Tattoo wohin und überhaupt machen wie groß und was weiß ich

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Das kann Dir keiner von uns beantworten...

Denn Dich sieht Dein Spiegel jeden Tag...

Schreib es doch mal mit Filzstift so wie es Dir gefällt und schneid es dann ganz knapp um "die Schrift" aus... und dann hälst Du ihn Dir an die unterschiedlichen Stellen...

Dort wo es Dir gefällt, machst Du etwas dicker Nivea drauf und dann "die Schrift" und drückst es an...

Mit etwas Glück, wenn es aufgeweicht, hast Du dann das 1. schmerzfreie Tattoo

und wenn´s da nicht passend war..., macht ja nix... irgendwann findest Du Deine Stelle...

Aber wunder´ Dich nicht über die Reaktionen... ;-)

gute idee - aber ich würde es gleich auf die haut schreiben, mit edding.

0
@veraeva12

Klar, ginge natürlich auch...

hätte allerdings 3 Nachteile...

Du müsstest es Dir selber evtl. an ne Stelle malen wo Du nicht wirklich gut drankommst...

Du wärest nicht so flexibel...

Du müsstest Dich gründlicher abschrubben...

Und übrigens Dankeschön..., aber vielleicht gibt´s ja noch ne bessere HA... ;-ß)

0

danke ich glaub das probier ich mal

0

Wie meine Vorschreiber: Der Spruch ist lang für ein Tattoo. Man sollte auch wissen, daß die Schrift mit der Zeit "verfranst", es bleibt nicht so gestochen scharf wie am Anfang (zu klein gewählt, könnte die Schrift schwierig lesbar werden). Bei Bildern ist das genauso, nur da muß man nichts lesen. Bin Atheist, ich würde das Wort "Gott" auf meinen Körper - selbst in einem Spruch gegen ihn - nicht haben wollen.

also wenn du schon nach meinung fragst:^^

der spruch kommt imo ziemlich "pseudo-intellektuell" daher und wär für mich viel zu lang für ein tattoo und viel zu wenig persönlich bedeutsam. wem und warum musst du denn beweisen, dass es keinen gott gibt, dass du es dir stechen lassen willst?

fazit: auch wenn du es nicht gerne hören willst, wart mal noch ein paar jahre ab und dann denk nochmal drüber nach ;)

Mach es lieber nicht. Das ist viel zu lang und in ein paar Jahren findest du diesen Satz nicht mehr so toll, dass du ihn ständig auf der Haut tragen willst.

Deswegen darf man sich auch erst ab 18 tätowieren, in deinem Fall wohl eher verschandeln lassen

der spruch ist gut genug um ihn an eine klotür zu schreiben, aber dir das zu tätowieren solltest du dir besser nochmal überlegen. wie lange spielst du denn schon mit dem gedanken diesen spruch zu nehmen?

Ich finde du solltest dir auf deiner Stirn "immer feste druff" tätowieren lassen! damit du wach wirst!!

Musst du doch selber wissen. Wenn du das schon deinem Körper antust, dann frag doch nicht die Community. Am ende machste noch uns dafür verantwortlich ;)

Och naja..., also strafverfolgt werden wir sicher nicht weil jemanden unseren Rat befolgt hat..

0

Ich würde warten bis ich wirklich weiß was ich will.

Du wirst es bereuen, weil das ein sau blöder Spruch ist, zu lang, kein Mensch liest sich das durch.

Ich finde den Spruch zwar auch daneben...

...aber dem kann ich auch nicht zustimmen: -den liest sich keiner durch-

...ein Tattoo sollte doch sein, was man selber mag und nicht um anderen ein bewegliches Buch zusein.... ;-)

0

Überlege dir genau, ob du diesen Text auch noch im Alter von 40 oder 50 Jahren cool findest und wenn ja, wo.... wenn du das bejahst, dann mach es dahin, wo du willst...

Dieser text ist nicht "cool" er ist einfach wahr

Und das erkannte Bakunin schon damals..

0
@Pexhenno

ja, aber möchtest du diesen Text noch in oben genannten Alter auf deinem Körper haben? Ich würde mir meine Tatoos (es sind zwei) nicht noch mal antun...das wollte ich damit sagen

0

Nur das der Text naturbedingt dann kleiner skaliert wird. Dafür aber verzerrt - kein schöner Anblick...

0
@Pexhenno

Klar... am besten von den Haarspitzen zu den Fussnägeln...

auf dem Weg ist genügend Platz...

0

warum soll der mensch dann ein sklave sein ?

Unter den Fuß. Da ist noch Platz.

ich bin für "und was weiß ich"

Laß Dir doch bitte auf Deine Pobacken "Ein Tritt Frei" tätowieren. Da hättest Du mehr davon :-)

Lass es ganz einfach.

Was möchtest Du wissen?