Tattoo am Handgelenk. Kann es zu Problemen im Job kommen? Habt ihr damit Erfahrungen?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein guter Arbeitgeber stellt dich ein, weil er dich und deine Fähigkeiten zu schätzen weiss... wenn dein Arbeitgeber sich auf solche Kleinigkeiten wie ein bischen bunte Haut fixiert und das als Grund nennt, warum er dich nicht einstellt.... dann hat er deine Arbeitskraft und deine Zeit nicht verdient.

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum sich Menschen ständig verbiegen um anderen gerecht zu werden... das ist doch eine freie Welt in der wir leben oder etwa nicht? ;-)

Finde erstmal raus wer du selber bist, nur dann wirst du am Ende glücklich sein.

Es kommt echt auf so einiges an.

Die Branche, in der man arbeitet.. dann wieder die Personen selber..

Als Bankerin bzw. Berufsziel bankerin würde ich Du von allem,w as man nicht mit normalen Klamotten "verdecken" kann, abraten.

Und ansonsten?

In kreativen Jobs dürfte es unkomplizierter sein.

Und ansonsten.. mein, man weiss doch nie,w as kommt. Und wenn man´s gerne möchte?

Wir hatten sogar in frührem Job mal ein Mädel für Teilzeit in Allrounderjob Hotel, die hatte gross den Anfangsbuchtsaben von Schatzi unter dem Ohr.

Hat mich ja gewundert, denn wir hatten einen megaspießigen Chef. Was war? Der hats übersehen.

Nachher fragt er mich, ob ich das denn nicht gesehnen hätte (Vorwurf). Wo ich nur sagen konnte: ich geh schon davon aus, dass Sie sich unsere Bewerber richtig angukcen- und mich störts nicht, sie arbeitet doch gut!

merke: für ihn wäre es No-Go gewesen- mir ist es schnurz (ne, w, 43, hab selber keine Tattoos, aber wir hatten nen Nachbarn, alter Seemann, alles tättowiert, was unter Uniform. Fand ich als Kind schon dolle)

Ich kann dir davon nur abraten. Wenn es ein Löwenkopf werden soll, dann muss dieser wirklich eine relativ grosse Grösse haben, da man ansonsten innerhalb weniger Jahre (wenn du Pech hast sogar bereits nach dem Abheilen) nichts mehr davon sehen wird. Das Handgelenk ist eine der Stellen, die leider dazu verdonnert sind, dass das Motiv mit der Zeit stark verwischt, mit Nachstechen kannst du da nicht mehr viel retten. Somit fällt dann auch die Option mit dem Armband komplett weg, das kannst du nicht verstecken, wenn du keine langärmligen Oberteile trägst. 

Von der Modebranche hast du ebenfalls ein wenig seltsame Vorstellungen. Klar ist das eine Branche, welche generell ein wenig lockerer ist, als wenn du z. B. bei einer Bank arbeiten möchtest, aber sichtbare Tattoos kommen bei jungen Leuten, die noch nichts erreicht haben trotzdem nicht gut an. Im angemessenen Rahmen kannst du dich sichtbar tätowieren lassen, wenn du mal ein paar Jahre Berufserfahrung gesammelt hast und weisst, was du dir erlauben kannst und was nicht. Du kannst als Berufseinsteiger mit sichtbaren Tattoos und Piercings genauso viele Probleme haben wie in anderen Branchen.. 

Was möchtest Du wissen?