Tarantel läuft frei im Zimmer...brauch schnell Hilfe!

6 Antworten

Tarantel sind für Kinder und alte Menschen giftig. Wenn du eines von beiden bist, dann ruf die Polizei an und lass dir einen Tierfänger vorbei schicken. Erfahrene Tarantelbesitzer wüßten nämlich wie man so ein Tier einfängt^^. Und sorry, ich konnte mir ein Lachen nicht verkneifen xD

Mir gings nicht anders ;-D

0

Lass dich beißen dann bist du Spider Man ^^

Nim nen Teller und fang sie ein mein Gott. Das ist nicht Spiderman. Sie wird dir nicht an den Kopf springen. Zieh dir ne lange Hose an und binde deine arme mit etwas zu da kann die nicht durchbeißen.

Wie kann es sein das du die schon seit 3Jahren hast und nicht weißt wie damit umzugehen ist?

Degus nagen an allem! Was tun?

Ich hatte am Anfang so einen Gitterkäfig, der eigentlich für Chinchillas gedacht ist, aber man auch Degus reinsetzten kann. Da haben sie immer an dem Gitter genagt und mich hat das so aufgeregt. Nun habe ich ein Terrarium gekauft, bzw zu Weihnachten bekommen. Jetzt nagen sie an den Holzhäusern und wenn ich die rausnehme an dem Glas, das als Abtrennung für die Luftlöcher da ist. Ist das normal, dass die daran nagen? Und was kann ich dagegen tun?

Mein Problem ist halt, dass ich immer Ruhe brauch im einzuschlafen und ich die Tiere aber auch nicht aus dem Zimmer tun mag.

...zur Frage

Brauche Hilfe Von einem Vogelspinnen Profi (avicularia versicolor)?

Hallo liebe User,

Ich habe seit jetzt 4 Tagen eine Avicularia versicolor in der 4ten Fresshaut (FH). Es ist meine 1ste Vogelspinne daher hab ich keinerlei erfahrungen. Habe mich jedoch davor gut informiert. Ich hab sie in ein größeres terrarium gesetzt da Sie ja noch nicht allzu groß ist hat man mir gesagt ich solle ein etwas kleineres terra nehmen maße: 20×20×30 L×B×H

Sie hat sich vor jetzt ca. 3 wochen gehäutet hat man mir versichert aber sie sitzt im terra an allen möglichen stellen wo sehr abgelegen sind und zieht die beine an den körper. Ich habe einen ton topf drin der ungefähr 9 cm lang ist und 5cm breit als rückzugs ort oder Wohnhöle den meidet sie aber Sie war 1 mal drin und macht weite bögen (wenn sie sich mal bewegt) drum herum.

Jetzt zum problem. Sie sitzt wie beschrieben immer abgelegen und hat die beine am körper und bewegt sich eher gar nicht wenn dann nur um 2 millimeter:/ ein netz hat sie noch gar nicht angefangen. Nicht mal ein Faden um ihre Ruhe position zu verbessern:/ da sie ja Dämmerungs/nachtaktiv dacht ich mir dabei nichts. Aber am nächsten tag sietzt sie genau an der gleichen stelle wie am abend zuvor und auch nacts bewegt sie sich keinen cm. Muss ich mir sorgen machen ? Boden ist mich leicht feucht und zu warm ist es auch nicht tags 27 ° grad und nachts 21°

...zur Frage

Mit Quecksilber herumgspielt?

Hi, ich habe heute ein Thermometer in meinem Zimmer fallen lassen (zum Fieber messen). Es ist kaputt gegangen und das ganze Quecksilber hat sich´s auf meinem Boden gemütlich gemacht. Da ich bis vor 20 Minuten noch nicht wusste, dass das hochgiftig ist, nahm ich einfach einen nassen Lappen und wischte den Boden auf. Auf einmal bildete sich dann ein Quecksilber-Tropfen und das einzige was ich mir dachte war: Cool. Ich spielte also für etwa 15 Minuten damit auf meiner Hand rum. Dann googelte ich das und es hat sich als hochgiftig herausgestellt. Und damit habe ich für etwa 15 Minuten herumgespielt. Ja, ich weiß. Ich bin blöd. Schlussendlich ist jetzt Quecksilber teilweise verstreut auf meinem Bett, auf meinem Boden und auf meinen Klamotten. Ich hab das Fenster weit geöffnet, den Boden gesaugt, meine Hände SEHR GUT mit Seife gewaschen (den Lappen ebenfalls) und meine Klamotten gewechselt. Jetzt zu meiner Frage: Ist es jetzt gefährlich für mich? Es war schließlich auf meinen Händen. Und was soll ich mit meinem Bett machen? extra Bettwäsche wechseln? Ich hoffe sehr schnell auf Antworten, danke!!! Viele Grüße!

...zur Frage

Spinne als Haustier trotz Phobie?

Hey Leute.

Ich bin zurzeit am überlegen ob ich mir evtl eine Tarantel als Haustier hole,aber das Problem ist wie bereits oben gesagt, dass ich eine Spinnenphobie hab bzw allgemein eine Art Insektenphobie.

Hausspinnen sind besonders schlimm,da sie sich meistens plötzlich sehr schnell bewegen.Es ist irgendwie ein komisches Gefühl wenn ich die sehe.Ich bekomme keine Angst sondern ein Ekelgefühl und Gänsehaut.

Ich schaue seid paar Wochen auf YouTube Videos von einem Typen der sehr viele Spinnen,Schlangen etc. hat und ab da hab ich angefangen mich für diese Tiere zu interessieren.Meine Angst vor sehr großen Spinnen hab ich auch ganz schnell verloren.Finde Taranteln irgendwie schön,noch besser ist es wenn sie keine sehe schnellen Bewegungen machen.Beim füttern ist es was anderes.

Ich könnte mir natürlich einfach so eine holen,aber was wenn ich mal das Terrarium wechseln muss,sie in die Hand nehmen muss,oder sie einfach ausbüchst.Hab halt nur Berührungsängste,schaue Taranteln gerne zu :D

Eine Therapie möchte ich nicht machen.

Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Kleine Tierchen im Terrarium/ Herbarium?

Also ich habe ein Behältnis, zur hälfte gefüllt mit Wasser, und darin ein paar Pflanzen gepflanzt. Licht und Wärme haben sie zu genüge. Aber keinerlei Wasserbewegung. Ich geb alle paar Tage neues Wasser hinzu, weil altes verdampft.

Die erste Wasserration stammte von einem nahegelegenen Teich, wodurch einige sehr kleine Wasserkäfer oder ähnliches mitkamen. Also wirklich klein. Nichtmal einen Millimeter groß. Die haben sich erst zurückgezogen. Als ich aber heute neues Wasser hinzugegeben habe, lösten sich von einem Stein auf einmal haufenweise von diesen Dingern und sitzen jetzt bewegungslos auf der Wasseroberfläche. Wenn ich das Wasser bewege, bewegt sich der eine oder andere vielleiht auch mal.

Meine Frage: Wie kann ich die am Leben erhalten?, sind die überhaupt noch am Leben? und werden die sich weiter so vermehren?

Danke und LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?