Tattoo während der Ausbildung

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Er soll ab dem Handgelenk etwa 10 cm oder mehr frei lassen, dann sieht niemand es wenn man ein Hemd oder Pullover trägt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, sowas ist heutzutage kein Problem mehr.

Gerade wenn er schon eingestellt ist, wird es erst recht keine Probleme geben, da so etwas ist kein Kündigungsgrund ist.

Bei technischen Berufen ist es erst recht kein Problem. Er wird ja in einer Werkstatt arbeiten und nicht in einer Bank.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo :) Also meine Erfahrungen sind, dass das mit den Tattoos heutzutage nicht mehr so eng gesehen wird. Ich arbeite sogar als Erzieherin und habe dort noch nie mit meinen Tattoos Probleme bekommen. Als Kfz mechatroniker wird er da sicherlich genauso wenig Probleme bekommen. Aber zur Not, einfach mal beim Ausbildungsplatz nachfragen. Bein Kontakt mit Kunden kann man es ja auch notfalls mit dem Ärmel verstecken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
KristinaAnna 23.03.2014, 20:47

Hallo, Ich bin ganz Deiner Meinung, xlulux3. Heutzutage wird das nicht mehr so streng gesehen wie vielleicht noch vor fünf oder sechs Jahren Ich bin auch Erzieherin, das ist ja normalerweise etwas kritischer als Mechatroniker, weil man ja auch das Vorbild für die Kinder ist. Arbeitest Du auch mit Kleinkindern? Bist Du auch mehrfach tätowiert, wenn ja wo? Ich leitet eine KiTa, dazu noch in kirchlicher Trägerschaft, und ich muss meine mittlerweile großflächigeren Tattoos nicht extra abdecken (und meine Piercings nicht herausnehmen), sowohl der Arbeitgeber als auch die Eltern sind sehr tolerant, wenn sie meine tattoos sehen... Hätte ich so gar nicht gedacht.:)) und die Kinder finden es ja sowieso ganz toll. LG Kristina.

1

Als Kfz-Mechatroniker sollte das normalerweise kein Problem darstellen. Unterarm kann man zur Not auch immer verdecken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?