Tattoo stechen lassen trotz Diabetes?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich denke schon das es gehen wird, allerdings sollte der tattoowierer davon wissen, meistens muss man das ja sowieso auf einem Bogen den man ausfüllen muss angeben, vielleicht aber trotzdem vor dem stechen nochmal drauf hinweisen. Oder ne andere Möglichkeit ist da mal anzurufen und zu fragen. Aber im Großen und ganzen sollte es trotz Diabetes möglich sein, kenne einen der hat sogar mehrere tattoos obwohl er an Diabetes Typ 1 erkrankt ist :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo :)

Normalerweise geht das ohne Probleme. 

Allerdings würde ich es zur Sicherheit mit dem betreuenden Arzt besprechen - wir kennen ja hier ihre individuelle Situation nicht. Hat sie schon irgendwelche Folgeschäden? Hat sie bei anderen Wunden Veränderungen im heilungsprozess festgestellt?

Und ein Gespräch mit dem Tätowierer wird es soundso geben müssen - und da kann es immer noch passieren, dass es diesen zu heikel ist. Entsprechend würde ich vorher mit dem Arzt sprechen :)

Viel Spaß mit dem Tattoo :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke um ein Gespräch mit Fachmann kommt Deine Freundin da nicht rum. Arzt und / oder Tätowierer. Das hängt ja von verschiedenen Dingen ab: Wie groß ist die Tätowierung, gibt es Bedenken bezüglich der Farbe in Verbindung mit der Diabetes...usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um sich den langen Weg zum Tatowierer zu ersparen, wäre es sinnvoller sich beim behandelnen Arzt darüber zu informieren!

Da euch bekannt ist, dass es mit der Wundheilung beim Diabetes nicht wirklich gut bestellt ist, würde ich sowieso von nem Tattoo abraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey klar geht es

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?