Taufe mit heiligen Geist?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich denke dass du zu den Pfingstlern gehörst. Ich selbst bin auch einer und habe den heiligen Geist mit Zungensprache empfangen. Ich denke du weißt ganz genau Bescheid wie das abläuft. An die Leute die sagen es ist Hexerei oder Trance hör nicht auf die. 

Um den Heiligen Geist empfangen zu können musst du komplett frei von Sünden sein und dich komplett auf ihn fokosieren. Also Bibellesen usw. 

Ich denke du weißt ganz genau Bescheid wie das abläuft.

Und deshalb suchst er hier Rat, weil die "Geistgeführten" der Pfingstler in der Irre sind.

Am besten Bibel lesen und doch nix verstehen. Schau dir meine anderen Antworten zu diesem Thema an.

Wenn du diese Antwort nach einem Jahr als hilfreich markiert hast, hat sie dir nach 1 1/2 Jahren erst geholfen? Oder was hast du in der Zwischenzeit gemacht?

0

Bei der Wassertaufe kann auch mit dem Heiligen Geist getauft worden sein. 

Es kann.

Bitte einfach Gott, Dich mit dem Heiligen Geist zu taufen, er wird es tun.

Sei offen und traue dem Heiligen Geist eine gewisse Kompetenz zu - Gott geht immer nur so weit, wie Du es ihm erlaubst.

Niemals kann man bei einer Wassertaufe auch "durch den Geist" getauft sein/werden!

Die Menschen, die eine Wassertaufe vornehmen, haben ja selbst keine Verbindung zum Geist!

0

Woher willst Du wissen, dass Du den Heiligen Geist noch nicht empfangen hast? Weil Du nicht in unbekannten Sprachen sprichst?

Genau

0
@BenButton1996

Ich bin der Auffassung, dass es keine richtige Theologie ist, zu behaupten, dass der Geistempfang immer mit Sprachenreden zusammengeht. 

Meine persönliche Erfahrung ist, dass sich überhaupt nichts bei mir änderte, als ich dieses Charisma bekommen habe. Ganz anders vorher bei meiner Umkehr zu Gott. Da änderte sich so ziemlich alles dramatisch dank Kraftwirkung des Geistes. Ganz sicher hätten für mich Spiele und Handys ihre Faszination verloren und einen Freund, der irgendwelche Sachen mit seinen Fingern machen wollte, wäre nicht mein Freund. 

Möglicherweise solltest Du überprüfen, ob Du Dich wirklich zu Gott bekehrt und Buße getan hast. Buße tun ist sein Leben überdenken und die Dinge sein zu lassen, die ihm nicht gefallen und die Dinge zu tun, die ihm gefallen. Buße ist nicht, ein Lebensübergabegebet nachzuplappern und dann weiterzumachen wie bisher.

Drei Bibelstellen [ELB] zum Schluss:

Apg 2:38 Petrus aber sprach zu ihnen: Tut Buße, und jeder von euch lasse sich taufen14 auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung eurer Sünden! Und ihr werdet die Gabe des Heiligen Geistes empfangen. <- Reihenfolge und Notwendigkeit von Buße.

Apg 8:36-40 

Als sie aber auf dem Weg fortzogen, kamen sie an ein Wasser. Und der Kämmerer spricht: Siehe, da ist Wasser! Was hindert mich, getauft zu werden?15  38 Und er befahl, den Wagen anzuhalten. Und sie stiegen beide in das Wasser hinab, sowohl Philippus als auch der Kämmerer, und er taufte ihn.  39 Als sie aber aus dem Wasser heraufstiegen, entrückte der Geist des Herrn den Philippus, und der Kämmerer sah ihn nicht mehr, denn er zog seinen Weg mit Freuden. <- Hier Freude statt Sprachenrede.
1. Kor 12:28 Und die einen hat Gott in der Gemeinde11 eingesetzt erstens als Apostel12, zweitens andere als Propheten, drittens als Lehrer, sodann Wunderkräfte, sodann Gnadengaben13 der Heilungen, Hilfeleistungen, Leitungen, Arten von Sprachen14.  29 Sind etwa alle Apostel? Alle Propheten? Alle Lehrer? Haben alle Wunderkräfte?  30 Haben alle Gnadengaben15 der Heilungen? Reden alle in Sprachen? Legen alle aus? <- Nicht alle reden in Sprachen.


0

Das wollt schon mal jemand (Apg.8,18-19).

Er bekam ihn auch nicht (Vers 20,21).

