Tauchausrüstung Spezialtechnik

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Da gibt es zwar diese Studie (man beachte: Das ist eine Designstudie), aber das Triton Gerät funktioniert noch nicht wirklich. Ob es das jemals wird, steht in den Sternen.... Nach dem Prinzip gab es schon vor vielen Jahren "Artificial Gills", die aber nie praxistauglich waren. Gleiches gilt für Flüssigatmung oder auch Geräte mit Flüssigsauerstoff....

Momentan kommst du um ein konventionelles Tauchgerät oder Kreislaufgerät bzw. Schnorcheln nicht herum....

Kaufen kann man es nicht und ob es je auf den Markt kommt, ist zweifelhaft.

http://www.format.at/articles/1412/963/373552/tauchen-fisch-sauerstoffflasche

Dort steht:

Ein kleiner Mikroprozessor komprimiert den Sauerstoff und speichert ihn in einem Tank. Angetrieben wird der Prozessor von einer Mikrobatterie, die 30 Mal kleiner ist als herkömmliche Batterien und sich sehr schnell wieder aufladen lässt.

Jetzt würde mich aber schon brennend interessieren, wie ein Mikroprozessor Sauerstoff komprimieren kann. Und wenn es eine "Mikrobatterie" gibt, die 30 Mal kleiner ist als herkömmliche Batterien, warum verwendet man diese nicht auch anderswo?

0
@ultrarunner

Da steht auch... 'eines Tages könnte...'

Klingt schon toll. Aber auch eine Batterie mit soundsoviel Kapazität dürft bei solch einer Arbeit in nullkommanix an ihre Grenzen kommen.

Und WENN es so eine Superbatterie gäbe, dann würde eine Verwendung in ganz andern Zusammenhängen (Elektromobilität, Flugzeugtechnik) den Erfinder ganz schnell ganz reich machen.

0

Ich glaube, Du bist da einer Falschmeldung aufgesessen. So etwas gibt es nicht.

Warum sollte es denn sonst noch konventionelle Tauchgeräte geben??

ja, es könnte auch sein, dass man daran eine winzige Sauerstofflasche befestigt und es demnach nicht die Funktion von Kiemen hat und auch nur für begrenzte Zeit (ein paar Minuten) funktioniert bis die kleine Sauerstoffflasche leer ist, aber ich bin mir fast sicher, dass es sowas gibt, ich kann mich nur nicht mehr erinnern, wo ich das gesehen/gehört/gelesen hab.

0
@icehusky742

Es gibt eine Miniflasche mit angebautem Atemgerät. Die ist aber nur zum Notaufstieg geeignet und da auch nur aus relativ geringer Tiefe, weil der Luftvorrat für Aufstiege aus größeren Tiefen nicht ausreicht.

Das wäre das so was: http://www.spareair.com/

Außerdem gibt es o. 'Rebreather'-Tauchgeräte. Die haben (als einzige übrigens) eine echte Sauerstoffflasche drin. Dort wird Deine Atemluft gereinigt und wieder mit dem verbrauchten Sauerstoff angereichert.

0

Triton heißt die neuartige Tauchmaske.

Nur, dass das schlichtweg eine Ideenskizze mit Designvorschlag ist. Mehr nicht.

0

Was möchtest Du wissen?