Tattoo möglich trotz Blutverdünner: Trental

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würd's lassen, denn es ist ein ja ein Blutverdünner. (Könntest beim Tätowieren evtl. richtig stark bluten, wär absolut nicht gut.) Auch wäre es empfehlenswerter, daß Du Dich in einem Studio stechen läßt, dann hast Du auch mehr Verlaß auf Hygiene.

Danke recht schön für's Sternderl : )

0

Hi. Ich nehme auch Blutverdünner ein und war mich letzte Woche Tätowieren lassen. Das eine ist super geworden und das andere ist leider etwas verlaufen. Aber krin Drama. Ich hab da vorher aber garnicht dran gedacht....Ist mir erst gestern eingefallen. Geblutet hat es fast garnicht und ich nehme 2xtg Xarellto 20 mg. Beim nächsten mal wirds mal für nen Tag abgesetzt, natürlich nur in Rücksprache mit dem Arzt.

Hallo! Auf gar keinen Fall darfst Du das in betracht ziehen!

Mal ganz davon abgesehen das es immer besser ist sich in einem Studio Deines Vertrauens stechen zu lassen(Nacharbeiten können fällig werden usw) aber mit Deiner Momentanen Medikamentierung geht das gar nicht!!!

Denk darüber wieder nach wenn Deine Gesundheit wieder TOP ist.So wie ich das verstehe musst Du doch das Medikament nicht dauerhaft nehmen oder? Dann machst Du Dir keine Vorwürfe und kannst locker an das ganze gehen.

Und es macht mehr Spaß! Denn jetzt würdest Du nur die ganze Zeit daran denken ob etwas passiert oder nicht

Was möchtest Du wissen?