Unser ewige Schöpfer weiß, wenn du dafür die Reife hast (Röm.6,4).

Wurdest du "getauft" wie man es so schön in euren "Kreisen" nennt?

Jesu selbst hat nie getauft, sondern er hat sich taufen lassen.

Wenn du zu deinem Pfarrer gehst, wird der wahrscheinlich einen kurzen Taufunterricht machen und dich dann taufen.

Doch in der Taufe ist der Pfarrer nur das Werkzeug. Gott ist der, der handelt,der dich annimmt und dir den Heiligen Geist schenkt.

Eine Wassertaufe durch einen Priester hat gar nichts, aber schon überhaupt gar nichts mit dem "Heiligen Geist" zu tun; der ist daran gewiss NICHT beteiligt!

0
@gottesanbeterin

Gut, dass sich der Heilige Geist nicht vorschreiben lässt, woran er beteiligt sein darf und woran nicht.

0

Es gibt mehrer Arten von Taufe

Einmal die Wasseetaufe und auch die Versieglung mit dem Heiligen Geist, nennt man auch Taufe mit dem heiligen Geist.

0

Erstmal eine Gegenfrage ;)
Welcher Religion gehörst du denn an wenn ich fragen darf...?

hey ich auch ;))) wirst du nicht zur taufe zugelassen oder wie meinst du das genau?

1

bin leicht verwirrt :o :'D

0

Ich sagte das ich nicht an Allah glaube

0

naja ist ja eigentlich auch egal. hat ja jetzt nichts mit deiner frage zu tun ;)

0

Esther ich muss noch den Heiligen Geist haben dann werde ich auch zur Taufe zugelassen aber ich habe ihn ja noch nicht

0
@BenButton1996

sorry,aber das ist doch alles ausgemachter Sch......sinn...! BenButton ,mal sagst Du,daß Du an Allah glaubst(s.Link oben),hier sagst Du,daß Du nicht an Allah glaubst...! Dann redest Du irgendetwas über den "Heiligen Geist" und das "Ringen um die Taufe"....irgendwie alles etwas wirr! Wenn dir wirklich soviel an diesen Dingen liegen sollte,was ich ehrlich gesagt ernsthaft bezweifle dann  beschäftige dich mal mit der christl. Sakramentenlehre ,vielleicht gelingt es dir dann,Deine Gedanken etwas zu ordnen.

0

dann gibt es wahrscheinlich noch etwas was zwischen gott und dir steht

0

Ich zitiere: ich glaube Nicht an Allah. Ich glaube an Gott im Himmel.

0
@BenButton1996

Das ist aber (sehr) blöd, BenButton, denn Allah und Gott sind Ein- und Derselbe; wenn du also nicht an Allah glaubst, dann glaubst du logischerweise auch nicht an Gott (im Himmel - wo sonst?).

0
@gottesanbeterin

@Gottesanbeterin Da ist Unsinn Der Himmel ist nicht = Paradies ,du kennst ob deiner Harmonie sucht offensichtlich die Lehren nicht wirklich denn :

  • Unter der Voraussetzung das Gottallmächtig und Schöpfer auch Richter ist  ist kann es Tatsächlichnur einen Gott geben .Damit ist aber  nichts darüber ausgesagt ob die 2 monotheistischen Religionen Christentum  und Islam tatsächlich  an diesen einzig existierenden Gott glauben ..Um das zuergründen müssen wir uns mit den jeweiligen Gottesvorstellungen näher befassenund diese vergleichen .       
  • So muss man zu Kenntnis nehmen das dieChristliche Offenbarungs- wahrheit der heiligsten Dreifaltigkeit  vonAnfang an der Urgrund unseres Glaubens beschreibt . (siehe Katechismus der katholischen Kirche 249 )Dieser Glaube  beschreibt das innere  Leben des einen und einzigen Gottes als : Vater und Sohn  vereint im Heiligen Geist. (Liebe)
  • Der Koran hält die Trinitätslehre für Polytheismus  und Hält Gottvater ,Jesus und Maria für die drei Götter der Christen . (sure 5,116)Diese Polemische Aussage des Korans wird  als die Koranische Trias bezeichnet ...und sie bildet den Höhepunkt  der Polemik im Koran gegen die Gottheit Jesu ,gegen die  christliche Trinitätslehre und gegen jede Marien Verehrung .(Sure4,171 / Sure 5,116/ Sure112,3-4 )
  • Der Islam distanziert sich im Koran explizit von Christentum .Bei Johannes 1 Joh,4,8 .16  steht: "Gott ist die Liebe " Liebe ist laut Christen das Wesen Gottes .Als Gott in der Fülle der Zeit seinen  einzigen Sohn  un den Geistder Liebe  sendet ,offenbart er uns so sein innerstes Geheimnis.(siehe auch  : KKK 218
  • Allah trägt zwar 99 der schönsten Namenund wird auch der Liebevolle genannt . Was Ehrentitel und auchEigenschaft sein kann. Es ist jedoch nur sein 47 Name und steht neben dem : "derSchaden zufügende" ..."der zu allem fähige" ... "der  von allem und jedem Unabhängige" .DieLiebe ist als keinesfalls die Hauteigenschaft Allahs   und es käm einerBegrenzung  Allahs gleich ,ihn darauf festzulegen..Zumal der Koran auchsagt : Dass Allah den Sünder nicht liebt .(Sure 3,32  auch Sure 3.57 undSure 3,140)
1
@WALDFROSCH1

