tariflohn erhöhung

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Es ist nicht gesagt, dass Du von dieser Erhöhung profitierst.

Damit Du Anspruch auf die Erhöhung der Ausbildungsvergütung hast, müssen einige Bedingungen erfüllt sein:

Dein Arbeitgeber muss dem entsprechenden Arbeitgeberverband angehören und/oder Du müsstest Mitglied in der entsprechenden Gewerkschaft sein und/oder die Erhöhung müssste "gesetzlich" für allgemeingültig erklärt worden sein.

Wenn davon gar nichts zu trifft, steht Dir die Erhöhung theoretisch nicht zu.

Meist ist es so, dass Firmen, selbst wenn sie nicht dem entsprechendem Arbeitgeberverband angehören und die Mitarbeiter nicht in der Gewerkschaft sind, die Erhöhung trotzdem ihren Mitarbeitern zu Gute kommen lassen aber sie müssen nicht.

Für Dich als Azubi könnte es nur sein, dass innerhalb der Innung, die ja für die Ausbildungsverträge mit zuständig ist, die Erhöhung anerkannt wurde und dann profitierst Du auch davon. Im Zweifel mal in der Innung nachfragen.

Und: Gewerkschaften können den Lohn oder eine Lohnerhöhung nicht festlegen. Sie können nur mit den Arbeitgeber darüber verhandeln und versuchen möglichst viel "raus zu holen".

Was möchtest Du wissen?