Tapezieren, obwohl die Wohnung bei Einzug nicht tapeziert war?

6 Antworten

Die Klausel ist unwirksam. Sie müsste drauf abgestellt sein, dass eine Endrenovierung dann erforderlich ist, wenn dazu ein konkretes Erfordernis gegeben ist und nicht auf jeden Fall. Die braune Wand musst du allerdings trotzdem weiß oder mit einer anderen neutralen hellen Farbe überstreichen.

Wer verlangt denn, dass du beim Ausziehen tapezieren musst? In dem von dir zitierten Teil des Mietvertrags steht nichts davon, dass du es machen musst.

Die Wohnung war zu Mietbeginn weiss gestirchen, bis auf eine Wand (braun) und es waren keine Tapeten vorhanden. Wir selber haben zwei Wänder "bunt" gestrichen. Wurde aber nichts in einem Protokoll o.ä. aufgenommen.

Das ich alles streichen muss ist mir klar aber muss ich die Wohnung auf komplett Tapezieren ?

Auf keinen Fall.

Heizkörper streichen auch wenn sie noch gut aussehen ?

Nein.

Türen auch wenn sie ebenfalls gut aussehen ?

Nein.

MfG

Johnny

Setzungsrisse, oder ein anders Problem?

Und schon wieder ne Frage zu meiner Wohnung (Ich glaube ich gehöre in ein Mieter-Forum)

Ich möchte morgen meine Wohnung streichen unter anderem weil ich echt unschöne kleine Risse in den Wänden habe.

Ich habe meinen Vermieter bereits deswegen angesprochen und er sagte sowas wie; Ja hör´n seh mal, sie wohnen neben zwei Zubringerstraßen, da gibt es Setzungsrisse, dit ist normal, nech.

Nur finde ich halt sie sehen komisch aus, sie sind nicht nur oben, da wo Wand und Decke sich treffen, sie gehen auch gerne mitten durch die Wand, und das Stufenförmig, sie sind Haarfein und so kaum zu sehen außer man weiß wo man hingucken muss.

Könnte das was anders sein und worauf muss ich beim Streichen dann achten?

...zur Frage

Tapete nicht mehr weiß nach dem Auszug, wer zahlt, Mieter oder Vermieter?

Ich wohne seit über 2 Jahren in einer Wohnung und der Auszug steht bevor. Das Bett in dem (sehr kleinen) Zimmer steht direkt an der Wand. An der Wand ist eine weiße Tapete. Da ich aber lieber auf der Wand-Seite, als auf der Ausdembettfall-Seite Schlafe, ist die Tapete etwas dunkler geworden an einigen Stellen.

Muss ich jetzt die Tapete neu drauf machen? Streichen? oder sogar Zahlen?

...zur Frage

Schönheitsreparatur im Rahmen der Wohnungskündigung

Hallo,

meine Schwester und ich haben einen Mietvertrag geerbt und noch drei Monate die Miete entrichtet. Nun steht bald die Wohnungsübergabe an und wir möchten (nachdem wir jedes Wochenende seit Februar mit der Räumung der Wohnung/ Aussortieren von Erinnerungsstücken etc. beschäftigt waren ) aus zeitlichen und Kostengründen nicht auch noch die Renovierung vornehmen. Nun bin ich ratlos, Mietrecht ist eine knifflige Sache, ob wir wirklich Renovieren müssen. Da ich weiß, wie wichtig der genaue Wortlaut ist, hier ein Auszug aus dem Mietvertrag:

  1. Der Vermieter ist zur ordnungsgemäßen Instandhaltung und Instandsetzung der Mieträume verpflichtet, soweit im folgenden keine abweichenden Vereinbarungen getroffen sind.

  2. Der Mieter verpflichtet sich, während der Mietzeit die erforderlichen Schönheitsreparaturen innerhalb der Wohnung durchzuführen. Zu den Schönheitsreparaturen gehören: Das Tapezieren, Anstreichen der Wände und der Decken, das Pflegen und Reinigen der Fußböden, das Streichen der Innentüren, der Fenster und Außentüren von innen, sowie Streichen der Heizkörper und Versorgungsleitungen innerhalb der Wohnung. Die Arbeiten sind handwerksgerecht auszuführen.

Üblicherweise werden Schönheitsreparaturen in den Mieträumen in folgenden Zeitabständen erforderlich sein:

In Küchen, Bädern und Duschen: alle 3 Jahre, in Wohn- und Schlafräumen, Fluren und Toiletten alle 5 Jahre, in anderen Nebenräumen alle 7 Jahre. Demgemäß sind die Mieträume zum Ende des Mietverhältnisses in dem Zustand zurückzugeben, der bestehen würde, wenn der Mieter die ihm nach Ziffer 2 obliegenden Schönheitsreparaturen durchgeführt hätte. Lackierte Holzteile sind in dem Farbton zurückzugeben, wie er bei Vertragsbeginn vorgegeben war, farbig gestrichene Holzteile können auch in Weiß oder in hellen Farbtönen gestrichen zurückgegeben werden.

  1. Kommt der Mieter den von ihm vorstehend übernommenen Verpflichtungen trotz Fälligkeit und Fristsetzung nicht nach, kann der Vermieter Schadensersatz verlangen, im Falle der Schönheitsreparaturen steht dem Vermieter dieses Recht erst bei Beendigung des Mietverhältnisses zu. Der Mieter hat auch nachweislich entstehenden Mietausfall und die zur Beweissicherung und Ermittlung des Schadens notwendigen Kosten für ein Sachverständigengutachten zu ersetzen.

