Tatsächlichen Kilometerstand ablesen lassen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bei einigen Autofirmen wird jeder Werkstattbesuch jedes Fahrzeugs in einer zentralen Datenbank des Herstellers gespeichert. Evtl. ist es möglich, diese Informationen von Audi zu erfragen.

Wenns richtig gemacht wurde nicht.

Aber ein Sachverständiger kann manchmal an gewissen Verschleißteilen ablesen, wie weit die schon gereist sind.

Pedale sind auch ein gutes Zeichen. Allerdings erkennt man nur große Unterschiede. Z.b. 60.000 oder 160.000Km

Hallo SoSoPhi,

wieso befürchtest du das denn, wenn gängige Indizien dich wiederum nicht weiterbringen?

Ich meine, man könnte den Kilometerstand des Fahrzeuges im Motor-Steuergerät auslesen (lassen), je nach Motortyp. Wenn nur der Wert im Kombiinstrument verändert wurde, merkst du es dann. Wenn etwas direkt im Steuergerät manipuliert wurde, könnte es sein, dass ein Fehler angezeigt wird, wenn man versucht, den Kilometerstand auszulesen.

Kaufe dir selbst ein geeignetes Diagnosegerät oder frage in einer anderen Audi Werkstatt nach.

Liebe Grüße

MeetYouThere

SoSoPhi 06.06.2013, 13:48

Hallo MeetYouThere, An dem Auto schien alles perfekt zu sein. Der Preis war sehr niedrig, das Lenkrad scheint kaum abgenutzt zu sein und die anderen sichtbaren Teile sehen auch super aus. Vor ein paar Wochen ist das Inspektionzeichen ausgeleuchtet und der Ruspartikelfilter war verstopft, was bei der Laufleistung komisch ist. Klar spielen dabei andere Faktoren wie die Strecke usw. eine Rolle aber wie gesagt stutzig macht es mich schon. Die letzte Inspektion wurde laut Buch bei 130000 tausend gemacht und wenige Wochen später wurde das Auto dem Autohaus übergeben... wer macht sowas? Einen haufen Geld reinstecken, obwohl man weis, dass man das Auto verkauft? Naja vielleicht bin ich einfach paranoid. Danke für deine Antwort Und schöne Grüße

0
MeetYouThere 07.06.2013, 14:00
@SoSoPhi

Hallo SoSoPhi,

es soll da wohl kein festes Wechselintervall geben. Und je nach Fahrweise setzt er sich eher oder später so weit zu, dass er nicht mehr regeneriert werden kann.

Zum einen gibt es schon (ich nenn sie mal:) anständige Leute, die ein Fahrzeug komplett ohne Wartungsstau abgeben wollen und deshalb eine (bald) fällige Inspektion noch vor dem Verkauf durchführen lassen. Oder auch um den Wagenwert zu erhöhen. Vielleicht wurde ein Wechsel des DPF zu dem Zeitpunkt auch schon empfohlen, aber man hatte darauf dann aus den von dir genannten Kosten-/Nutzengründen verzichtet und der ist nun nach kurzer Zeit fällig geworden.

Auf der anderen Seite wäre es für ein Autohaus auch nicht schwierig, einen fehlenden Stempel im Scheckheft eben vor dem Verkauf nachzutragen...

Dass jetzt schon die Inspektionsleuchte aufleuchtet, deutet vielleicht nicht auf einen manipulierten Kilometerzähler, aber vielleicht auf ein gefälschtes Scheckheft. Aber nur vielleicht...

Liebe Grüße

MeetYouThere

0

Was möchtest Du wissen?