Tattoos stechen lassen, Preis?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Unabhängig von der Größe des Tattoos hat der Tätowierer immer den Aufwand, eine Mindestmenge an Farbe, die er aus der Flasche nehmen muss und eine verbrauchte Nadel, weswegen unter einem halben Stundensatz oder sogar einem ganzen nicht gearbeitet wird. Ein Stundensatz liegt etwa bei 100 bis 120 Euro. Ein daumennagelgroßes Tattoo kannst du wahrscheinlich vergessen, so kleiner Fitzelkram verläuft dir nach ein paar Jahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von flowerofove94
28.11.2015, 21:49

Deswegen gibt es auch die Option "nachstechen lassen". Und es kommt immer noch auf den Träger an, wie groß das Tattoo sein soll oder nicht. Ich möchte nicht, dass es jeder auf den ersten Blick sieht. Es soll ja eine eine Art Kugelschreiber-Tattoo aussehen, deswegen auch die Größe. Aber trotzdem, danke für die Antwort. :)

0
Kommentar von schokocrossie91
28.11.2015, 22:02

Mir musst du nichts erzählen, ich bin selber genug tätowiert, aber je nach Stelle wird das Tattoo verlaufen und dann rettet auch nachstechen nichts mehr. Wenn man noch keine Tattoos hat, sollte man sich ausführlich damit beschäftigen, was geht und was nicht. Haut ist kein Papier, das immer gleich bleibt und nicht altert.

0

Quelle Tätowiermagazin:

Eine der sinnlosesten, aber dennoch häufigsten Fragen, oft begleitet von dem Zusatz: »Ungefähr so groß«. Ebenso gut könnte man fragen: Was kostet denn ein Auto? In Rot? Natürlich ist der Preis für ein Tattoo auch von der Größe abhängig, doch das ist nur einer von vielen Faktoren. Denn auch Tattoos der gleichen Größe können unterschiedlich komplex sein und unterschiedlichen Zeitaufwand erfordern. Weiterhin spielt die Arbeitsgeschwindigkeit des Tätowierers eine Rolle. Oft denken Kunden, der Preis für das Tattoo geteilt durch die Länge der Tattoo-Session entspräche dem Stundensatz eines Tätowierers, doch neben der reinen Tätowierzeit muss man berücksichtigen, dass auch Kundenberatung und Entwurf des Motivs sowie Vorbereitung und anschließende Säuberung des Arbeitsplatzes zur Arbeitszeit einer Tattoo-Session zählen. Davon müssen außerdem Materialkosten (Farben, Nadeln, Hygiene- und Pflegeprodukte usw.) sowie Kosten für Geräte wie Tattoomaschinen und Sterilisator und Ladenmiete abgezogen werden. Letzten Endes sind Preise auch regional unterschiedlich; wer einen Shop in einem Münchner In-Viertel hat muss aufgrund des Preisniveaus unter Umständen in Relation mehr für ein Tattoo verlangen als jemand, der seinen Laden in Berlin-Neukölln betreibt. Und schließlich gibt es auch noch die Tätowierer, die aufgrund ihrer Bekanntheit (die allerdings dann auch oft mit großem künstlerischen Können einhergeht) höhere Preise aufrufen können. Ob man da dann für die Qualität oder den Namen des Künstlers bezahlt, ist wohl Ansichtssache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

30€ vielleicht, wenn es so groß wie ein Fingernagel ist? Schwer zu sagen, es kommt auch auf den Tattowierer an und ob Farbe oder nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von flowerofove94
28.11.2015, 21:40

Also ich mach' es nur in Schwarz oder Weiß und nicht ausgefüllt. Aber ja, ich weiß nicht was der Tätowierer vorschlagen würde, weil ich noch keinen habe, mit dem ich einen Termin ausgemacht hab'. Aber danke für die Antwort! :D

0
Kommentar von schokocrossie91
28.11.2015, 21:42

Na, der Preis berechnet sich bei so kleinen Sachen nicht nach Größe.

0

Achja, ähnlich wie die Frage mit den Schmerzen: Es ist von Studio zu Studio unterschiedlich. Am besten mal anrufen oder vorbei schauen.
In meinem Studio fangen die Preise bei 50€ an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von flowerofove94
28.11.2015, 23:23

Oh, okay. Dankeschön. :)

0

Was möchtest Du wissen?