Tattoo: Schmerzen, Verblassen, Urheberrecht ect. Bitte nur hilfreiche Antworten!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wie schnell ein "Standard-Tattoo" verblasst liegt daran wie es gepflegt wird im Laufe der Jahre, wie stark es äußeren Reizen ausgesetzt wird (Sonne, etc). Es liegt an der Stichtiefe, den Farben. Und bei vielen Tattoos wird nach einer bestimmten Zeit ein Nachstechtermin empfohlen.

Urheberrecht: Das gilt auch für Tattoos. Wenn man ein Logo aber ganz leicht abändert (mit dem Tattowierer natürlich gemeinsam, der hat in der Regel ein Händchen und gute Ideen) wird es wohl keinerlei Probleme geben.

Schmerzen, von Mensch zu Mensch unterschiedlich stark empfunden. Dort wo die Haut dünner ist, empfindlicher ist, dort wo mehr Nervenbahnen verlaufen, ist es um so schmerzhafter.

Wegen schmerzstillender Mittel: Frag im Tattoostudio deines Vertrauens nach, dort wird umfassend beraten wenns ein guter Laden ist. Ja, Schmerzmedikamente die das Blut verdünnen sollte man nicht nehmen.

Vorher besaufen ist auch keine gute Idee, so mancher wurde heim geschickt mit der Aufforderung erst mal den Rausch auszuschlafen. Denn: durch den Alkohol verändert sich die Wahrnehmung und auch die Körperreaktion. Das bedeutet, du wärest besoffen garnicht mehr in der Lage zu sagen wenn was nicht stimmt oder es dir schlecht geht. Wenn du besoffen ohnmächtig wirst ists eben auch eine andere Ursache als wenn du ohnmächtig aufgrund von Schmerzen oder ähnlichem würdest.

Lass dir das Tattoo erst stechen wenn du genauestens Bescheid weißt welches Motiv du willst, wo du es tragen willst. Erst wenn du dich bewusst damit auseinander gesetzt hast das es eben kein Zuckerschlecken wird und du anschließend das Tatoo für den Rest deines Lebens trägst.

Oh und achte auch darauf wo es hin soll, in manchen Berufen ist ein sichtbares Tatoo (egal wie toll es aussieht) noch immer ein NoGo

Wow, danke ;)

Das mit dem Job ist mir klar, aber ich hab auch blaue Haare und bin so eingestellt, dass ich nirgends arbeiten möchte, wo sie auf so etwas wert legen - da bin ich sehr eigen.

Wer ist denn in der Regel für diese Copyright-Sachen zuständig? Es geht um das Logo einer Band... :/

0

Wie schnell ein Tattoo verblasst hängt von mehreren Faktoren ab. Zum einen hängt es am Tätowierer und zum anderen wie du es die Jahre danach pflegst. Deswegen ist ja überhaupt kein Zeitrahmen zu nennen. Bei manchen verblassen Tattoos schon nach 1-2 Jahren für die Mädels die sich mit frischen Tattoos ins Solarium legen. Gut gepflegte Tattoos können auch nach weit über 10-15 Jahren noch schön aussehen ohne das sie nachgestochen werden müssen. Du kannst dir alles stechen lassen, ein Urheberrecht kommt bei einem Tattoo nicht zu tragen. Du hast ein Verwendungsrecht aber kein Nutzungsrecht und ein Nutzungsrecht kommt bei einem Tattoo nicht vor. Schmerzen empfindet jeder Mensch anders und darüber ist nicht im geringsten eine Aussage zu treffen. Wenn dir allerdings bereits bewusst ist das du eine sensible Haut hast und schmerzempfindlich bist solltest du dir das zweimal überlegen. Ein Tattoo ist nunmal kein zärtliches streicheln. Hände und Handgelenk ist ungünstig zum tätowierern und wird so schnell auch kein Tätowierer machen vorallem bei sehr jungen Menschen und wo sonst noch keine Tattoos vorhanden sind. Gegen Schmerzen gibt es theoretisch Emla Salbe allerdings spült sich dadurch Wasser ins Gewebe und plustert die Haut auf so das entweder das Tätowieren nicht möglich ist oder Farbe raus gespült wird. Einige Tätowierer stechen da ohnehin nicht mehr wenn die das wissen.

Die schmerzen ist alles eine warnehmungs sache. Ich will nicht sagen das es nicht weh tut, aber eigentlich ist es nur ein kleines brennen, so länger der strich so schärfer merkst du es. Wenn man mit dem gedanken rangeht oh es wird jetzt richtig weh tun, kann es schon sein das du denkst: wie das wars? aber wenn du denkst es tut überhaupt nicht weh, wirst du schon entäuscht sein, das es brennt. Knöchel, Handgelenk (überall wo die haut recht dünn ist) gehören zu den stellen wo es mehr weh tut als sonst. Und was das logo angeht, ich habe ein logo bzw wappen einfach verwendet.

ok verblassen: schware farbe verbalsst am schnellsten, dann gelb und grün. wie lange genau kann cih nciht sagen, ich ahb mein erstes erst seit 7 jahren, es ist grün und ich hatte bisher keine probleme mit der farbe.

Urherberrecht? keine ahnung

Schmerzen: ok ich bin ein sensibelchen. aber ich muss sagen das es zu mindest enpfinde ich selbst es so, auf die stelle ankommt. über den knochen ist es böser als an anderen stellen und am schlimmsten waren bei mir die rippen, wo bei cih auf dem fuß nichts gemerkt habe. ansonsten würde ich sagen das es immer ein wenig wickt. also fang am besten klein an. ^^

Aber als Tipp, komm vorher nicht auf die Idee schmerztalbetten zu nhemen, diese Verdünnen in der regel das Blut, das kannst du beim tatoovieren nciht gebrauchen. (du sollst ja auch ein oder zwei tage vorher keinen alkohol trinken).

Es gibt wegen den schmerzen ein gel oder ein spray das die tatto leute davor rauf tun auf die stelle nur leider ist es in deutschland verboten im ausland soll es es anscheinend geben oder kauf es dir im internet und verwende es davor selber ohne das der tatto ding es weiß.

Okay, weißt du weshalb es hier verboten ist oder wie das heißt?

0
@Sammy0606

Puh frag mich nicht es wurde bisher einfach noch nicht genemigt vielleicht wegen den stoffen wo drinnen ist? Aber manchr in deutschlang machen dies illegal. Musst du mal rum frsgen

0
@Sammy0606

Würd mir nie irgendwas aus dem Internet bestellen und mir auf die Haut schmieren, wenn es hier in Deutschland verboten ist. Das wird schon nen Grund haben. Frag doch einfach mal in einem Tattoo Studio nach was die von solchen Gel's halten.

0
@arualaura

Deshalb wollte ich ja wissen wie das heißt ;) Ich würde auch nicht einfach irgendwas benutzen, wenn ich nicht weiß was und wie gefährlich es ist.

0
@littlesister14

Also gerade in Amerika gibt es solche krassen Dinger, da bin ich wirklich froh, dass hier in Deutschland auf sowas geachtet und nicht alles erlaubt wird. Wie gesagt, ich würde einfach mal bei nem Tätowierer nachfragen. Vlt kann der dir ja wirklich was empfehlen, obwohl es in Deutschland nicht verkauft wird. Am Schluss reagierst du allergisch oder das Zeug "harmoniert" nicht mit den Farben des Tätowieres und irgendwas ekliges passiert :D Keine Ahnung, ich wär halt bei sowas vorsichtig ;)

1

Was möchtest Du wissen?