Tattoo auf dem Unterarm Innenseite...Sind Tattoos, Berufskiller?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Es kommt immer auf den Beruf drauf an.. Als Anwalt zum Beispiel darfst du keine Sichtbaren Tattoos haben, d.h. du solltest dann zu längeren Klamotten greifen. Wirst du aber zum Beispiel Tätowierer ist es natürlich in Ordnung. Am besten fragst du den Chef wie es bei dem Beruf mit Tattoos aussieht;)

Ein Tattoo kann immer ein Berufskiller sein, muss aber nicht! So lange du jedoch noch nicht's gelernt hast oder keinen festen Arbeitsplatz hast etc., solltest du dich besser nicht sichtbar tätowieren.. Man kann auch nicht einfach pauschal sagen, dass es in der einen Branche total ok ist und in der anderen nicht, da kommt es wirklich auf den Chef und seine Einstellung an! Was du an "nicht-sichtbaren" Stellen machst, ist ganz alleine deine Sache und ich kenne genügend voll tätowierte Leute, welche während der Arbeit Anzug und Krawatte tragen müssen.. Ausserdem solltest du dir auch überleben, ob es dir langfristig gefällt, wenn du dich nicht so "ausleben" kannst wie du willst..

Wenn man noch nicht weiß in welcher Brance man Arbeiten möchte, sollte man Die Tattoos immer an eine private, also bei normaler Bekleidung unsichtbarer Stelle machen. Sonnst könnten einige Träume platzen. Alles was mit Kunden verkehr zu tun hat fällt dann aus. Vom Kellner, Verkäufer bis zu Banken und Versucherungen. Ein tätovierter Arzt ist glaube ich auch nicht das ware.

kommt wohl auch auf den job an, ob ein tattoo ein berufskiller ist.....

in einer bank habe ich weder gepiercte noch tättowierte leute geshen

kommt immer auf den chef an und auf das tattoo wenn du dir ein totenkopf machen lässt den alle sehen können dann is das nicht so das optimale aber eig is das in unserer modernen welt kein problem mehr

Es kommt auf den Beruf drauf an. Banken sind da wohl recht konservativ. Allerdings kannst Du das Tattoo ja auch mit langen Ärmeln bedecken, dann müßtest Du evtl. im Sommer damit leben.

An sich sind Tattoos nicht so unbedingt ein Problem. Auch nicht bei Jobs mit Kundenverkehr (wobei es da auch auf den Arbeitgeber drauf ankommt). Die Hauptsache ist, daß man gepflegt aussieht.

Ich hatte wegen meiner Tätowierungen noch nie ein Problem. :-)

Kommt drauf an wieviel wenn du voll tatoowiert bist natürlich aber wenn es nur ein kleines is und auch noch am unterarm innenseite glaub ich das das kein Problem sein wird ;)

Tattoos könnten dir zum Berufskiller werden. Wenn du z.B. in der Bank arbeitest und im Sommer kurze Ärmel trägst, ist das nicht so schön.

Es gibt natürlich immer noch sehr viele Arbeitgeber die Tattoos nicht erlauben... Kommt natürlich auch immer auf das Motiv und Alter an :)

Ich glaube eher nicht. Aber es kommt auch ein bisschen auf die Arbeit an. Ein freund von mir hat um die 5 Piercings im gesicht und ein Tattoo auf dem unter arm aber trotzdem hat er eine Arbeit. Und er hat knall Blaue haare :D

das kommt auf den chef an, aber die meisten achten da nicht drauf

Wo willst du denn arbeiten? Ich meine in einer Bank musst du halt dann immer lange Hemden tragen, aber ich meine wenn du irgendwie als Tatowierer oder sowas arbeiten willst ist das kein Problem. Jedenfalls bei Bürojobs ein NoGo

Wenn du den Rest deines Lebens einen Job in der modernen Kultur suchst, wird dir ein Tatoo hilfreich sein, ansonsten weniger.

Sie können ein Berufskiller sein z.B als Bankangestellter oder auch als Stewardess.

Was möchtest Du wissen?