Tattoo-Entfernung mit dem Picosure Laser?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es gibt eine Faustregel... der Preis (und Schmerz) bei der Tattoo Entfernung ist ungefähr 10x so hoch wie bei der eigentlichen Tätowierung.

Darüber hinaus spielen noch viele andere Faktoren eine Rolle. Man kann nicht pauschal sagen "der Laser ist gut" und "der Laser ist schlecht". Die Laser tun sich alle nicht viel, es kommt auf die Farben an die beim Tätowieren verarbeitet wurden. Dunkle Farben reagieren in der Regel sehr viel besser auf das Lasern als Helle (knallige) Farben. Grüntöne kriegt man zum Beispiel so gut wie garnicht mehr aus der Haut raus. Aber auch schwarz (sofern die Stelle mehrfach (und tief) tätowiert wurde) kriegt man nicht mehr komplett raus. Das Alter des Tattoos spielt auch noch eine entscheidende Rolle.

Da kann deine Frau nur wohl oder übel eine Sitzung durchstehen, und dann muss man schauen wie gut das ganze anschlägt.

Was ich nicht verstehe, wie kann man nach nur 4 Monaten schon die Nase davon voll haben? Hat sich deine Frau diesbezüglich nicht lange und gründlich damit auseinandergesetzt? War Ihr nicht klar, das diese Entscheidung "permanent" ist? Menschenskinder... Leute....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo mexessa, um was für eine Tätowierung geht es denn konkret? Körperstelle, Größe und welche Farbe hat es? Der Picosure-Laser ist der erste Pikosekundenlaser (Alexandrit-Laser) von Cynosure auf dem Markt und ist 2013 das erste Mal in Deutschland (in Bochum) installiert worden. Mittlerweile gibt verschiedene Laser-Typen in der ein oder anderen Praxis oder Klinik, die im Pikosekundenbereich arbeiten. In Deutschland heißen die - neben Picosure - Pikoway und Enlighten (Nd:YAG-Laser). Diese Laser arbeiten mit besonders kurzen Laserimpulsen und versprechen eine schnellere und effektivere Zertrümmerung der Tattoo-Pigmente mit weniger Kollateralschaden der Haut. Da ihr Anschaffungspreis noch extrem hoch ist, sind die Behandlungskosten auch entsprechend. Doch bedeuten weniger Behandlungswiederholungen eventuell auch vergleichbare Kosten "unter dem Strich". Unser Tipp: vereinbart einen Beratungstermin bei einem Laserologen, der solch einen Laser im Einsatz hat und lasst Euch umfangreich aufklären. Es besteht zudem auch die Möglichkeit das misslungene Tattoo mit 2 - 3 Laserbehandlungen aufzuhellen und dann vom Tätowierer Eures Vertrauens ein Cover-up bzw. eine Korrektur stechen zu lassen.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach vier Monaten kein Bock mehr, das ist krass.

Aber schonmal dran gedacht das zu überstechen zu lassen? Käme euch sehr viel günstiger und würde schneller gehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mexesaa
15.02.2016, 23:16

Ja das ist schon krass nur hat er es nicht so gestochen wie Sie es wollte viel zu dick viel zu krumm usw usw. Überstechen lassen haben wir uns auch schon überlegt nur wird es dann noch größer und ob es dann gut wird ist auch wieder so ne frage!

0

Was möchtest Du wissen?