  2. Der Mieter trägt die Kosten der Reparaturen der Installationsgegenstände für Elektrizität, Wasser und Gas, der Heiz- und Kocheinrichtungen soweit die Kosten der einzelnen Reparatur 80 EUR und der dem Mieter dadurch in den letzten 12 Monaten entstehende Aufwand 160,- EUR, höchstens jedoch 8% der jeweiligen Jahres-Nettomiete nicht übersteigen.

Bei Beendigung des Mietverhältnisses, spätestens bei seinem Auszug, hat der Mieter die Mieträume gemäß §17 Ziffer 2 dieses Vertrags, im Übrigen in sauberem Zustand zurückzugeben.

Bitte keine stumpfen JA/ Nein Antworten, ich möchte es auch nachvollziehen können. Vielen Dank vorab für die Mühe!

...zur Frage

Muss ich nach neuem Recht renovieren?

Hallo, Ihr Lieben! In meinem Mietvertrag steht: "Die Schönheitsreparaturen trägt der Mieter. Der Verpflichtete hat die Schönheitsreparaturen innerhalb der Wohnung regelmäßig und fachgerecht vornehmen zu lassen. Hat der Mieter die Schönheitsreparaturen übernommen, so hat er spätestens bis Ende des Mietverhältnisses alle bis dahin -je nach dem Grad der Abnutzung oder Beschädigung- erforderlichen Arbeiten auszuführen. Die Schönheitsreparaturen umfassen insbesondere: Anstrich und Lackieren der Innentüren sowie der Fenster und Außentüren von innen und außen sowie sämtlicher Holzteile, Versorgungsleitungen und Heizkörper, das Weißen der Decken und Oberwände sowie der wischfeste Anstrich bzw. das Tapezieren der Wände." Außerdem steht noch in meinem Mietvertrag: "Der Mieter übernimmt die Wohnung so wie sie steht, liegt und besichtigt wurde. Er verzichtet auf sämtliche Ansprüche aus § 536 BGB." Ich bin 2005 in die nicht frisch renovierte Wohnung eingezogen, die aber sauber und ordentlich war. Viel schlechter sieht sie heute auch nicht aus; ein Zimmer braucht dringend neue Tapete und Anstrich. Vielen Dank im voraus für Eure Hilfe!

...zur Frage

Vermieter verlangt streichen bei Auszug (Raucherwohnung)

Hallo zusammen

folgende Situation: Wir wohnen seit 3 jahren in einer mietwohnung. haben jetzt gekündigt, da wir aus beruflichen Gründen in eine andere stadt ziehen müssen. In unserem mietvertrag ist zu schönheitsreparaturen folgendes vermerkt:

  1. der mieter stellt den vermieter von allen ansprüchen zur durchführung von schönheitsreparaturen frei.

  2. der mieter verpflichtet sich während der dauer der mietzeit die schönheitsreparaturen ( tapezieren und anstreichen der wände und decken, streichen der heizkörper einschließlich heizungsrohre, der innentüren samt rahmen, der einbauschränke ...) auf eigene kosten in fachhandwerklicher ausführung vornehmen zu lassen oder vorzunehmen.

  3. diese verpflichtung gilt im allgemeinen in folgenden zeitabständen:

a) innentüren samt rahmen, einbauschränke sowie fenster und außentüren von innen

5 jahre

b) tapezieren und anstreichen der wände und decken

5 jahre

....

die vorstehenden fristen kommen je nach zustand der mietsache in anwendung.

Nun meine Frage:

Als wir eingzogen sind war nicht gestrichen. Uns hatte es nicht gestört und wir haben es dabei belassen, Die vermieter sagten uns damals dass es ja ncht gestrichen ist ,wir also bei auszug auch nicht streichen müssten.

Da wir weder balkon noch terrasse in der wohnung haben haben wir im wohnzimmer unserer wohnung geraucht. ds war den vermietern bekannt.

so nun haben wir gestern gekündigt und die vermieter sagen zu uns wir müssen streichen, da wir ja in der wohnung gerauht haben.

nun also die frage: Müssen wir tatsächlich die wohnung streichen? Sind uns ziemlich unsicher was das betrifft, da unsere vermieter immer auf den eigenen vorteil auswaren und uns auch dementsprechend behandelt haben. (zb. unerlaubtes betreten der kellerräume etc.)

danke im voraus

...zur Frage

Alle Wände und Decken bei Auszug streichen?

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage zu Schönheitsreparaturen beim Auszug aus meiner Wohnung.

In der Wohnung habe ich 2 Jahre gewohnt und folgenden § in meinem Mietvertrag

Der Mieter hat (unabhänig von der Dauer der Miete) alle Wand- und Deckenflächen frisch weiss gestrichen zu übergeben,

Da ich "nur" 2 Jahre in der Wohnung gelebt habe und die meisten Wände und Decken noch tadellos sind wollte ich nur einzelne Wände neu weiß streichen. Mein Vermieter verlangt jedoch das alle Wände und Decken vom Fachgeschäft gestrichen werden.

Meine Frage ist nun ob mein Vermieter im Recht ist?

Vielen Dank und Gruß Stefan

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?