Tattooentfernung mit Picosure Laser, wer hat Erfahrungen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Kathleen384, dass Deine erste Laserbehandlung mit dem PicoSure nach 3 Tagen schon ein positives Ergebnis zum vorherigen Hautbild zeigt ist gut! In den nächsten Tagen wird Dein Körper bzw. Dein Immunsystem weiter daran arbeiten die vom Laser-Lichtimpuls zertrümmerten Tattoo-Pigmente aus der Haut abzubauen. Das heißt, Dein Tattoo wird von Tag zu Tag heller. Das ist sehr aufwändig für Deinen Organismus und braucht seine Zeit. Dies ist auch ein Grund dafür, warum Pausen von 4-6 Wochen zwischen den Laserbehandlungen gemacht werden. Bei Deiner folgenden Laserbehandlung werden weitere eingelagerte Tattoo-Pigmente zertrümmert und das Spiel beginnt von vorne, bis Dein Tattoo irgendwann hoffentlich nicht mehr zu erkennen ist. Viele Grüße

Ich habe selbst kein Tattoo.

Aber das

können in den nächsten Wochen noch mehr Farbpigmente verschwinden?

Ist eine irreführende Frage.

Auch bei einer Laserbehandlung verschwinden diese Farbpartikel nicht. Der Laser lässt diese Farbe quasi flüssig werden, so dass sie aus dem sichtbaren Hautbereich "abfließt" und sich in anderen Teilen des menschlichen Körpers wieder ablagert. Wo das geschieht ist nicht beeinflussbar.

Ob durch diese Farbablagerung (vielleicht sogar in irgendwelchen wichtigen Organen) Langzeitwirkungen auftreten können ist derzeit noch nicht bekannt. Das wird erst die Zukunft zeigen.

Hallo Schnoofy, die Frage von Kathleen384 ist keines Falls irreführend. Deine Aussage, dass Laserlicht Farbpartikel "verflüssigt" ist falsch. Tattoo-Mittel sind bereits flüssig, bestehen u.a. aber aus Pigmenten die in der Haut re-agglomerieren und verkapseln, wenn sie für die Fresszellen zu groß sind. Der Laserlichtimpuls bricht die Oberflächenstruktur der eingekapselten Pigmente auf und zerreisst sie in Kleinstteile, die dann von Makrophagen (Fresszellen) aufgenommen und über das körpereigene Filtersystem aus der Haut abtransportiert werden können. Richtig ist, dass es keine Langzeitstudien zu Tätowiermitteln im menschlichen Körper gibt. Wir arbeiten aber daran. Ablagerungen von Tattoo-Pigmenten an anderen Körperstellen als der Haut, sind bereits während/ kurz nach des/dem Stechen/s nachweisbar. Bsp. Lymphknoten. Gleiches Procedere gilt bei Bakterien, Viren und Co. im Körper. VG     

0

Tattoo ist nach Laser (Haarentfernung) dick geworden?

Hab mir vor 4 Wochen ein tattoo stecken lassen an meinem Handgelenk und hatte gestern meine 2. Sitzung bei der Haarentfernung und die Frau ist ausversehen etwas über das Tattoo rüber gegangen mit dem Laser. Jezt ist die Stelle vom Tattoo dick geworden. Was passiert da ? Bleibt es so ? Geht die Farbe vom Tattoo weg? Bleiben Narben?

...zur Frage

Tattooentfernung remover technik mit milchsäure total schief gegangen!?

Ich bin so verzweifelt !!!! Ich hab meine augenbrauen permanent makeup entfernenlassen mit dieser milchsäure technik,sie hat es mir treiffenweise so sie zebramässig reingestochen also nicht die ganze augenbraue sondern nur kleine stellen das es jetzt aussieht wie ein zebra und ja ich will die ganzen weg haben! Das hat mich schon gewunder aufjedenfall hab ich jett 150€ dafür bezahlt Pro sitzung!! Und habe schmerzeb gehabt wochenlang und jetzt ist die kruste endlich abgefallen und DABUMM? Kein unterschied!! Die farbe sollte raus bzw heller werden aber nein kein unterschied zu vorher !!?? Was soll ich jetzt nur machen! Hat jemand erfahrung??

...zur Frage

Schule, trotzdem kein Kindergeld?

Hallo, ich habe die Probezeit meiner Ausbildung nicht bestanden und stehe jz mit leeren Händen da. Ich werde aber ab September auf eine Schule gehen, in den nächsten tagen sollte ich auch die Bestätigung bekommen. Bekomme ich jetzt bis September kein Kindergeld? Oder soll ich der Kindergeld stelle erst nicht bescheid geben? Bis September habe ich mir überlegt zwischendurch paar Praktika von 1-2 Wochen bei verschiedenen betrieben zu machen.

...zur Frage

Wie lange nach einer Laserbehandlung muss man mit der Sonne aufpassen?

Folgendes: Zur Therapie von Aknenarben hatte ich eine Laserbehandlung. Es handelt sich um die Focus Linse von PicoSure (wenn irgendwem das was sagt), ein recht schonendes Verfahren mit wenig Nebenwirkungen (meist nur eine Rötung, die nach 2,3 Tagen abklingt). Ein Arzt der Klinik meinte, dass man nach der Behandlung 6 Wochen die Sonne meiden müsse. Heute (letzte Behandlung des Zyklus) meinte ein anderer, dass man 2-3 Monate aufpassen müsse (also mitunter doppelt so lang!). Schon lange vorher hatte ich einen Urlaub gebucht, die Behandlung hatte ich in Anlehnung an die erste Angabe extra so gelegt, dass ich diese 6 Wochen dazwischen habe - in 6 Wochen soll es ans Meer gehen.

Dort werde ich natürlich aufpassen und permanent hohen Lichtschutzfaktor verwenden (50+) - ich bin aber dennoch beunruhigt. Weiß einer mehr? Eigene Erfahrungen? Habe an der Rezeption noch mal die Schwester gefragt, die meinte sogar nur 4 Wochen. Total verwirrend. Wie soll ich mich im Urlaub verhalten? So viel im Schatten sein wie möglich?

...zur Frage

Bei Tattooentfernung mit dem Laser verbrannt?

Hallo Zusammen, am Montag hatte ich meine 3. Lasersitzung. Diese war auch schmerzhafter gegenüber den anderen Beiden. Am nächsten Morgen, als ich den Verband abnahm, sah ich eine große Brandblase (ca. 1 cm Durchmesser) und mehrere kleine. Die große Blase ist nach kurzer Zeit geplatzt und es kam eine Neue kleinere an der selben Stelle. Hatte das jemand schon mal? Kann man gegen die Klinik vorgehen? Was würdet ihr machen?

...zur Frage

unzufrieden mit tattoo

also hab mir gestern ein tattoo stechen lassen und heute bin ich mit dem richtig fettt unzufrieden kann ich mir das empfernen lassen bei uns gibt es ein medicum da machen die auch laser behandlungen kann ich mir das da jetzt in den nächsten wochen empfernen lassen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?