Tattoo im gesicht, kultureller Hintergrund?

2 Antworten

Nunja dafür bräuchte ich mehr Hintergrund-wissen. 

Allerdings denke ich, dass das für sie einfach Mode ist.

Dennoch, Tattoos im Gesicht sind ein Nogo, irgendwann guckt man sich an und denkt : Ach du ******* ** * ***** ***** VERDAMMT

Das ein Tattoo im Gesicht ein Nogo ist ist deine Meinung, du weißt ja nie welche hintergründe so ein tattoo hat

0
@KingTruzu

Ob Hintergrund oder nicht, man muss es mal realistisch sehen. Die meisten Tattoos haben keinen Hintergrund sondern sollen einfach gut aussehen. Auch wenn die meisten was anderes behaupten, kann sein dass es bei der Dame so ist, aber zu 90% sind Tattoos einfache Modeaccesssoires. 

Vor allem wenn die Haut faltig wird beginnt man daran zu denken, ob man das Ding nich lieber los wird ^^

0
@Hustlehoff

Ich wollte mit meinem Kommentar nur ausdrücken das man einfach es nicht so verallgermeinern sollte.

0
@KingTruzu

Klar hab ich ja auch in meinem Kommentar erwähnt. Es gibt Leute die es Ernst nehmen und Gefühle dran hängen. Aber bei vielen ist es halt nur wegen dem Aussehen da.

0

Wer kann Chinesisch? Was bedeutet dieses Schriftzeichen?

Hallo alle zusammen, erst mal möchte ich erleutern um was es genau geht. Und zwar hat sich meine Schwester vor einiger Zeit (vor 10 Jahren etwa) auf einem Mädelsurlaub im Ausland ein super cooles Tattoo stechen lassen. Dabei handelt es sich eben um dieses chinesische Schriftzeichen, welches für "Liebe" (sehr einfallsreich) stehen SOLLTE. Im nachhinein hat sich jedoch herausgestellt, dass es das eben nicht bedeutet. Also: Wer kann mir sagen, was dieses Schriftzeichen (siehe Foto) bedeutet?

...zur Frage

Maori-Tattoo als Nicht-Maori?

Hallo liebe Community! Meine Frage richtet sich vor Allem an Leute,die sich mit der Kultur der Maoris beschäftigen und auskennen. Ich, 19 weiblich, hätte sehr gerne ein Maori-Tattoo,schon seitdem ich das erste Mal auf der "grünen Insel" war. Fühle mich einfach sehr zu dem Land hingezogen und wenn alles klappt (ich weiß,man weiß nie was kommt), möchte ich nach meinem Tiermedizin-Studium gern dorthin auswandern. Die Sache ist nun die,dass ich mir zwar 100 % sicher bin,dass ICH persönlich es gerne möchte,aber ein bisschen in einem Konflikt stehe, da ich weiß,dass die Maoris selber oft ein Problem damit haben,wenn Nicht-Maoris maorische Tattoos haben. Habe nun öfter gelesen,dass Ta Mokos ein absolutes Tabu sind und Kirituhis geduldet werden. (Ta Mokos sind Tattoos, die die Ahnengeschichte des Trägers erzählen, Kirituhis erzählen die Gegenwart). Für mich scheint das ein guter Kompromiss zu sein,habe aber trotzdem ein wenig Angst/Bedenken, die Kultur der Maoris zu verletzen. Kennt sich hier irgendjemand damit genauer aus? Kenne zwar einen Tättowierer in Neuseeland,der Maori ist und da klare Vorstellungen hat,aber hab zu dem nicht groß Kontakt,und konnte da noch nicht so mit ihm drüber reden. Und glaubt ihr,es wäre respektvoller,sich von einem Maori ein "persönliches" Tattoo stechen zu lassen, um keinem anderen das Motiv zu "rauben"? Hab auch gelesen,dass viele Maoris die Tattoos,die nicht von ihrem Volk gestochen werden,als gestohlen ansehen.. Wie gesagt,bitte nicht diskutieren ob ein Tattoo schön ist oder nicht! Würde einfach gerne wissen,ob es hier Experten oder ä. zu dem Thema gibt,da es mir schon wichtig ist,die Kultur nicht zu verletzen oder zu banalisieren. Grüße!

...zur Frage

Maori-Tattoo ohne Tradition zu verletzen?

Hallö!

Naja,meine Frage richtet sich relativ spezifisch an Leute,die sich mit der Materie bzw dem Thema auskennen,mal schauen,ob es hier jemanden gibt. Ich möchte mir gerne ein Maori-Motiv stechen lassen,wenn ich im Februar rüber ins Land der großen,weißen Wolke flieg. Seitdem ich mit 16 (Bin jetzt 19) das erste Mal dort war,fühl ich mich einfach stark mit dem Land verbunden. Das mag seltsam klingen und nach einer typischen "Neuseeland-Schwärmerei" wie sie viele haben,aber das juckt mich nicht. Tatsache ist,ich fühle mich dort einfach wohl und bin in diesen 3 Jahren ziemlich rastlos geworden,weil ich eben unbedingt wieder zurück möchte. Wenn alles klappt,würde ich auch gern nach dem Studium dort hinziehen,aber das ist eine andere Story,die natürlich noch in den Sternen steht. Kurzum: Ich liebe dieses Land!

Nun,ich denke seit den 3 Jahren über das Tattoo nach und bin immer hin und hergerissen. Nicht,weil ich mir unsicher bin,ob ich ein Tattoo möchte (Das auf jeden Fall) sondern weil ich ein wenig Sorge habe,dass ich als "Außenstehender" die Traditionen der Maoris verletze. Ich hab mich damals mit einem Maori-Tattookünster unterhalten,der mir erzählte, als "Tourist" könne man sich ein Kirituhi stechen lassen,als Maori ein Koru. Dementsprechend hab ich beschlossen,mich nicht in Deutschland tättowieren zu lassen,weil ich fürchte,hier keinen Tättowierer zu finden,der den Unterschied genau kennt.

Trotzdem möchte ich in keinster Weise eine Kultur banalisieren, respektlos erscheinen oder ähnliches. Im Gegenteil,ich finde das Thema ausgeprochen spannend und hab mich damals in Rotorua viel mit verschiedenen Maoris darüber unterhalten. Es gab zu den Tattoos allerdings sehr gemischte Meinungen.Mir geht es darum,dass mir das einfach viel bedeuten würde..

Nochmal,bitte nicht diskutieren,ob generell ein Tattoo oder nicht,es geht mir einzig und allein um die Maori-Kultur und darum,da nicht respektlos zu erscheinen.

Ist das in Ordnung? Kann man sich so ein Motiv stechen lassen,auch wenn es einer anderen Kultur angehört,ohne jene zu verletzen?

...zur Frage

Ist man türke wenn die urgroßeltern es sind? Oder hat man wurzeln?

Undzwar meine Urgroßeltern sind ausgewandert in ein anderes Land früher und die haben halt in einem anderen Land sich weiter entwickeln halt Kinder kriegen und so meine ich

...zur Frage

Was heißt Geduld auf albanisch oder „alles mit der Zeit“wenn ihr versteht was ich meine?

...zur Frage

Was versteht man unter "kultureller Hintergrund"?

Ich muss von einem Nussbaum die ein Referat halten, und in diesem muss ich auch die kulturellen Hintergünde angeben. Was versteht man genau unter kulturelle Hintergründe? Danke im Vorraus! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?