Tauheitsgefühl in der Hand, was könnte es sein?

3 Antworten

Das nennt man Karpaltunnelsyndrom. Reduzier das mal ein bißchen, sonst steht irgendwann eine OP an.

https://www.liebscher-bracht.com/karpaltunnelsyndrom-ursache-uebungen/

Diese Übungen kannst Du selbst machen. Aber die Ursache muss natürlich auch behoben werden und zwar, indem Du nicht mehr soviel am Laptop sitzt und tippst.

lg Lilo

Muss es gleich das Karpaltunnelsyndrom sein, oder kann es noch was anderes sein?

Danke für die Antwort und den Link, schau mir das gleich mal an. Und meine Laptop Sitzungen werde ich definitiv reduzieren.

Schöne Grüße :)

0

Kann eine Blockade sein irgendwo im Rücken oder arm durch fehlhaltung..

wenn du zu lang wartest dann kann das bleiben. Ab zum Hausarzt bzw Orthopäden oder Neurologen.

Okay, danke für die schnelle Antwort.

Dann werde ich wohl morgen zum Arzt gehen.

Liebe Grüße

1

Kauf dir einen vernünftigen Stuhl der gepolstert ist und weiche Armlehnen hat („Gamingstühle“ sind meistens genau darauf ausgelegt aber vielleicht spricht dich das Design nicht so an)

Also meinst du, es liegt an der falschen (unbquemen) Haltung? Ein neuer Stuhl war sowieso in Aussicht, jetzt weiß ich wonach ich suchen sollte.

Danke für die Antwort, liebe Grüße

0

Es sollte halt möglichst bequem sein, da bei harten Flächen Druckstellen entstehen, wenn man sehr lange in dieser Postion bleibt und weiche stützen helfen dabei sehr.

0

Nerv hinter/am Schulterblatt seit über einer Std. wohl eingeklemmt. Was soll ich tun?

Ich weiß nicht was ich tun soll. Das kam plötzlich; ich saß und lag, tat nichts besonderes als das auftauchte. Beim Sitzen tut es weh und beim Liegen sowieso. Fast der halbe Rücken tut weh und seitlich auch etwas.

Halt eine Anspannung, wie Blitze, wenn ich mich in "die Falsche" Richtung bewege; deutet für mich klar auf einen Nerv hin. Ich hatte das schon mal, aber nicht oft. Bei falscher Dehnung kann das auch passieren.

Ich weiß nicht, ob eine kleine Massage oder die Stelle etwas "einränken" helfen würde, aber es ist grade niemand da, der das tun könnte.

...zur Frage

Eingeklemmter Nerv bei der Katze?

Hallo,

vielleicht hat ja jemand eine Idee oder hat ähnliches erlebt. 

In der Nacht von Montag auf Dienstag vor einer Woche hat die Katze zweimal gespuckt (es hört sich immer wie übergeben an, aber es kommt einfach nur spucke). Bis zum Nachmittag dann noch zwei weitere male. Beim aller ersten mal war ein Grashalm dabei. Danach war nichts mehr drinne. 

Am Dienstag Nachmittag kam meine Katze aus dem Schlafzimmer gelaufen (sie schläft dort oft) und auf einmal hat sie total gehinkt. Nach ein wenig beobachten fiel auf, dass sie auf den rechten Bein humpelt. 

Ich war direkt etwas in Sorge, weil sie in den letzten 24 Stunden mehrfach gespukt hatte. Also ab zum Tierarzt.. (ich muss sagen, ich hatte Angst es wäre ein Schlaganfall während der Arbeitszeit gewesen). 

Sie tastete meine Katze ab, fand aber weder Bissspuren noch einen Bruch. Sie reagierte auch nicht groß auf Druck, nur an der Wirbelsäule meckerte sie. 

Die Tierärztin gab ihr eine Spritze und meinte, dass wir bis morgen abwarten sollten und ich dann wieder kommen sollte, falls was ist. 

Mittwoch war alles ruhig, kein Übergeben, nichts.. sie hat normal gefressen und getrunken, hat geschmust etc. 

Also rief ich die Tierärztin an und sagte, dass alles bis auf das laufen wieder gut seie. Sie meinte ich sollte dann noch einen Tag warten. 

Am Mittwoch Abend (23.30h) waren wir schon im Bett und aufeinmal schrien die Katze auf. Von jetzt auf gleich, wo sie doch geschlafen hatte. Man hörte direkt, dass sie große Schmerzen haben musste. Sie wollte weder stehen noch liegen, schrie die ganze Zeit nur. Es tat mir so weh und ich wusste gar nicht was tun. 

Nach ca. 20 Minuten war sie wieder ruhig, wir haben uns dann hingelegt und bis morgens war alles ohne Probleme. 

Ich bin dann direkt Donnerstag früh mit ihr in die Tierklinik. Sie haben meine Katze dann direkt geröngt. Heraus kamen mehrere kleine Baustellen, Arthrose am Knie, der Hüfte und der Wirbelsäule. Die Ärztin meinte, dass wohl die Arthrose an der Wirbelsäule das Problem seie. Daher würde wohl das Problem kommen.... eingeklemmter Nerv?!

