Taschen selber nähen: brauche ich einen speziellen Faden?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, du kannst ein normales Nähgarn nehmen, ich empfehle dir Epic (Gütermann kannste vergessen). Ich selbst nähe in meiner Schneiderei mit Kupfer-Nähgarn, was aber für "Otto-Normalverbraucher"schwierig zu bekommen ist. Ich würde die Tasche abfüttern, und die Nähte des Oberstoffs 2mal absteppen(kantig und steppfußbreit- so wie bei ner Jeans). dadurch wird die Stabilität erhöht. Stichlänge nicht zu klein, da der Stoff sonst "perforiert" sein könnte und dadurch direkt an der Naht ausreißen kann. Viel Erfolg!

Ich würde dafür stärkeres Garn nehmen oder einen Dreifachstich. Der hätte dann den Vorteil, dass die Naht auch ein klein wenig dehnbar ist und dadurch nicht so leicht reißt. Geht das nicht, nimm, wie gesagt, etwas stärkeres Garn. Und natürlich besonders festen Stoff (Denim, Köper o.ä.)

Wichtiger ist hier vor allem der Stoff, der nicht dehnbar, stabil und bestimmtr wetterfest sein sollte. Wie wolschi bereits sagte, ist es besser jede Naht doppelt zu nehmen, manche Nähmschinen können auch zwei Nähte gleichzeitig nähen. Der Faden sollte natürlich nicht der dünnste sein den du finden kannst, (muss aber auch nicht so dick sein, dass du eine neue Nadel kaufen musst) die Stärke kannst du auf der Packung finden. Vielleicht findest du auch einen Wasserabweisenden Faden? (Nylon?)

eine stärkeren faden nicht. aber du musst halt gut nahtzugabe geben, damit nichts ausreisst..

normaler nähfaden reicht aus, die tasche sollte gedoppelt sein, d.h. gefüttert und ich würde die nähte lieber zweimal nähen, als mit dickerem faden... gut kurbeln, dass nichts ausreissen kann.

danke schon mal klingt sehr hilfreich, aber eine frage hab ich noch....was meinst du mit kurbeln?

0
@blumentina

ah okay dann nochmal danke auch an die oberen antworten...ihr habt mir sehr geholfen.

0

Was möchtest Du wissen?