Tatsächlicher Ertrag von Solaranlage?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

meine solaranlage ist selbst montiert und soll in kürze 3 powerwalls von tesla erhalten, da ich damit auch mal nachts meinen tesla laden möchte

meine pv ist ein 12kwp anlage, mit günstigen panels um die 175-180w pro panel
die ausrichtung der anlage ist auch süd-östlich allerdings habe ich inzwischen reichlich verschattung dabei, da der nachbar aufgestockt hat
wohnen tue ich im rhein-neckar dreieck im süden von mannheim

der ertrag meiner anlage war 2016 10.600kwh und 2017 bisher 10.200kwh

d.h. pro kwp kannst du in der praxis gut mit 1mwh jahresleistung rechnen
und das mit wenig leistungsfähigen panels
rechne das mal mit den angebotenen panels durch - das dürfte dann dein praxiswert sein

ps. schau doch mal auf https://www.suntrol-portal.com/de vorbei, da kannst du vielleicht anlagen in deinem umfeld erkunden und deren werte sehen

Vielen, vielen Dank für deine Hilfe! Dass du eine durchaus vergleichbare Anlage hast und ich von deiner Erfahrung schöpfen kann ist natürlich Gold wert, aber auch die Seite, die du empfohlen hast. Kannte ich gar nicht und da bin ich nun sogar auf Anlagen die exakt dem entsprechen und auch aus meiner Region sind.

Nun hat sich allerdings wieder bestätigt, was du schon prognostiziertest: 1kwp enstpricht ziemlich genau 1000kwh/Jahr. Die 70%ige Deckung meines Eigenbedarfs resultiert wahrscheinlich daraus, dass ich die zeitliche Nutzung der ganzen Elektro-Geräte nie voll optimieren kann und immer irgendwo mit Strom aus dem Netz kompensieren muss.

Um möglichst autark zu sein, bedarf es also nicht unbedingt einer großen Anlage, sondern eher mehr Batterien, wie du es ja vorhast.

Soweit meine Gedanken dazu - ich muss solche Sachen einfach für Dummies für mich runterbrechen. In diesem Sinne auch Bitte um Korrektur, falls ich da völlig falsch liege.

0

Da ich vom Fach bin: die Installationsfirma zockt Dich für den Einbau der Batterie (!) ab! Darum ist das so teuer!

Du kannst von 1.000 Stunden Lieferung über das Jahr ausgehen (bei 8765 Stunden im Jahr).   Installiert hast Du tatsächlich 9,6 kW, da Du nicht mehr als 160 Watt pro Quadratmeter erwarten kannst. Also grob 10 MWh. Das entspricht dem, was Du Dir gedacht hast (mehr als 7 MWh). Die Solarmodule komplett inkl. Installation und Inbetriebnahme dürfen keinesfalls über 15.000 € kosten, eher deutlich darunter. 

Tip: erst einmal nur die Solarmodule in die EEG-Umlage! Mit der Batterie warten. Tesla kann gerade gar nicht liefern, das bleibt auch noch lange so. Bei denen geht jeder Aufwand nur in Model 3. Batterien werden bald VIEL billiger werden. Sonnenbatterie ist ohnehin noch etwas besser. 

Könnte mir vorstellen, dass deine Rechnung von Idealbedingungen ausgeht, während in der Praxis die Besonnungsdaten des Standorts miteinbezogen werden, was die erforderliche Dimensionierung natürlich deutlich erhöht. 

Mögliche Erklärung, ob das zutrifft kann ich nicht sagen, bin kein Spezialist in diesen Sachen. Aber das mit dem Tesla - Speicher ist cool, überlege mir das auch.

Danke, das ist mit Sicherheit ein Faktor, der aber meines Erachtens nach dennoch nicht über 60% Energieverlust erklärt. Der angebotene Wechselrichter hat außerdem einen Wirkungsgrad von 98%, kann also ebenfalls nicht solche Relevanz haben.

