Taub durch Tinnitus?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!

"Durch" den Tinnitus kannst Du nicht taub werden, also der Tinnitus kann nicht die Ursache sein, taub zu werden. Ein Schlechterhören oder eine Taubheit können aber damit verbunden sein.

Ein Tinnitus kann viele Ursachen haben, die auch zu einer Schädigung im Hörsystem führen können: eine Mittelohrentzündung, eine Lärmschädigung oder vieles mehr.

Diese Veränderungen führen zu einem Umbau des Hörzentrums im Gehirn, dies hat die aktuelle Forschung herausgefunden.

Diese Schädigungen bewirken oft, dass man auch schlechter hört, wenn man einen Tinnitus hat. Im schlimmsten Fall kann man auch taub werden.

Ein sehr bekanntes Beispiel dafür ist der Komponist Ludwig van Beethoven, der als Kind oft Mittelohrentzündungen hatte. Er bekam auch einen Tinnitus auf beiden Ohren und wurde als Erwachsener taub auf beiden Ohren, was für ihn als Komponist natürlich sehr schlimm war.

Zu allem Unglück hatte er aber den Tinnitus behalten und hörte nur noch das "Brausen" im Ohr, wie er es in einem Brief beschrieb.

Am besten besprichst Du Deine Fragen mit Deinem HNO-Arzt oder Hausarzt, weil er Deine Tinnitus-Situation ja kennt und Dir sicherlich eine bessere Auskunft geben kann.

hallo..

ich habe seit über 20 jahre tinnitus und binn 43 jahre alt.ich habe auch imfusion bekommen früher.aber ich weis nicht mehr ob das geholfen hatte.ich habe immer noch tinnitus und das wird jahr zu jahr lauter langsam dencke ich ich werde verrückt.zur zeit kann ich nicht mehr konzentrieren auf garnichts binn stöndig HNO arzt .ich galube wir müssen mit dieser geröusche leben .das fellt mir schwer.es gibt tinnutus ohr gerät gleiche töne machen mehr mals am tag ans ohr anbringen aber mir hat nicht geholfen .sprechen sie mit HNO arzt vieleicht hilft ihnen so ein gerät.

Versuch doch mal dagegen anzugehen. Versuchs mit Yoga gegen Tinnitus (zur Entspannung,gibts viele Youtube Videos) oder geh zur KRankengymnastik,vielleicht liegts bei dir auch am Rücken (hat bei mir auch Jahre gedauert,bis man das rausgefunden hat)

Tinnitus - geht es weg?

Alles fing vor 3 Wochen mit Schwindelgefühlen, Tinnitus, Übelkeit und Gleichgewichtproblemen an. Da wir damals Ostern und Feiertage hatten, konnte ich erst in 4 Tagen den HNO-Arzt besuchen. Der HNO-Arzt stellte fest, dass im linken Ohr ein Art Flüssigkeit im Trommelfell sich befindet und er hat es auch an dem Tag abgesaugt. Die darauf folgende Woche war mein Tinnitus immer noch deutlich zu hören und ging nochmal zum Arzt, der mir dann Cortison verschrieb. Cortison hat die Sache auch nicht verbessert gar verschlechtert, das Piepsen im Ohr war immer noch da und bei meinem 3. Besuch (heute) meinte der Arzt, dass mein Trommelfell sich eigentlich verbessert hat und das Piepsen im Prinzip auch weggehen muss und hat mir dann für die Durchblutung Trental 400 mg verschrieben. Meine Frage ist, ob ihr auch Erfahrung mit Tinnitus gemacht habt und ob mein Tinnitus mich lebenslang begleiten wird oder ob es irgendwann auch von sich selbst verschwindet. Ich weiß, dass es bei jedem anders ist, aber ich will nicht dass es nach einer Zeit chronisch wird. Ich bitte um ehrliche Antworten.

Vielen Dank im Vorraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?