"Taschengeld" für Kuba

...komplette Frage anzeigen ☀︝☀︝☀︝☀︝☀︝ - (Urlaub, Reise, Kuba)

2 Antworten

Ich war mit meiner Frau über Weihnachten 2 Wochen (zum 3. mal) dort. Wir hatten Halbpension und haben ca. 900,- € gebraucht. Also täglich einmal Essen, abends ein paar Pina Colada, Bier usw. 3 Ausflüge waren organisiert.

Havanna und die typischen Touristenfallen sind verhälnismässig (auf Kuba bezogen) teuer, aber alles andere ist erschwinglich und (manchmal) verhandelbar.

Ihr habt mit dem Urlaubsziel eine gute Wahl getroffen. :-) Ich beneide euch!

Die Menschen sind alle freundlich und sehr offen und hilfsbereit. Seht aber über die eine oder andere Unzulänglichkeit hinweg, es fehlt einfach Geld im Land.

http://www.kubaforen.de/

Halotze 31.03.2014, 11:31

Danke wirklich sehr hilfreich. Die Doku werde ich mir heute Abend auch noch einmal angucken :-) die 900€ sind also pro Kopf gerechnet oder?

0
baindl 31.03.2014, 11:50
@Halotze

die 900€ sind also pro Kopf gerechnet oder

Nee, insgesamt. Aber wie man sich denken kann gibt nicht jeder Mensch für die gleichen Dinge Geld aus, aber wenn ihr 300-500 Euro mehr mitnehmt, solltet ihr auf der sicheren Seite sein. Lieber ein bißchen mehr und den Rest wieder mitbringen

Geldautomaten gibt es nur sehr wenige und ich würde auch nicht an deren Zuverlässigkeit glauben.

Zahlt nicht mit Euro, obwohl es oft angeboten wird, sondern tauscht vor Ort Euro in die "Touristenwährung" CUC um. Schau Dich im verlinkten Forum um, damit Du weitere Infos bekommst.

0

Die öffentlichen Verkehrsmittel kosten wie in allen sozialistischen Staaten fast nichts- egal ob Bus oder Zug. Wir sind mal mit dem Zug quer durch Kuba gefahren. Zu dieser berühmten Zigarrenfabrik+Plantagenbesuch und ne Limo-Fabrik auch, haben wir jedoch einen Ausflugsbus genommen, die normal teuer waren. Das braucht man aber nicht- die Kubaner sind so freundlich Fremden gegenüber: Ich habe mal meine Nase durch irgendein Fabriktor gesteckt, es stellte sich als die Kuba-Cola-Fabrik von Havanna heraus und wir wurden prompt eingeladen von einer Frau die dort lebensmittelchemische Untersuchungen macht und haben aus ihren Meßbechern Cola trinken können und einen Fabrikrundgang bekommen - mitsamt Gesprächen über Herstellung, das Land, die Politik etc.

Die Kubanischen Fabriken sind Volkseigen ! Die laden dich einfach ein in "Ihre" Fabrik. Von unsrer Strand-Villa aus konnten wir an vielen Abenden sehen, wie die Arbeiter einer Fabrik hinten auf dem LKW immer zum Baden an den Strand gefahren sind - es ist ja IHR Fabrik-LKW ... super !

FidelEvoMoralesBolivien - (Urlaub, Reise, Kuba)

Was möchtest Du wissen?