmal einen stationären Termin in der Psychiatrie machen. Daneben und am Rande könntest Du es vielleicht als Beruhigung mal mit Neurexan (von Heel) versuchen. Das ist Homöopathisch. Trotz allem gehört soetwas auch in Abstimmung mit erfahren Ärzten gemacht.

Lorazepam (Tavor) Sucht & Entzug

Angenommen, man würde jeden Tag 1,0mg Tavor Expidet (Schmelztabletten) nehmen. Und das 50 Tage lang. Mit kleinen Unterbrechungen von ein paar Tagen. (50 Tabletten insgesamt)... würde mann dann körperlich und psychisch schon stark abhängig sein? Und wie würde sich eine Sucht äußern, außer das Craving (Verlangen).? Kann mann einen kalten Entzug selbst machen, und wenn ja, wie hart ist der? So schlimm wie es bei Heroin der Fall sein soll?

Ihr braucht gar nicht kommen mit... mach es nicht ect. Ich habe gar keine Tabletten und habe es auch nicht vor. Ich möchte es einfach nur theroretisch wissen.

...zur Frage

Tavor (DE), Temesta(CH), Lorazepam , Benzodiazepine Entzug - Hilfe!

Hi, seit über 2 Monate nehme ich sicher täglich 2,5mg Tavor manchmal auch mehr manchmal auch weniger, nun habe ich auf 2.00mg dosiert.

**- Ich fühle mich unruhig, ängstlich, gereizt, Stimmungsschwankungen, bin schnell gestresst, kribbel an Hände und Füsse, habe Gelenk-Muskelschmerzen, **

ist das von der Entzugserscheinung?

Was soll ich tun, sofort absetzen, oder immer mehr ausschleichen... Wie lange werde ich mich noch so fühlen?

Wäre sofort absetzen nicht schlimmer dafür schneller?

Danke

...zur Frage

Entzugserscheinungen immernoch möglich Zigarette?

Hallo ich habe eine frage seit dem ich aufgehört habe zu rauchen vor ungefähr 6 Monaten ist mein leben komplett umgestellt ich fühle mich jeden tag nicht wirklich da und auch eigentlich immer krank obwohl ich wieder atmen kann und gut riechen kann. ich habe seit dem eine angst und Panik Störung und weis einfach nicht mehr weiter mir kommt immer mehr wieder die lust zu rauchen weil es mir ohne Zigarette sogar noch schlechter ging als vorher anfangs hatte ich extreme Atembeschwerden wo ich aufgehört habe und bis jetzt fühle ich mich immer noch nicht gesund. Raus traue ich mich auch nicht da mein Magen komplett verrückt spielt und meine Sicht irgendwie anders ist manchmal.

zur Info ich bin 20 Jahre alt und habe mit 15 angefangen zu rauchen und es blieb bei täglich rund 15 Zigaretten manchmal mehr manchmal weniger

gras habe ich auch gelegentlich geraucht ich war in der Woche mal 3-4 mal fett und manchmal nur 1 mal in der Woche es war auch ein sehr geringer Konsum eigentlich 1 Gramm habe ich in einer Woche verbraucht manchmal aber auch 2-3 Gramm

hat jemand auch schon damit Erfahrung oder weis weiter ? mir ist fast jeden tag übel und ein Schwindelgefühl ist auch manchmal dabei es macht mich nur noch fertig ich weis nicht was ich noch machen soll außer jeden tag so zu überstehen das es mir einigermaßen gut geht

und ich bin schon in einer therapeutischen Behandlung wenn jemand vor hatte das vorzuschlagen

...zur Frage

Lorazepam (Tavor) Dauer der Nebenwirkungen?

Ich habe vor zwei Tagen, innerhalb von ca. 5 Stunden, 4 Tavor Tabletten zu mir genommen, also 4mg Lorazepam. Am nächsten Tag nahm ich dann um ca. 15 Uhr noch eine. Da ich nun seit dem Zeitpunkt unter Libidoverlust (Errektionsstörungen) und Appettitlosigkeit leide, würde es mich sehr interessieren, wann diese Nebenwirkungen abklingen. (Die Halbwertszeit von Lorazepam beträgt ca. 12-18 St)

...zur Frage

Angststörung - Panikattacken

Hallo. Ich leide seit fast 4 Jahren an einer Angststörung. Ich bekam 3-4 mal in der Woche eine Panikattacke und Angstzustände haben mich quasi 24 Stunden begleitet. Seit ich Arbeitsunfähig bin, habe ich mich zeimlich isoliert und verlasse meine Wohnung nicht mehr ohne Begleitung (Seit 2 Jahren).

Ich bin in Behandlung und mir wurden schon einige Medikamente verschrieben. Ich habe eine lange Liste an Antidepressiva "abgearbeitet" und habe sie alle nicht vertragen oder sie hatten keine Wirkung.

Nun habe ich jetzt ein Antiepileptika (Lyrica) verschrieben bekommen, in der Hoffnung, dass das wirkt und ich es vertrage. Vertragen tu ich es gut, hatte während den ersten 2 Tagen leichte Gleichgewichtsprobleme (kein Schwindel), die aber jetzt weg sind. Ich nehme 50mg am Tag, ab Mittwoch 100mg, was dann nach und nach auf 500-600mg gesteigert wird.


Meine Frage ist, welche Antidepressiva haben euch bei einer Angststörung geholfen und wie waren die Veränderungen?

Hat jemand, der auch eine Angststörung hat, Erfahrungen mit Lyrica, die er berichten möchte?

Ist Lyrica auch Angstlösend? (So wie zum Beispiel Tavor oder Diazepam)

...zur Frage

Tavor 2,5............kann mir jemand sagen wie genau diese Tabletten aussehen?

Ich möchte gerne eine Beschreibung der Tablette : Tavor 2,5 haben. Mir ist bekannt, das es ein Tranquilizer ist und zur Gruppe der Benzodiazepine gehört (Lorazepam). Mir ist auch bekannt, das es sich um ein stark süchtig-machendes Medikament handelt. Ich habe bisher ein anderes Lorazepam Medikament verschrieben bekommen..........nun habe ich heute Nachmittag erfahren, das ich kein Rezept erhalte weil mein Hausarzt im Urlaub ist. Jetzt bekam ich von einer Bekannten Tavor 2,5 zur Überbrückung angeboten damit ich bis Dienstag nicht entzügig werde. Die Tabletten sind aber nicht mehr in Folie, sondern bereits herausgedrückt (das macht sie immer wenn es ihre letzten 10 Tabletten sind, weil sie die in einer kleinen Pillendose aufbewahrt). Bevor ich sie einfach so nehme, kann mir evtl. jemand diese Tabletten beschreiben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?