Tattoo-Narbe

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Möglich ist es schon Narben zu "übertattoowieren", das haben bereits viele gemacht.

Aber...wieso ist sie nicht stolz auf diese Narbe? Jede Narbe zeigt doch, was man erlebt hat, jede Narbe hat doch eine Geschichte. Gerade, wenn diese Narbe ein Zeichen dafür ist, dass man überlebt hat.

Die Frage ist halt, was, wenn ihr das Tattoo nach 10 Jahren nicht mehr gefällt? Gerade am Brustkorb sieht man das Tattoo ja im Endeffekt bei jedem Blick in den Spiegel. Kann sie wirklich dann den Rest ihrer Zeit mit einem ungeliebten Tattoo eher leben, als mit einer Narbe, die aussagt, das Leben gerettet zu haben?

Ja kann sie-jeder spricht sie drauf an. sie weint so oft deswegen. Außerdem wird sie da ja nicht JUSTIN BIEBER stehen haben. einen spruch der sie an all das erinnert. Die meisten können einfach nicht nachempfinden wie es ist so etwas zu haben-sie weiß selbst was sie tut im endeffekt lebt sie damit ja auch schon 15 jahre.

0
@larafara123

Wieso weint sie denn deswegen? Weil die Narbe so hässlich ist oder weil die Op so schlimm war? Sowas kann man auch überschminken und man wird es nicht sehen....Es ist leichter es über zu schminken und man erinnert sich dann nicht so schnell wie bei einem Tattoo...Mit Make-Up wird man es warscheinlich später auch nicht mehr sehen können...

0
@larafara123

Ich arbeite im Krankenhaus, weißt du, wie viele Menschen ich nahezu täglich sehe, die mit scheinbar entstellenden Narben herumlaufen? Auch ich habe eine, zwar nicht am Oberkörper, aber auch sehr gut sichtbar, wenn ich kurze Hosen trage.

Klar, weiß sie was sie tut...davon gehe ich aus. Das spricht ihr sicher auch keiner ab. Es ist allerdings irritierend, warum sie wegen einer Narbe weinen muss, die ihr im Endeffekt das Leben gerettet hat. Mir scheint da eher das Problem "Ich bin (mit Narbe) nicht schön" dahinter zu stecken und ich kann sagen, durch ein Tattoo wird sich dieses Problem nicht lösen lassen!

0
@CakeCandy

Sie ist sehr blass dafür gibt es kein Makeup. dafür haben wir schon 100te von Euros ausgegeben und es war immer zu dunkel oder zu hell. Und doch einen Menschen kann so etwas seelisch sehr fertig machen-das sollten sie als Krankenschwester am besten wissen. Oder?!?! Das Seelische leid ist größer und stärker als das körperliche.!

0
@larafara123

"Und doch einen Menschen kann so etwas seelisch sehr fertig machen-das sollten sie als Krankenschwester am besten wissen. "

Man befasst sich in der medizinischen Arbeit nicht allzuviel mit dem Seelenzustand kranker Menschen. Und das muss man aus Selbstschutz auch so halten.

Aber wenn man überhaupt was von Leid weiss: es gibt ehrlich gesagt grösseres...

0
@larafara123

ich denke kaum das es soo schwer ist ein make-up in der farbe zu finden....Man könnte doch auch das hellste make-up nehmen und dazu einfach etwas weiße baby creme dazumischen und schon hat man es....

Achja und @derdorfbengel: ich finde ganz genau das wie du...es gibt sehr viel größere probleme als so eine kleine Narbe die man mit etwas make-up überschminken kann...

0

Das müsste eigentlich möglich sein. Die Narbe ist auch organisches Gewebe, und zwar Bindegewebe (was keine Funktion hat, als eben etwas zu verbinden, also z.B. auch keien Fettspeeicherung). Das müsste schon aufnahmefähig sein.

Was die Überlegungen Deiner Schwesrer angeht, mag sie noch enen Gedanken berücksichtigen: heute schämt sie sich dafür, dass diese Narbe sichtbar ist und hätte sie lieber weg.

