Tattoo als Kaufmann?

...komplette Frage anzeigen So ein Tattoo meine ich - (Arbeit, Beruf, Tattoo)

7 Antworten

1. Teilweise Tolerieren die Arbeitgeber Tattos auch in Kaufmännischen Berufen, da Tattoos nicht mehr nur von Seeleuten/Piraten oder Kriminellen/Radikalen getragen werden, sie sind (fast) schon Salonfähig ;-)

2. Ein doppeltes "Ja", aber damit du das Studium bezahlt bekommst musst du 4 (8?) Jahre bei der BW bleiben, am besten erkundigungen einziehen beim Wehramt :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dimpledeluxe
23.06.2016, 23:04

Ergänzung 8 Jahre musst du machen damit du das stadium oder die lehre bezahlt bekommst 

1

Wenn schon Tattoo auf dem Arm, würde ich das auf den Teil beschränken, der gut von einem T-Shirt abgedeckt wird - sonst läufst du im Hochsommer grundsätzlich nur mit langen Ärmeln auf der Arbeit rum. Ob das dann auf die Dauer so toll ist, wage ich mal zu bezweifeln. Und notfalls gibt es noch genug andere Stellen, die auf der Arbeit auch im Hochsommer gut abzudecken sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Tatoo ist ja fast bis auf den Handrücken, man würde es immer sehen, wenn Du nur eine Unterschrift öeistest. Etwas höher, dann wäre es vom Hemdärmel verdeckt. Oder links, dann kann noch eine große Armbanduhr das etwas verdecken. Als seriöser Bankkaufmann ist das eigentlich verpönt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ein Tattoo sollte etwas Persönliches sein, denn man hat das ja ein Leben lang.  Das hier auf dem Bild sieht nicht sehr persönlich und auch nicht sehr individuell aus. Sowas hat ja jetzt jeder Zweite. 

Außerdem ist es ziemlich dunkel und würde auch unter langen Ärmeln eines weißen Hemdes zu sehen sein. Es geht auch ziemlich weit vor an die Hand. Da könntest Du nicht mal die Hemdsärmel hochkrempeln. 

Ich würde mir das bei dem Beruf, den Du einschlagen willst eher nicht machen lassen. 

Zu 2. kann ich Dir leider nicht weiterhelfen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu 2. solltest du dich deutlich besser informieren ... vor allem auch was die "dann bekomm' ich ja mein Studium bezahlt"-Einstellung angeht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu 2. Wenn Du bei der Bundeswhr studieren möchtest, dann funktioniert das nur, wenn Du Dich für die Offizierslaufbahn verpflichtest, Du also einen Vertrag dafür mit der BW abschließen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zu1: Keine Bank stellt dich mit so einem Tatoo ein. Wenn du superglück hast und doch genommen wirst darfst du auch bei 40 Grad langarmhemden tragen.

Zu2.: Eine Zeitsoldatenzeit wirkt sich keinesfalls immer positiv aus. Im besten falle gleichgültig, selten positiv.

Ein studium kannst du beim Bund machen wenn du 8/12 Jahre dort bleibst. dann wird dich keine Bank mehr als Azubi wollen. Irgendwie passt dein Gedankenkonstrukt gerade nicht zusammen.  


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?