Taschenlampe mit schwachem rotem Licht?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du einen Elektronik Freak kennst, dann schnapp dir eine "Kiste" was-auch-immer und lass dir von ihm eine kleine Schaltung bauen mit einer oder mehreren roten LED, einen kleinen Schalter und eine Batterie.

Eine typische 5 mm bedrahtete LED wie die da https://www.reichelt.de/led-5-mm-bedrahtet-rot-50-mcd-60-evl-323-2sdrd-s5-p230900.html?&trstct=pol_3 strahlt auf 650 nm, das sollte an sich reichen. Helligkeit ist noch eine andere Baustelle.

Die Helligkeit kannst du dann testen und deinen Bedürfnissen anpassen. Oder er nimmt eine Strinlampe mit LED (als Idee: https://www.amazon.de/gp/product/B01MQE7EV6/ref=s9_acsd_simh_hd_bw_b3IfEZr_c_x_w?pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_s=merchandised-search-3&pf_rd_r=9YXGNXGM62MEWCEBTAQ2&pf_rd_t=101&pf_rd_p=1af9495d-2604-598c-a9cc-3f3eb9a7325c&pf_rd_i=3024200031 ), die dann entsprechend modifiziert wird.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Ah, super! Wenigsten beim LED-Kauf stehen Wellenlängen dran, ja. Da werd ich wohl mal basteln... oder kann man bei so einer Stirnlampe einfach davon ausgehen das es diese LED sind? Ist 650nm die "normale" Wellenlänge für billige rote LED?

0
@matmatmat

Der Bereich für die roten liegt so bei 610 bis 760 nm: https://de.wikipedia.org/wiki/Leuchtdiode#Materialwahl_%E2%80%93_indirekte_und_direkte_Halbleiter

Das Material bestimmt die Wellenlänge. Filtern lässt da eigentlich nichts. Siehe auch https://de.wikipedia.org/wiki/Leuchtdiode#/media/File:LED_Spektren.jpg

Was die Stirnlampe angeht, so kann ich nur vermuten, gemessen habe ich das noch nie. Da rot eine Eigenschaft des Materials an sich ist und eine LED immer nur ein schmales Spektrum besitzt, sollte diese Lampe bei rot oberhalb von 610 nm leuchten.

Wenn sie zu hell ist, muss man evtl. mit einem Vorwiderstand nachhelfen.

1
@SirKermit
Das Material bestimmt die Wellenlänge. Filtern lässt da eigentlich nichts.

Ich meinte "weiße" Lampen mit Filterglas davor. Diese Filter lassen mit Sicherheit noch einiges an anderen Wellenlängen durch und auch 10% grünes oder blaues Licht von einer Taschenlampe die unglaublich hell ist würde dann die Nachtsicht noch kaputt machen.

Der Vorwiderstand oder ein Regelbarer Widerstand ist ne gute Idee :)

0
@matmatmat

Okay, weiße Lampen sind eine Sache für sich, wobei weiße LED noch wieder eine andere Sache sind. Da gibt es einige Varianten. Aber darum ging es ja auch nicht und ja, filtern ist schlecht wenn man ein wirklich gut begrenztes Spektrum benötigt.

2

Ich verwende die Nitecore HC65 wenn ich Rotlicht brauche. Kann ich nur weiterempfehlen! Rotlicht gibts vom Hersteller aber auch kompakter und preiswerter! Amazon oder KTL Store

Bekannter von mir benutzt eine rote LED-Lampe beim Sternekucken

https://rover.ebay.com/rover/0/0/0?mpre=https%3A%2F%2Fwww.ebay.de%2Fulk%2Fitm%2F202192952163

Wenn es Allround sein soll schau dir die Nitecore SRT7 an.

Danke. Ist die rote Variante mit roter LED oder so einem Glasfilter?

Die SRT7 sieht interessant aus, aber die kann vieles das ich nicht brauche und ist etwas teuer.

0

Sorry, wo die Farbe herkommt weiss ich nicht, nur dass die Linse vorne klar und nivht farbig ist. Die von meinem Kumpel hat auch 3 Leuchtstufen.

0
@ES1956

wenn die linse klar ist wird es eine farbige led sein. danke.

0

die NU05 gibts für 17 Euro. Rotlicht und weißlicht

0

Was möchtest Du wissen?