Taschengeld vom Sozialamt?

3 Antworten

Eigentlich nicht , sie ja über die Hälfte des Monats noch lebte. Also müsste man nur das Geld für die letzten 9 Tage zurückgeben , das muss man ausrechnen.

Verhandelt mit dem Sozialamt . Evtl. lassen die sich auf eine Anteilige Rückzahlung ein. Wenn nicht, machen euch diese 112,30€ arm?

Natürlich nicht, wir werden sie auch zurückzahlen.

0

Ist das wirklich für Juni? In der Regel wird das Taschengeld rückwirkend gezahlt. Also diese Zahlung war schon für Juli..

Das muß so sein,denn ansonsten wäre die Forderung unrechtmäßig und das Sozialamt darf "verbrauchtes" Geld für einen zurückliegenden Zeitraum nicht zurückfordern .Ob bei TG die hälftige Regelung gilt,vor dem 15.und bis zum 30.eines Monats weis ich nicht.

0

Anteil ans Amt

Hallo ! Meine Schwiegermutter ist am 09,12,2013 im gesgneten Alter von 93 Jahren verstorben . Sie lebte die letzten 3 Jahre im Pflegeheim . Ein Teil der Kosten wurde vom Sozialamt übernommen . Für Monat Dezember bekamm meine Schwiegermutter die volle Rente, Anteilmäßig bekamen wir vom Pflegeheim den Rest der Rente zurück . Meine Frage ist . Müssen wir den Rest der Rente ans Sozialamt zurückzahlen ?

...zur Frage

Zusatz kosten im Pflegeheim?

Hallo. Meine mutter ist im Pflegeheim und hat 100 Euro Taschengeld. Ständig stellt die Ärztin grüne Rezepte aus, fur verdauungshilfen, Katheder Hilfen und ähnliches. Ich bekomme dann die Rechnungen, ohne Abstimmung. Ich kann das nicht mehr bezahlen. Die Kosten fürs Heim trägt das Sozialamt. Was tun??

...zur Frage

Mein Vater lebt in einem Pflegeheim und bezieht monatlich ca. 138,- vom Sozialamt. Darf er sein Schonvermögen ausgeben?

Mein Vater lebt in einem Pflegeheim und bezieht monatlich ca. 138,- € vom Sozialamt. Er hat noch 2600,- € Schonvermögen auf seinem Konto. Er bekommt 110,50 € Taschengeld. Da er schwerer Diabetiker ist benötigt er u.a. spezielle Fußpflege. Sein monatl. Taschengeld reicht da vorne und hinten nicht. Darf ich diese Sachen vom Schonvermögen bezahlen??? Die ganze Zeit habe ich das bezahlt.

Danke vorab für die Info

...zur Frage

Meine Schwiegermutter bekommt Sozialhilfe. Nun möchte die Bank von uns Geld für ihr überzogenes Konto. Darf sie das?

Hallo Zusammen Wie schon in meiner Frage gestellt. Darf die Bank von meinem Mann und mir Geld für das überzogene Girokonto meiner Schwiegermutter verlangen? Meine Schwiegermutter lebt mittlerweile in einem Pflegeheim und wird vom Sozialamt unterstützt. Vom Amt bekommt sie lediglich ein geringes monatliches Taschengeld von ca. 110 Euro, was nicht Pfändbar ist. Dies haben wir auch der Bank meiner Schwiegermutter so mitgeteilt. Sie ist somit auch nicht mehr in der Lage ihr Konto selbst auszugleichen. Jetzt möchte die Bank das entweder mein Mann oder ich dies doch bitte tun sollen. Nur das können und wollen wir nicht. Kann die Bank trotzdem darauf bestehen? Außerdem hat meine Schwiegermutter noch erhebliche Grundschulden. Sehr hoch. Wir stellen uns daher auch die Frage, was macht die Bank, wenn wir (was wir nicht vorhaben) auch nur einen kleinen Teil der Giroschulden ausgleichen würden. Würde die Bank dann auch die Grundschulden von uns haben wollen? Danke für Antworten Gruß Petra

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?