Tapetenkleister-Reste entfernen vor Kalkputzgrundierung?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Der Putz löst sich ab,der Kleisterrest ist ein dünner Film der zwischen der Grundierung und dem Untergrund liegt,und somit die Haftfähigkeit der Grundierung verhindert,durch den schweren Putz löst es sich langsam wieder ab.Wenn die Fläche so angeraut wird das die Grundierung halt an dem Putz bekommt,möglich durch anschleifen mit einem Drahtbürstenaufsatz der Bohrmaschiene,oder Du leihst Dir eine Profimaschiene,dann würde es auch so gehen,das ist die einzige Möglichkeit die Dir bleibt wenn Du nicht willst das der Putz wieder von der Wand fällt.

Meinst du ich kann das auch mit einem Schwingschleifer machen? Welche Körnung bräuchte ich?

0
@IULASGdo97a

Das ginge auch,nehme eine grobe Körnung.Kleister lässt sich trocken besser entfernen als nass,da er so schmiert und nicht vollständig entfernbar ist,und wenn der Untergrund stark angeraut ist dann findet die Grundierung auch ausreichend Halt,und je mehr von der Lackierung mit runter geht umso besser ist es,denn die Wand ist gesperrt,und so kann keine Feuchtigkeit abgeleitet werden,ich kenne die Unsitte die früher verbrochen wurde in Küchen und Bäder,die Wände zu lackieren,so sind die Wände dicht,und an kalten Stellen bildet sich Kondenswasser was auf kurz oder lang zu Schimmelbildung führt,und da Putz aufgetragen wird kannst Du ruhig mit einer sehr groben Körnung rangehen,da geht es auch schneller,viel Erfolg wünscht andie

0

Was möchtest Du wissen?