Aber vielleicht mag sie sich morgen für das Tattoo noch mehr schämen, denn das ist ja noch grösser! Und wegmachen kann man das auch nicht mehr, das ist auch eine Art Narbe (denn Tätowieren ist eine Verletzung der Haut).

Dann hätte sie einen Teufel mit einem Beelzebub ausgetrieben, wie man so schön sagte.

Die narbe ist sehr dünn (wie ein Zahnstocker.) darauf möchte sie etwas geschriebenes. sehr klein eben.

0
@larafara123

Hm. Ob das technisch geht, wird so ein Handwerker, der das letztlich macen soll, wohl am besten wissen.

Ich geb auch nur noch mal was zum "psychologischen" Problem dazu. Und zwar dasselbe wie die Userin @Josepha. Wenn sie sich nicht schön findet, glaube ich kaum, dass so ein Eingriff das ändern würde.

Es findet sich ja letztlich kein pubertäres Mädchen so schön, wie es sich haben will. Und findet irgend etwas zum aussetzen. Wenn's die NArbe nicht mehr ist, wird's dafür was anderes sein.

Dass sie dann mit Haarfarben herum experimentiert oder Kosmetika, ist ja alles ok. Aber ein Eingriff, den man nicht mehr rückgängig machen kann, ist da m.E. zu weit gegangen. Da fehlt mit 14 auch die Voraussicht und die Relativität der "Probleme".

0
@derdorfbengel

Sie ist 15... Sie hat gelernt sich zu akzeptieren in allen Hinsichten nur eben in dieser nicht. und ich kann es voll und ganz verstehen...

0
@larafara123

Wenn Du nichts von den Ratschlägen hältst, dann ignorier sie einfach. Du musst Dich ja nicht vor der Öffentlichkeit rechtfertigen.

Nimm sie an, überleg sie still und entscheide. Und wenn Du es denn willst, geh zu so einem Handwerker und lass es eben machen.

0

Natürlich kann man das denke ich...wieso auch nicht? Aber mit 14 ein Tattoo? Das ist wirklich übertrieben!!!!!! Ich denke nicht das sie ein tattoo möchte nur wegen so einer kleinen Narbe, sondern weil sie einfach eins möchte...-.-

Sie ist 15. Nein weil sie damit nicht mehr leben kann. sie ist auch beim psychater deswegen urteile bitte nicht über menschen die du nicht kennst

0
@larafara123

Sorry, aber ich verstehe das echt nicht wie man so wegen einer narbe übertreiben kann.....Tut mir leid für sie aber ich verstehe sowas echt nicht...und ich habe ja auch eine große Narbe am Arm wo sie jeder immer sehen kann aber ich finde halt das das einzigartig ist und wie es auch ausschaut...

0
@larafara123

Aber du tust das doch genauso, in dem du den Postern hier absprichst, hier überhaupt mitreden zu können, weil ja, außer deine Schwester, niemand Narben am Körper, an gut sichbaren Stellen, trägt...

Mitnichten ist dem der Fall! Schau' dir die Leute mal ganz genau an, gerade im Schwimmbad, wie viele haben da eine Narbe am Brustbein, weil sie bspw eine neue Herzklappe brauchten, oder eine Herz-Fehler-Op hinter sich haben...es gibt davon mehr als du denkst.

0
@CakeCandy

Du empfindest so sie so. Jeder Mensch hat ein Päkchen zu tragen und wenn es dadurch leichter für sie wird-bitte. Am Arm hätte sie auch keine Probleme damit. Ihr ist es einfach peinlich das zwischen ihren Brüsten eine Narbe ist. Fertig. Sie kann damit nicht Leben hat auch schon geäußert das sie Lieber tot wäre also warum sollte sie nicht das Tatto (was sie mit 18) sich sowieso gemacht hätte jetzt schon machen lassen um ihr noch ein schönes restliches Leben zu geben?

0
@CakeCandy

Na und? Sie ist ein eigenständiger Mensch. Niemand verlangt hier verständnis. Wenn sie das nicht kann ist das so- wenn Milliarden andere es können-gut. So unterscheiden sich eben alle. Ist es jetzt so schlimm sich das Leben mit ein wenig Farbe zu erleichtern?!

0

Was möchtest Du wissen?