Tasche fürs Studium wo Schönfelder Gesetze rein passen?

5 Antworten

Wenn es sehr schwer ist wird sich dein Rücken auf langer Sicht sicher eher über einen Rucksack freuen.
Ich persönlich finde allerdings die Taschen bei Decathlon sehr gut, diese kann man sowohl als Umhängetasche als auch als Rucksack tragen. Ich glaube Newfeel heißen die, kannst dir ja mal ansehen :)

Es gibt extra Taschen dafür. (Teuer)

Mein Kind nimmt dafür einen Stoffbeutel, der tut es auch.

Das restliche Gedöns, wird in einem großen Rucksack transportiert.


Glaub mir. ich würde mir das Ding zu gern einfach auf mein Tablet laden & könnte einfach immer aktualisieren. Ich befürchte aber, dass das nicht möglich sein wird.

0
@Kimej

Ich glaube dir, diese Blattaktualisierungen können nerven. Ich hatte angenommen, dass mein nachgetragener Link so etwas in digitaler Form bereitstellt.

0

Ich werde auf jeden fall nachfragen, ob das auch digital geht. Vielen Dank.

0

nach dem Abi arbeitslos melden, sinnvoll?

Guten Abend, ich bin in folgender Situation: Im Juni diesen Jahres habe ich mein Abi in der Tasche. Was ich danach mache, das weiß ich nicht. Ich muss noch einige Wochen warten bis ich von den Betrieben, in denen ich mich vorgestellt habe, Zu- oder Absagen bekomme. Möglich wäre es natürlich auch, dass ich zum WiSe ein Studium beginne. Aber: ich wäre ja trotzdem 3-4 Monate lang "arbeitslos". Gut, ich kann mir vorstellen in diesem Zeitraum einer Teilzeitbeschäftigung nachzugehen, allerdings weiß ich nicht, ob das sinnvoll ist, oder ich dann "in der Falle" sitze, da ich noch mitversichert bei meinen Eltern bin, aber schon alleine wohne. Ich möchte nicht, dass mir dann das Kindergeld verweigert wird, wenn ich mit Ausbildung oder Studium beginne. Das Problem ist aber auch, dass ich die Zwischenzeit auch gerne nutzen würde um mal mit Freunden in den Urlaub zu fliegen z.B. weil ich meine, dass ich mir das dann verdient hab :) nur sieht es in einem Lebenslauf meiner Meinung nach immer sehr schlecht aus arbeitssuchend oder arbeitslos zu sein. Ich wäre echt dankbar für einen guten Rat vielleicht auch von Menschen die schon eine ähnliche Situation hatten.

...zur Frage

Sollte ich lieber auf meine Eltern hören oder eigene Vorstellungen verfolgen (Ausbildung)?

Hallo, ich habe noch ein bisschen Zeit, aber mache mir Gedanken, was ich nach der Schule machen will. Allerdings passt meinen Eltern nichts davon... Ich würde gern in die kreative Richtung gehen und eine Ausbildung zum Modeschneider machen oder eben in die Richtung ein Studium. Mein Vater hält gar nichts davon und bei uns macht auch eher jeder was klassisches... Technik ist nicht meins und jetzt wollen sie, dass ich wenigstens was mit Wirtschaft mache, Bank oder so. :( Da sehe ich mich gar nicht... Soll ich lieber das machen, was ich machen will? Mir ist Geld nicht wichtig, aber will mich auf jeden Fall in der Ausbildung schon um meinen eigenen Kram kümmern und nicht meinen Eltern auf der Tasche liegen. Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Lohnt sich ein Studium heute noch?

Hallo Community,

ich bin total unzufrieden mit unserem Schulsystem. Es geht nicht um Bildung, sondern um Indoktrination. Der Bildungsplan schreibt viel zu viel unnötigen Kram vor und schießt dabei an der eigentlichen Allgemeinbildung vorbei. Es geht nicht um individuelle Förderung, sondern um das Fördern einer homogenen Masse, die sich in Systeme pressen lässt und unhinterfragt das tut, was ihr vorgeschrieben wird. Ich hatte bis jetzt einen Schnitt von 1,1 und schäme mich dafür. Ich bin enttäuscht, für einen solchen Humbug so viel geopfert zu haben. Momentan ist meine Motivation im Keller. Ich fühle mich nicht gebildet, sondern zugestopft mit unnützem Wissen. Wie steht es mit Finanzen? Wie kann ich im Leben erfolgreich sein und wie kann ich mein Potential für die Gesellschaft nutzen? All das wird nicht gelehrt. Dafür bleibt weder Zeit noch Geld. Deswegen frage ich Euch: Findet ihr es legitim, die Schule nun schleifen zu lassen, auch wenn ich kurz vorm Abitur bin, und die Zeit für wirkliche Bildung zu nutzen, sprich für das Studieren von Büchern über Literatur, Geschichte und Politik, Kultur und Länderkunde sowie Naturwissenschaften und soziale/emotionale Intelligenz? Mein Abitur habe ich sowieso schon in der Tasche, schlechter als 2,0 wird es nicht und ich finde, Noten sind nicht so wichtig wie Allgemeinbildung. Wie seht ihr das? Und wie geht es im Studium weiter? Ist das genauso wenig individuell und unflexibel?

...zur Frage

zweitstudium oder berufseinstieg?

Hallo,

ich bin 24 Jahre alt und werde in diesem Jahr mit 25 meinen Master machen. Nun ist es so, dass ich vor einigen Tagen ein Angebot von einer Firma bekommen habe nach dem Studium in dem Unternehmen anzufangen. Ich war dort bereits als Praktikantin tätig und ich habe dort wohl einen guten Eindruck hinterlassen, beworben habe ich mich nicht. Es wäre ziemlich bequem dort anzufangen, obwohl es nicht mein Wunschunternehmen ist.

Das Problem ist jedoch, dass ich mich gerne noch weiter in Richtung meiner wahren Passion (nämlich Sprachen) spezialisieren würde. In zwei Jahren würde ich dann einen weiteren Abschluss in der Tasche haben.

Mein angestrebtes Wunschstudium ist zulassungsfrei, setzt aber voraus, dass man einen (recht schweren) Eingangstest besteht, um überhaupt zugelassen zu werden. Ich habe angedacht mich einmal zu bewerben und dann sehen, ob ich den Test überhaupt bestehe. Eine andere Möglichkeit wäre erst mal zu arbeiten für ein Jahr und ein wenig Berufserfahrung zu sammeln, denn außer ein paar Praktika und Studentenjobs bin ich noch keiner richtigen beruflichen Tätigkeit nachgegangen und dann möglicherweise das Studium angehen. Allerdings wäre ich da bei Abschluss schon 28.

Nun gut, ein Abschluss mit 27 ohne Berufserfahrung würde vermutlich noch dämlicher aussehen oder was meint ihr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?