Tastatur: Wie mache ich bei spanischen Wörtern ein Häkchen an einen Buchstaben...?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Unter Windows, wenn du eine vollständige Tastatur mit dem Nummernblock rechts hast, ist es relativ einfach:

Du hältst die (linke) ALT-Taste gedrückt und gibst dann folgende Ziffern rechts auf dem Nummernblock ein und lässt anschließend die ALT-Taste los. Dann erscheint das jeweilige Zeichen (hier eine Auswahl an Sonderzeichen für Portugiesisch und Spanisch):

  • 128 oder 0199: Ç
  • 135 oder 0231: ç
  • 164 oder 0241: ñ
  • 165 oder 0209: Ñ
  • 168 oder 0191: ¿
  • 173 oder 0161: ¡
  • 0195: Ã
  • 0227: ã
  • 0213: Õ
  • 0245: õ

Für einige weitere Sonderzeichen siehe Link unten.

Hast du nur eine Laptop-Tastatur, dann gehen diese Tricks gar nicht, oder evtl. unter Zuhilfenahme der Fn-Taste, um den Pseudo-Nummernblock direkt auf der Tastatur (meist blau geschrieben) behelfsweise zu verwenden. Das artet aber dann erst recht in Tastenakrobatik aus. :-D

Wenn du diese Zeichen öfters brauchst, kannst du dir mit einem Programm wie dem „Microsoft Keyboard Layout Creator“ (gibt's direkt auf den Webseiten von Microsoft) eine eigene Tastaturbelegung zusammenbasteln oder eine vorhandene erweitern (bzw. bereits fertige Layouts verwenden), und zum Beispiel die Tilde (~) als sogenannten Dead Key einrichten, also dass die Tilde wie bei der Akzenttaste (für á und à usw.) oder der „Dach“-Taste (^ für â usw.) auf einen weiteren Tastendruck wartet und dir damit eben die Tilde auf das ñ, ã und õ baut. Selbiges geht dann zum Beispiel mit einem beliebigen Dead Key für die Cedilla, also den Haken unter'm ç.

Unter Mac OSX muss man wohl Apfel+Command+T drücken, um eine Zeichentabelle angezeigt zu bekommen und die Sonderzeichen dort auszuwählen. Tastenkombinationen für die direkte Eingabe der Buchstaben gibt's aber offenbar auch, siehe Link unten.

Unter Linux sind die gängigsten Sonderzeichen oft bereits auf dem X11-Keyboard-Layout enthalten, z.B. Alt Gr+Akzenttaste und anschließend C für ç (bzw. Shift+C für Ç), oder auch die Tilde-Taste wie oben beschrieben. Hier ist die Tastaturbelegung normalerweise recht einfach anpassbar, unter Ubuntu beispielsweise über das Menü „System“ » „Eigenschaften“ » „Tastatur“ » Reiter „Layouts“.

Eine Alternative unter Linux ist eine sogenannte „Compose-Taste“ (Unter Ubuntu ebenfalls in den o.g. Tastatureinstellungen zu aktivieren), die man drückt, und anschließend zwei Zeichen eingibt, die miteinander „verbunden“ werden sollen, z.B. Compose + "=" + "e" für das Zeichen "€", oder Compose + "/" + "L" für das Zeichen "Ł". Das hat allerdings auch nicht immer den erwarteten Effekt, insofern ist die vorgenannte Methode wahrscheinlich zielsicherer. :-)

Und hier nun der Link mit verschiedenen Tastenkombinationen für Windows und Mac OSX: http://www.nouilles.info/keyboard_shortcuts.html

Wow, das ist ja tricky! Danke für Deine Mühe! Ich meinte übrigens die Sprache, die auf Mallorca gesprochen wird. Das ist katalanisch oder mallorquin, denke ich. Portugiesisch meinte ich jedenfalls nicht.

0
@kiiwii

Danke für's Sternchen. :)

Ja, auf Mallorca wird, neben Deutsch ;-) und der Amtssprache Spanisch, meines Wissens eine Variante des Katalanischen gesprochen.

Aber die Zeichen scheinen ja trotzdem zu passen. :-)

0

Abgesehen davon, dass du wahrscheinlich Portugiesisch meinst, geht das zumindest bei mir mit Alt und C und ansonsten in der Sonderzeichentabelle kopieren und einfügen.

Alt und C klappt bei mir nicht, aber Sonderzeichentabelle ist natürlich ein guter Tipp, bin ich nicht drauf gekommen.

0

Geh auf Windows-Start und gib im Feld "Ausführen" das Programm "charmap.exe ein. Da findest Du ALLE Zeichen und Symbole und deren Tastatur-Shortcuts.

Was möchtest Du wissen?