Naja, ich lese mich weiter ein. :)

Die Firma erklärt mir nun auch, dass ich die Umsatzsteuer für die Anlage rückerstattet bekomme. Das tue ich allerdings nur, wenn ich mich als Unternehmer anmelde und dann lohnt sich der ganze Aufwand mit der monatlischen Umsatzsteuervoranmeldung eigentlich nur, wenn ich ins Netz einspeise. Tatsächlich ist aber meine Intention meinen Eigenbedarf zu decken. Ich taumel hier etwas hin und her...

0
@Xango

wandelverluste gibt es, sind aber im kleinen 1-stelligen prozentbereich

beim einspeisen und anmelden als kleinunternehmer musst du jedes jahr die umsatzsteuer (mehrwertsteuer) der vergütung, deines stromlieferanten, an das finanzamt zurückerstatten

0
@dagobert68219

Die Firma behauptet, dass eine Anmeldung als Unternehmer nicht notwendig ist, ich aber dennoch die Umsatzsteuer rückerstattet bekomme. Macht für mich nicht ganz Sinn, aber ich bin auch kein Finanzmensch...

0

Wie kurzfristig kann Weihnachtsgeld gestrichen werden

Heute hat man uns in meiner Firma eröffnet, dass es beabsichtigt ist, die tarifliche Jahresleistung (Weihnachtsgeld) im Jahre 2009 (also dieses Jahr) nicht auszuzahlen. Der Termin der Auszahlung wäre eigentlich der 8.12. gewesen. Bisher habe ich in meinen 20 Jahren Betriebszugehörigkeit das Geld immer bekommen. Nun meine Frage: Darf der Arbeitgeber das so kurz vor Auszahlung überhaupt ? Immerhin hat man Versicherungen und laufende Kosten die ja gedeckt werden müssen. Gibt es da nicht Fristen die eingehalten werden müssen ? Einige bei uns vermuten, dass die Ankündigung nur Verhandlungstaktik für 2010 sein soll, da es eine neue Arbeitszeit geben soll und ausserdem gewaltig viel Geld eingespart werden soll, aber ich mache mir nun natürlich meine Gedanken.

...zur Frage

Tesla Powerwall in Deutschland gedrosselt?

Moin,

der Solartechniker, der gerade dabei ist meine Solaranlage zu installieren hat mir gestern erzählt, dass mein Tesla Speicher statt den angepriesenen 14 kWh lediglich knapp über 5 hat, weil das in Deutschland das erlaubte Maximum sei. Wohl aus Sicherheitsgründen?

Nun konnte ich aber genau gar nichts dazu online finden. Hat der mir einfach nur ein Märchen erzählt? Falls das aber stimmt: Wie ist denn die Lage bzw. Prognose dazu? Theoretisch könnte man ja dann irgendwann per Software mehr freischalten, sofern die Regelungen sich lockern.

Danke für eure Expertise!

...zur Frage

1 kWh Photovoltaik Anlage nur 850-1000 kWh im Jahr?

Hallo,
Stimmt dieses Beispiel oben?
Falls ja wäre das ja echt extrem wenig.. klar man hat nachts keine Sonne und im Winter bei uns wird relativ viel Strom verbraucht und die Frage ist nun ist das wirklich richtig dort oben? Der Überschuss wird ja eingespeist da Speicher zu teuer und zu wenig einspeichern können und 0,12 Cent fürs einspeisen und 0,29 fürs beziehen ist ja ... naja
Gibt es andere Methoden Strom zu produzieren ?
LG

...zur Frage

Arbeitgeber nicht beibehalten?

Hallo zusammen. Nächstes Jahr zwischen Mai und Juli bin ich wahrscheinlich mit der Ausbildung fertig. Mein Arbeitgeber will mich unbedingt übernehmen und auch weiteres mit mir planen. Z.b. Studium oder Weiterbildungen usw.. Jedoch habe ich ganz andere Pläne. Ich will vollzeit weiter auf eine Schule gehen die nichts mit meiner Arbeit zu tun hat. Heißt, ich will nach der Ausbildung weg von dieser Firma. Doch ich weis nicht wie ich es meiner Firma/meinem Ausbilder verzählen soll. Ich bitte um Rat

:(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?