@Gottesanbeterin 

Fortsetzung 

  • Gott ist Vater ...bei den Gott ist treu,Gott will die rettung aller Menschen ,Gott ist wahrheit ,Gott hatsich gezeigt in der Welt /Gott ost auferstanden /Got sendet den heiligen Geist...die Offenbarung ist abgeschlossen.All diese Aussagen des ChristlichenGottesbildes   müssten und könnten hier seitenlang und stundenlang ausgeführtwerden .diese  zu kurze Aufstellung, zeigt das all diesnicht durch den Islam nicht geteilt wird .Der Koran und derIslam negiert und greift all dies durch den Koran an  .Bis dahin dass erdie Christen beschuldigt, zusammen mit den Juden die Schriften gefälscht zu haben .Wofür sie leider jeden Beleg schuldig bleiben Die Juden machen keine Aussagen die dem Islam gleich kämen in seinen Schriften ,die der Islam teilweise übernommen hat .Aber den Protagonisten wie Abraham andere Taten und völlig anderen Namen und auch Stammbaum  zu ordnet.Juden erkenne in den Schriften ein Heilwirken Gottes ,das setzt derIslam ausser kraft .Im Islam werden den jüdischen Protagonisten Aussagen in denMund gelegt die dort nicht zu finden sind ,in der jüdischen Tradition .auch ist das alteTestament bei weitem nicht identisch ..mit dem Koran während das Alte Testament in seinen Aussagen damit klar übereinstimmt .(kann jeder nachprüfen )
  • der Koran hat auch einen Schöpfungsbericht ,aber dort ist der Mensch nicht dieKrone der schöpfung,sondern die Erschaffung von Himmel und Erde ist dort grossartiger als dieErschaffung des Menschen .(so gibt es etwa,im Koran keinen  7.Tag ,andem Gott ruhte .(die Schöpfung geschah aber im Hinnblick  auf den Sabbatund somit auf die Verehrung und Anbetung Gottes .Das Christentum definiert einen Gott derliebe der in JesusChristus als eine derExistenzweisen Gottes sichtbar wird .Solches bezeichnen die Muslime im Koran als Götzendienst .
  • Der Islamische Gott  den unsder Koran aufzeigt ,ist einGott der Willkür Zwarfinden sich hier gleiche Begriffe ,aber mit unterschiedlichen InhaltenSo strebt das Christentum Friedenunterallen Menschen an,auch mit den Feinden .ES geht umdenfrieden zwischen Gott und Mensch .Gott wird ein Gott des Friedens genannt:(Römer15,33) und Christus hat als "Fürst des Friedens " 8Jesaja9,5 den Frieden  mit Gott  durch seinen erlösenden Kreuzestod in die Welt gebracht worden.
  •  .Wenn im Islam von Frieden die Rede ist dann ist zunächst die Abwesenheit  von Krieg unter den Gläubigen gemeint-diese sollen friedfertig  miteinander umgehen .Frieden unter allen Menschen ,wird es erst geben  ,wenn alle der Scharia unterworfen sind wenn also nur noch das Haus des Islams existiert und das Haus des Krieges erfolgreich bekämpft worden ist .Abschliessend kann mann also sagen. Das Alte Testamente der Juden und das neue Testament der Christen ,sprechen vom gleichen Gott ,in einer unterschiedlichen Offenbarungsphase Gottes in der Welt Während der Islam einen Gott aufzeigt den weder die Juden noch die Christen kennen .
1

Was möchtest Du wissen?