Tattoo stechen lassen. (Unsicher?)

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hätte meine Oma nen Sack, wäre es mein Opa :)

Ein Leben besteht daraus ständig Entscheidungen zu treffen. Ja das sind auch manchmal die falschen Entscheidungen, aber das ist nunmal Bestandteil des Lebens. Richtige sowie Falsche Entscheidungen prägen uns. Wenn man nur darauf fixiert ist was sein könnte, und versucht Fehler zu vermeiden... was wäre wenn... dann hört man auf richtig zu Leben, und betreibt nur noch Schadensbegrenzung bis man selber irgendwann in die Kiste steigt, ohne sich jemals was getraut zu haben.

Wir können dir nicht beantworten ob du das jemals bereuhen wirst, aber wenn du es nicht ausprobierst, wirst du das für dich selber auch nie herrausfinden.

Ich bin seit 25 Jahren stark tätowiert... natürlich gibts es hin und wieder dumme Sprüche, aber so ist das nunmal. Die Menschen tratschen wie die Waschweiber. Aber das tun sie auch bei sämtlichen anderen Dingen. Kleidung, Körperfülle etc.

Tattoos macht man für sich selber. und was die anderen dazu sagen interessiert nicht.

Ich danke dir sehr für deine Antwort. Und du hast völlig recht, was soll es was andere denken? Es ist mein Körper und andere sollen ihn so akzeptieren wie er ist. Vielleicht werde ich es irgendwann bereuen, aber man soll im hier und jetzt leben. Man legt viel zu viel wert darauf was die Umwelt und Mitmenschen denken. Ich Danke dir sehr.

0
@ForeverMusic

Reue ist ein Resulat der gesellschaftlichen Resonanz.

Also sprich, du lässt dir ein Tattoo machen...dann wirst du ~10 Jahre zugelabert von Fremden, das dass total Mist aussieht...und irgendwann glaubst du das selber, und dann fängst du an deine Entscheidung mit dem Tattoo anzuzweifen und zu bereuen. Nimm beispielsweise mal das "Popogeweih". (Zensurfilter >.< ) Die Steißbein Tätowierung war ursprünglich eine sehr schöne Sache und sehr beliebt bei den Mädels. Dann kamen die Moralapostel und Tattoo-Gegner auf die Idee dem ganzen die Bezeichnung "Popogeweih" zu geben. Und schon war das ganze gesellschaftlich nicht mehr akzeptabel. Heute lassen die Mädels sich Ihre Tattoos weglasern, weil sie den öffentlichen Druck und den Hass nicht ertragen. Ich hab das noch nie verstanden, das man sich so willenlos den gesellschaftlichen Standards und Zwängen unterwirft. Warum sollte ich mich für etwas schämen das ich Liebe? ;)

0

Mit 16 ein tattoo?! Du hast aber nette Eltern.

Es kommt auf die Stelle an, natürlich würden die eher jemanden nehmen bei dem sie kein tattoo extra überschminken müssen.

Der Tätowierer ist bestimmt total seriös und dein Tattoo, das bestimmt total individuell und einzigartig ist, wird bestimmt total toll aussehen.

Wenn du irgendwann Schauspielerin werden würdest, kann man es weglasern UND überschminken und/oder verdecken. Narben werden blieben. Es ist eben für immer.

Also, die die sich ein Tattoo stechen lassen haben, hatten vorher keine Zweifel. Und haben es (bisher) auch nicht bereut.

Wohin willst du es denn stechen lassen? Kommen deine Eltern mit?

oh würde mir auf gar keinen Fall stechen lassen wenn ich zweifel habe nur wenn ich mir 100% sicher bin. Das ist eine Entscheidung fürs Leben. Weg läsern lassen ist sch.... teuer und tut verdammt weh!! Also überlege es dir gut!!

es kommt drauf an wo du das tattoo stechen lässt :)

Also hi nur so als info dies kann man nicht mehr einfach ab machen aber das stechen tut gar nicht weh.

Hast ja Zeit bis zum 18 Lebensjahr darüber nach zu denken

Was möchtest Du wissen?