Tattoo und Wasser ohne Chlor. Kann ich schwimmen geheni?

3 Antworten

Nach 4-5 Wochen kannst du für eine bestimmte Zeit auch ins Wasser gehen. Sollte aber wirklich nicht zu lang sein und ich würde das Tattoo vorher gut und satt eincremen, z.B. mit Nivea. Das Fett verhindert das Eindringen von Wasser sehr gut.

Wenn du dir das Tattoo Ende August stechen lässt, und du Anfang Oktober die Prüfung Hast, dann ist es ja schon (fast) komplett verheilt. Da brauchst du dir keine Gedanken mit machen.
Sobald der Schorf weg ist und das Tattoo danach nicht mehr "glänzt" ist es verheilt :)

Nein. Solange das Tattoo nicht verheilt ist, darf es nicht aufweichen. Egal ob mit oder ohne Chlor

Angst vor Google Earth und Maps - was kann ich dagegen tun?

Hey

Ich habe schon seit längerem Angst vor Google Earth und Maps. Klingt zwar komisch, ist aber so. Mein Problem ist, dass ich bei Google Earth bei Gewässern (Meer oder große Seen) nicht nicht ranzoomen kann, weil ich dann mega Panik bekomme und mein Handy 'wegwerfe' um es nicht sehen zu müssen. Schlimm ist es auch, wenn es ein großes Meer ist und ich kaum Land sehen kann (also der Blick fast nur auf dem Wasser liegt). Bei Google Maps habe ich einmal ausversehen vollständig einen Fluss rangezoomt und hatte nur noch Panik. Einmal habe ich auf meinem Handy aus Langeweile ein U-Boot Simulator Spiel gespielt. Über der Wasseroberfläche ging es mir ganz normal, aber beim untertauchen hatte ich etwas mehr Panik. Ich habe trzdem weitergemacht bis ich vor einer Höhle wieder aufgetaucht bin. In der Höhle war es dann leider aber so, dass sich die Decke nach ein paar Metern immer weiter nach unten wölbte. Ich dachte zuerst es wäre eine Sackgasse, aber man sollte untertauchen weil es Unterwasser weiter ging. Ab da hatte ich Panik und musste mein Handy ausmachen. Als ich beim nächsten Mal wieder in der Höhle war und ich der gewölbten Wand immer näher kam, hatte ich größere Panik als beim letzten Mal und habe das Spiel sofort gelöscht. Anzumerken ist, dass ich keine Angst davor habe im Meer schwimmen zu gehen, ich schwimme sogar sehr gerne, aber ich habe dafür Angst im Schwimmbad ab Wasser in Hüfthöhe zu tauchen. Besonders in den tiefen und breiteren Becken in denen mir die Streifen an den Wänden die Situation nicht gerade erleichtern... Über der Wasseroberfläche zu schwimmen macht ihr hingegen keine Angst.

Was ist das für eine Angst? Ist das normal? Was kann ich dagegen tun?

...zur Frage

Wie kann ich eine Erektion verbrgen?

Leute, ich habe ein Problem. Ich bin 13 Jahre alt und pubertiere gerade. Pickel, schmutzige Träume und Spontanerektionen sind mittlerweile an der Tagesordnung. Das eigentliche Problem das mir sorgen bereitet, ist letzteres: Spontanerektionen. Im Sport Unterricht kommt jetzt dann Schwimmen dran und wir werden von unserem Lehrer gezwungen, eng anliegende Badehosen zu tragen, das heißt keine Bermudas. Auch redet unser Lehrer oft, also erklärt er uns Verbesserungsvorschläge, Arbeitsanweisungen etc. ziemlich oft. Und während er das erklärt, müssen wir aus dem Wasser heraus, also die Erektion im Wasser zu verbergen ist nicht. Wir sind zwar nur unter Jungs, aber es wäre mir trotzdem unangenehm, zumal ich jetzt schon als Perversling gelte, weil ich fast immer über zweideutige Dinge lache.

Hat irgendwer von euch ein paar Tipps für das Problem? Schon mal danke im voraus. Ben

...zur Frage

Inkontinenz im Wasser - Peinliches Problem :-/

Hallo,

ich habe ein peinliches Problem. Soweit ich mich erinnern kann, bestand dieses Problem schon immer. Ich bin weiblich und 18 Jahre alt.

Ich gehe echt gerne schwimmen, wäre da nicht diese peinliche Situation.

Ich gehe natürlich vor dem Schwimmen direkt noch einmal auf Toilette, also 5min bevor ich ins Wasser springen. Doch kaum bin ich im Wasser, habe ich das Gefühl Wasser lassen zu müssen. 10min später kommen dann immer ein paar Tropfen mit raus, wenn ich mich z.B. am Beckenrand abstoße.

Dann muss ich spätestens nach 30min wieder auf die Toilette. Ich gehe raus aus dem Becken, und trotz zusammen halten, laufen mir im stehen ein paar Tropfen raus. Das fühlt sich richtig eklig an, und ist auch peinlich. Doch wenn ich dann auf dem Klo drauf sitze, kommen nur ein paar Tropfen raus :-/

Zuhause kann ich sehr gut meinen Urin anhalten, und vor dem Schwimmen gehen trinke ich auch extra nichts!

Aber woran kann das liegen, und habt ihr Ideen, wie ich das abstellen kann? Ich will ja nicht ins Becken pinkeln müssen :-/

...zur Frage

Anfängertipps fürs Schwimmen mit 18?

Guten Tag,

Wie man im Titel sehen kann bin ich 18 und kann kaum schwimmen/über Wasser halten.

Daran möchte ich etwas ändern und habe vor mir das Schwimmen selbst beizubringen.

Ich hab keine Angst vorm Wasser oder so, also ich kann mein kopf schon paar sekunden unter wasser halten ohne ne panikattacke zu kriegen.

Das einzige Problem ist, wenn ich den Boden im Pool nicht berühren kann, dann wirds schon eher kritisch. Ich hab gehört man soll einfach ganz ruhig bleiben und langsam tief ein und ausatmen - Hilft das, um an der Oberfläche zu bleiben? Und wie kann ich sozusagen im Wasser auf einer Stelle bleiben ohne mich irgendwo festhalten zu müssen?

Wäre schön, wenn ihr mir helfen könttet!

...zur Frage

Schadet regelmäßiger Kontakt mit Chlor Wasser dem Tattoo?

Ich habe seit mehreren Monaten meine ersten zwei Tattoo´s. Seit dem war ich zwar normal Baden bei mir zu Hause, aber noch nicht wieder in einem öffentlichem Schwimmbad. Um endlich mal wieder etwas für meine Figur zu tun, möchte ich mir eine Jahreskarte für ein Schwimmbad hier bei uns holen und zweimal die Woche für ca. eine Stunde (vielleicht auch mehr) schwimmen gehen.

Wie sieht das jetzt mit den Tattoo´s aus? Schadet dauerhafter Kontakt mit Chlorhaltigem Wasser den Tattoo´s? Oder kann ich beruhigt sogar öfter Schwimmen gehen?

Entschuldigt, falls das vielleicht eine doofe Frage ist, aber wie gesagt es sind meine ersten und ich möchte da nichts falsch machen :D

...zur Frage

Kann ich mit einem Air-Brush Tattoo schwimmen gehen?

wegen dem Chlor..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?