Tattoo. Bloß wohin?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich persönlich mag auch den Phoenix lieber als einen totenkopf.
Aber das ist Geschmacksache und du solltest dir nur das stechen lassen, was du auch wirklich willst, und keinen Kompromiss.

Den Kompromiss solltest du eher bei der Stelle eingehen.

Ich weiß jetzt nicht, bist du ein Mann?
Denn dann würde ich als Stelle die Brust vorschlagen. Habe schon den einen oder anderen totenkopf an der Stelle gesehen, und fand ihn dort passend.
Dort ist auch mehr Platz als auf dem Unterarm ;)

Nein bin weiblich.

 

Klingt allerdings auch nicht schlecht, Dankeschön.

0

Der Totenkopf mit der Uhr würde sich bestimmt auch gut am Oberschenkel machen. Da ist er erst einmal verdeckt (sollte es beruflich wichtig sein, dass man das Tattoo nicht sieht), und trotzdem kannst Du ihn auch offen tragen (z.b. im Sommer).

Einen Phönix würde ich persönlich auf den Rücken tätowieren lassen. Auch da kann man Kleidung tragen, bei der man nichts oder so gut wie nichts sieht.

Mit einem Tattoo am Unterarm wäre ich echt vorsichtig. Das kann Dir beruflich viele Chancen verbauen, es sei denn Du willst einen handwerklichen Beruf ausüben oder in die Kranken- / Altenpflege. In diesen Branchen sind die Chefs etwas weniger spießig. Einen Bürojob zu bekommen ist mit einem sichtbaren Tattoo fast immer Ausschlusskriterium. Und Du willst doch im Sommer bestimmt kurze Ärmel tragen?



Ich finde Phönix an der Schulter schön. Lässt sich auch gut verdecken, und sollte dir somit keine Probleme im Beruf bereiten.


Generell empfinde ich einen Phönix schöner als einen Totemkopf, nicht nur vom bild her sondern auch von der Symbolik.

Danke für deine ehrliche Meinung!

0

Was möchtest Du wissen?