Sie hat mir jetzt Metacam (einmal am Morgen) und Hyalutidin (einmal pro Tag) mitgegeben. 

So, jetzt ist Dienstag...... meine Katze verhält sich weiterhin total normal. Es gab auch keinen "Anfall" mehr, bei dem sie solche Schmerzen hatte. Sie isst normal, trinkt normal und schläft normal. Vom Verhalten ist sie echt wie immer, bis auf die Tatsache, dass sie ihr linkes Bein nicht belastet /belasten kann. Wenn sie zu schnell läuft, rutscht ihr das linke Bein weg und sie fällt hin (Laminat). Wenn sie springt, fällt sie manchmal hin. Eben als hätte sie Null kraft im linken Bein.

Ich kenne mich ja nun Null aus... kann das ein eingeklemmter Nerv sein?! Geht das von alleine wieder weg? Was kann ich neben dem Medikamenten noch für meine Katze tun?

Linuel

...zur Frage

Schmerzen am Ellenbogen Nerv?

Hi, Ich habe vor ca.25hmeinen Ellenbogen genau mit dem Nerv auf eine Kante gehauen (aus ´Versehen natürlich), wie man aus auch vom Knie her kennt, was normalerweise kurz sehr weh tut, dann aber nicht mehr. Doch bei mir tut es immer noch weh. Es wurde zwar besser, aber ich spüre immer noch Schmerzen wenn ich meinen Arm beuge und vor allem wenn ich meinen Bizeps anspanne. Was kann ich dagegen machen uns sollte ich vllt. zum Arzt oder ist das nichts ernstes? Danke für eure Hilfe

...zur Frage

Eingeklemmter Nerv unter den Schulterblättern?

Hallo! Ich habe noch eine Frage zum Thema Rückenschmerzen! Habe nämlich folgendes Problem! Vor ca. 4 Jahren, habe ich morgens mal gegähnt und mich dann gestreckt - so richtig doll, mit den Armen nach hinten usw! Danach hatte ich einen steifen Hals und das hielt ein paar Tage an! Jetzt habe ich danach - die ganzen Jahre das Gefühl, das der Nerv unter meinen Schulterblättern - eingeklemmt ist und ständig Schmerzen! Wenn ich zur Massage gehe, dann merke ich diesen Nerv immer ganz doll, wenn man zwischen den Schulterblättern massiert! Ich kenne mich nicht so gut aus, aber ich habe das Gefühl (wie soll ich das nur erklären), das der Nerv früher ÜBER den Schulterblättern gelaufen ist und keine Probleme gemacht hat und durch dieses recken/strecken - der Nerv unter die Schulterblätter gerutscht ist und dort jetzt immer eingeklemmt wird! Kann das sein bzw. gibt es sowas? Habe jetzt seit ein paar Wochen auch immer die Hand taub und schon im Internet geguckt und das kommt bei mir auch nicht von dem Nerv der im Ellenbogen verläuft, sondern eher an der Arm Innenseite und geht in die Achsel - Richtung Schulterblätter! Traue mich aber nicht zum Arzt, weil ich nicht weiß wie ich das erklären soll und hier ist es doch schon einfacher! Was meint Ihr? Bitte dringend um Rückmail! Sandra

...zur Frage

Blut läuft schnell in rechte Hand?

Seit etwa einer Woche schwillt eine bestimmte Ader an der Seite meiner rechten Hand immer sehr schnell an, wenn ich die Hand sinken lasse. Sie wird dann richtig fest. Früher war das nicht so. Wenn ich die Hand hochhalte läuft das Blut sofort wieder raus, ich denke nicht, dass es irgendwas ernstes ist. Meine Theorie ist, dass ja seit einer Woche das weeter von Spätwinter auf Sommer umgeschlagen ist und meine Adern deswegen größer werden (oder wie das auch im Detail funktioniert) Letzes Jahr wog ich am Ende des Sommers ja noch mindestens 5 kg mehr und war schlechter in Form, also habe ich die Adern bisher nicht gesehen (Ich wusste nichtmal, dass ich diese Ader habe!). Aber warum gerade Rechts? Ich bin eigentlich Linkshänder!

Also, wie gesagt, ich mache mir (außerhalb meiner angststörungsedingten irrationalen Phasen) keine großen Gedanken, ich würde nur gerne wissen, ob das ein eingeklemmter Nerv oder so sein könnte, irgendetwas lästiges, um das man sich beizeiten kümmern sollte. Meine Psychologin sagt ich soll nicht immer gleich zum Arzt rennen, (Um den Verhaltenskreis von Schock und Rückversicherung zu unterbinden oder so), also frage ich hier einfach mal.

Danke im Vorraus!

...zur Frage

Parasiten bei Wellensitttich?

Hallo, Mein neuer Wellensittich saß gerade auf meinem finger, auf einmal fing er an sich zu schütteln und auf dem Finger waren viele kleine schwarze Punkte. Diese Punkte habe ich auf den gelben federn nicht gesehen. Natürlich denke ich sofort an Parasiten. Was könnte es sein.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?