Tattoo - An welche Stelle wegen Arbeit?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Jeweils am rechten und linken Unterarm habe ich als Tattoo eine Schleife, nicht sonderlich groß, aber auch nicht grade klein. In meiner Ausbildung musste ich diese - trotz das ich gar keinen Kundenkontakt hatte, lediglich Kontakt mit Lieferanten und per Telefon/E-Mail - verstecken. Also musste ich auch im Sommer dünne Jäckchen tragen - damit kam/komme ich klar, es hat mich also nicht gehindert, jedoch hatte ich vorher bei meiner Chefin dennoch nachgefragt.

Also entweder klärst du das mit deinem Chef ab, wie er dazu steht oder du suchst dir eine andere Stelle für dein Tattoo aus. Lässt du es dir einfach stechen, könnte der Chef dich auffordern es zu verstecken, kommst du dem nicht nach kann der Arbeitgeber von seinem Weisungsrecht Gebrauch machen und dir eine Abmahnung geben. Schließlich könnte er zum Beispiel begründen, dass dies in seinen Augen unvorteilhaft beim Kontakt mit anderen sei, selbst wenn es nur Lieferanten sind. Du repräsentierst ja auch das Unternehmen. Was anderes wäre es, wenn er einfach sagen würde ihm persönlich gefällt das nicht.

Der Arbeitgeber muss aber den Gleichbehandlungsgrundsatz beachten d. h. er kann zu dir nicht einfach nein sagen, aber den anderen Kollegen erlaubt er es.

Aber bedenke, dieses Problem kann immer wieder auftreten. Ob bei einem Abteilungswechel oder sogar Firmenwechsel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wär mir zu heikel, falls du irgendwann nen Job möchtest, in dem das nicht erwünscht ist.

Warum nicht an einer verdeckten Stelle? Wenn dich das an was erinnern soll oder so, wie wäre es dann mit einem kleinen Medallion oder so, wo du das eingravieren lässt? Gegen Schmuck dürfte kein Arbeitgeber was haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, weil es doch schade wäre, wenn es dir eine gute Gelegenheit versaut.
Ich bin zwar generell gegen Tattoos (also bei mir selbst) aber du hast so viele Stellen die immer bedeckt sind, warum nicht auf dem Schulterblatt, oder dem Rücken, oder sonst irgendwo wo eine Bürokauffrau professioneller weise bedeckt ist 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach es doch. Meine Frau ist auch bei der Bank und tätowiert. Solange du keinen Kundenkontakt hast, ist alles ok.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich persönlich würde mich nie tätowieren. Bei Anderen Leuten stören mich die Tattoos nicht, so lange die nicht aufdringlich wirken. Also kein Totenköpfe mitten auf dem Arm.

Sind denn keine Stellen an Deinem Körper mehr frei, die durch ein Hemd / T-Shirt verdeckt sind?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?