Tauchen mit Druck auf den Ohren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du bei 3 m oder tiefer Druck verspürst, ist es schon zu spät für einen ordentlichen Druckausgleich. Da hilft nur  noch mit Gewalt in die zugehaltene Nase pusten. Oder nochmal nen Meter höher gehen, damit der Druck am Trommelfell nachlässt und da Druckausgleich machen.

Direkt unter der Oberfläche ist der Druckanstieg beim Abtauchen,
prozentual gesehen, am größten. Daher muss man unterhalb der Oberfläche am häufigsten Druckausgleich machen und zwar bevor man Druck auf dem Trommelfell spürt. Das wäre so bei 1-1,5m, 3 m, 5 m, 8 m,12 m, 18 m, 25 m.

Wenn man eine freie Eustach'sche Röhre hat, reicht trocken schlucken, ansonsten hilft leichtes Pusten in die Nase immer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mit ein bisschen Übung funktioniert das nur mit "Ohrenknaxen" keine Ahnung obs dafür nen eigenen Ausdruck gibt... funktioniert aufjedenfall! Probiers einfach mal :) 

Lg und viel spaß beim erfrischen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Trommelfeld wird ab einem Druck von 0,12 Bar belastet und man sollte auftauchen. 1Bar=10m.  0,12Bar=1,20m

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?