Tattoo wurde verstochen, was nun?

...komplette Frage anzeigen diesen 3d effekt sollte das Tattoo haben - (Rechte, Tattoo) und so sieht es aus.. :/ - (Rechte, Tattoo)

6 Antworten

Ich glaube, dass das in dem Vertrag geregelt ist. Lese dir den durch aber ich glaube nicht, dass sie dir ein "cover up" bezahlen. Die haben es bestimmt vertraglich so geregelt, dass selbst unzufriedene Kunden mit dem Tatoo leben müssen. Wenn es hilft, du bist nicht der Einzige mit dem Problem (guck: http://www.gutefrage.net/frage/frisches-tattoo-stechen-lassen-und-total-unzufrieden- ), es ist halt immer ein Risiko.

Ich habe damals gar keinen Vertrag bekommen, ich musste nur unterschreiben, dass ich mich dazu verpflichte den entstandenen Rechnungsbetrag nach dem stechen zu bezahlen. ..

0

Da du die freie Wahl hattest, zu welchem Tätowierer du gehst und die Möglichkeiten hattest, dir vorher die bisherigen Leistungen deiner Tätowiererin hättest zeigen lassen können, hast du dich ja von vorneweg für schlechte Qualität entschieden. So wie das gestochen ist und der 3D Effekt nicht zu sehen ist, sahen ihre anderen Referenzen garantiert auch nicht besser aus. Das ist ganz klares Unvermögen, was du bei der Tätowiererwahl klar hättest erkennen können. Bei einer Bäckerei, in der nur verkohlte Brote in der Auslage liegen, erwarte ich auch kein leckeres Gourmetcroissant.

Rein rechtlich ist da nichts zu machen. Dienstleistung wurde abschließend ausgeführt. Ob es zu sehr von dem Ursprungswunsch abweicht und wie weit du dieses Ergebis hättest durch Dienstleistervergleiche absehen können, ist auslegungssache. Im weitesten hast du das erhalten was du wolltest und der Vertrag ist damit erfüllt

Dazu kann ich nur sagen, ich habe 2 Jahre lang den perfekten Tattowierer gesucht und mich für diesen entschieden, da ich Arbeitskollegen und Freunde habe die sich alle da haben stechen lassen und die Tattoos waren penibel sauber und ordentlich absolut tolle Tattoos und was bei Ihr auch an Fotos hing und ihre Zeichnungen und Ihre Vorlage für das Tattoo waren absolut perfekt. Ich behaupte sie hatte einfach nur kein Bock oderihr war das nicht anspruchsvoll genug oder sowas. .

0

Des Weiteren denke ich das es sich hier ja ebenfalls um Körperverletzung handelt, da ich so dicke Narben davon hab die so krass jucken. Da steht nichts von im Vertrag, dass ich dann halt "pech" gehabt habe oder halt selbst schuld bin...

0
@Maryane93

Ein Tattoo an sich ist schon eine Körperverletzung und dass beim tätowieren Stellen vernarben können, ist auch nichts neues und man nimmt es in Kauf, da es dazugehören kann. Bei dieser unterirdischen Ausführung würde ich sagen, dass das bei jemandem mit Talent nicht mal durch Unlust fabriziert werden kann. Und jeder seriöse Tätowierer würde ein Tattoo eher ablehnen, als es nur weil er keinen Bock hat, absichtlich schlecht stechen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass der Freundeskreis oft nicht der beste Indikator ist, um sich nach einem guten Tätowierer zu erkundigen, denn viele laufen zu irgendwelchen Gurkenstechern und finden die Bilder dann auch noch toll. Poste doch mal, wer die "Künsterlin" ist, da kann man dann mal auf der Website schauen, was die Dame sonst so kann.

0
@Maryane93

Schattierungen und grafische Effekte scheinen wirklich nicht ihr Ding zu sein. Da ist einiges schief und unstimmig. Das Ergebnis bei dir wundert mich jetzt eher weniger. Die Dame sollte eher Comic- und New School Zeugs stechen, dass sieht bei ihr doch ganz passabel aus. Die Effekt- und Schattierungsarbeiten eher weniger.

0
@Nisistopper

Narben können entstehen durch evtl zu tief gestochen, oder nicht auf auf Pflege geachtet. Grint darf man nicht weg kratzen, das kann unschöne Narben geben. Deshalb, jeder tätowierer gibt dir die schuld. Melkfett mit Ringelblume drauf, kühlen, lindert den juckreiz. ein Bild kann auch nicht 1:1 gestochen werden, da muß man wirklich viel Glück haben :-) U zwei Jahre suchen, ist nix. Man sollte einen tätowierer lieber zwei Jahre beobachten!

0

Hallo

schön ist das echt nicht, da hast du recht...

Geh am besten mal zum Hautarzt und zeig ihm vor allem die Narben, nicht das da was nicht stimmt!

Wenn der sein oke gibt lass es von einem anderen Tätowierer überstechen oder retten, schwer und teuer wird das sicherlich.

Rein rechtlich kann ich dich in diesem Fall leider nicht beraten... ob ein Tätowierer gutes und schönes abliefern muss und/oder für nicht einhalten dieses zur Rechenschaft gezogen werden kann weiß ich leider nicht.

Alles gute

Da du die freie Wahl hattest, zu welchem Tätowierer du gehst und die Möglichkeiten hattest, dir vorher die bisherigen Leistungen deiner Tätowiererin hättest zeigen lassen können, hast du dich ja von vorneweg für schlechte Qualität entschieden. So wie das gestochen ist und der 3D Effekt nicht zu sehen ist, sahen ihre anderen Referenzen garantiert auch nicht besser aus. Das ist ganz klares Unvermögen, was du bei der Tätowiererwahl klar hättest erkennen können. Bei einer Bäckerei, in der nur verkohlte Brote in der Auslage liegen, erwarte ich auch kein leckeres Gourmetcroissant.

Rein rechtlich ist da nichts zu machen. Dienstleistung wurde abschließend ausgeführt. Ob es zu sehr von dem Ursprungswunsch abweicht und wie weit du dieses Ergebis hättest durch Dienstleistervergleiche absehen können, ist auslegungssache. Im weitesten hast du das erhalten was du wolltest und der Vertrag ist damit erfüllt

Lies dir am besten mal durch was andere vor dir geschrieben haben. Ich habe bereits erklärt, dass ich sie lange Zeit beobachtet habe und ich auch Freunde habe die sich haben von ihr stechen lassen die richtig gute Tattoos haben. Wenn man mich fragt hatte sie einfach nur kein Bock an dem Tag.

0

ich glaube ich würde geld zurück verlangen oder anklagen

Wolltest du das linke Motiv oder das rechte? Mir gefällt das rechte aber besser.

Ich wollte das rechte im 3D look wie es das linke hat...

0

Ich wollte das rechte im 3D look wie es das linke hat...

0

Was möchtest Du wissen?