taubheitsgefühl nach kreuzbandop

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

der arzt meint es wäre wohl eine neurapraxie

http://de.wikipedia.org/wiki/Neurapraxie

das gibt sich im allgemeinen wieder. es kommt darauf an wie weit der nerv hierbei geschädigt wurde. kann sein, dass wenn die schwellung zurückgeht schon wieder alles in ordnung ist.

aber selbst wenn der besagte nerv durch die schwellung komplett abgeklemmt und der abgeklemmte teil abgestorben wäre, würde der nervenast höchstwahrscheinlich wieder einwachsen und das taubheitsgefühl verschwinden.

nerven-wachstumsgeschwindigkeit ca. 1mm pro tag, kannst dir also in etwa ausrechnen wann es spätestens wieder in ordnung sein sollte.

allerdings wäre es eventuell auch möglich, dass der nerv nicht nur durch druck geschädigt wurde, sondern vielleicht gar durchtrennt.

das nennt sich dann: neurotmesis.

gibts auch einen wiki-artikel zu.

in diesem fall könnte das taubheitsgefühl eventuell bestehen bleiben.

dein operierender arzt wird aber am besten wissen, wie wahrscheinlich es ist, dass dieser haut-nervenast bei der op in welcher form in mitleidenschaft gezogen wurde.

wart doch erstmal ab!! der 1.juli war doch erst und das braucht seine zeit. das kommt gaaaaanz sicher alles wieder! gute besserung

kg bekomme ich auf jedenfall und montag gehts erstmal zum arzt... da wäre noch was: ich laufe muit don-joy-schniene herum und die ist auf 90°eingestellt; krücken brauch ich nicht...zählt das als teilbelastung weil ich nicht renne, hüpffe, springe, und vollständig anwinkle?

du bekommst sicher krankengymnastik besprich das doch mit deinen therapeuthen

Was möchtest Du wissen?