Tapeten fallen ab?

4 Antworten

dünne beige Schicht der vorherigen Tapete habe ich drauf gelassen

Genau das ist das Problem.Normalerweise ist das ein perfekter Untergrund,um darauf wieder zu tapezieren.Nur: wenn genau dieser Tapetenrücken lose Stellen aufweist,dann entsteht Dein genanntes Problem beim erneuten Tapezieren darauf.Auf den ersten Blick sitzt diese fest,aber sowie der Untergund mit Feuchtigkeit in Berührung kommt (Kleister),wird sich dieser lösen.Es trocknet dann zwar wieder blasenfrei auf,aber beim Streichen kommt ja dann wieder Feuchtigkeit in's Spiel und das Problem entsteht erneut.Das gerade diese Stellen an den Stößen wieder aufgehen liegt daran,daß Du genau auf diese Bahn geklebt hast,wo sich auch vorher die andere Bahn befand.In Deinem jetzigen Fall könntest Du nur nochmals Kleister hinter die sich lösenden Stellen machen und trocknen lassen.Danach erneut streichen.

7

Das komische ist, das nur eine Wand so extrem ist.  Die gegenüberliegende Wand löst sich so gut wie gar nicht.  Wir versuchen jetzt gerade die gelösten stellen mit Farbe wieder dran zu kleben. Hoffentlich hält es.

1
89
@Christina1306

das nur eine Wand so extrem ist.

Könnte das vielleicht eine Außenwand sein und dementsprechender kälter bzw. feuchter ? Dann liegt es daran.Mit Farbe kann man die gelösten Stellen auch reparieren,ist aber nicht die gängigste Methode...aber eben machbar ;-)

3

Da haben sich höchstwahrscheinlich die alten Tapetenreste gelöst durch die Feuchtigkeit des Kleisters. Wenn du nicht neu tapezieren willst, hilft nur erstmal trocknen lassen. Vielleicht ziehen sich die Stellen wieder ran, wenn nicht aufschneiden und nachkleben. Entweder mit Kleister oder gleich mit der Farbe, aber etwas weichen lassen bevor du die Stellen wieder anbürstest. Viel Glück.

entweder Tapete ganz ab oder gar nicht!

Wahrscheinlich hast du zu wenig Kleister genommen und die Kanten nicht richtig befestigt? Man setzt ja Kante auf Kante und nimmt anschließend noch son kleinen Roller.

7

Ich tapezieren schon seit Jahren und sowas ist noch nie passiert. Ich habe die Tapeten nahtlos angezesetzt und auch alles richtig eingekleistert. Vor dem streichen waren die Tapeten auch wie sie sein sollen. Selbst die Farbe ist genau die gleiche die ich immer nehme 

0
49
@Christina1306

möglicherweise sind irgendwelche chemische Verbindungen am werkeln?

wer weiß was das fürn Kleister ist ?

Vielleicht ist der abgelaufen?

0

Wer kann mir einen Tip geben bezüglich Tapezieren einer Fototapete?

Hallo, ich habe mir vor kurzem eine Fototapete gekauft und diese - weil ich sie vielleicht später mal wieder ab machen möchte und woanders hinhängen will - auf eine Art "Schrankrückwand" tapeziert und diese dann an der Wand befestigt. Jetzt habe ich das Problem, dass ich viele Blasen und Knicke drin habe und es vor allem wenn Licht drauf fällt schrecklich aussieht. Da ich sowieso gerade am Tapezieren war und Vließtapeten verarbeitet habe, habe ich diesen Kleister genommen und direkt auf die Rückwand aufgetragen, danach die Tapete draufgeklebt. War das ein Fehler? Hätte ich die Tapete vorher mit einem "normalen" Kleister einkleistern sollen und weichen lassen sollen? Ich würde es gerne noch einmal mit einer neuen Tapete versuchen. Hat jemand einen Tip, wie es danach perfekt aussehen kann?? Vielen Dank.

...zur Frage

Tapete auf raufaser geht das?

Das Ganze Zimmer ist in Raufaser gestrichen, ich will drüber tapezieren geht das??

...zur Frage

wie lange ist fertig angerührter Kleister haltbar?

Habe zum tapezieren von meinem Vater einen Eimer Kleister bekommen, auf dem Nov. 2011 draufsteht...ist der noch haltbar? oder kommen mir meine Tapeten nachher wieder runter ? Hat da jemand Ahnung ???

...zur Frage

Kann man direkt nach dem Tapezieren (Raufaser) streichen, oder muss der Kleister erst trocknen?

Habe einen Maler, der die übrigen Wände streicht und einmal tapezieren soll. Jetzt möchte ich natürlich eigentlich auch die tapezierte Wand gestrichen haben. Geht das oder müsste er dann wiederkommen?

...zur Frage

Tapete? Streichen? Was tun?

Hey Leute. Also mein Zimmer ist momentan mit 3 verschiedenen Tapeten tapeziert und das möchte ich demnächst gerne ändern. Jetzt stellt sich mir aber die Frage, was ich tun soll, um möglichst billig wegzukommen. Eigentlich würde ich ja gerne streichen, aber die Tapete ist an einigen Stellen total schlecht geklebt und wellig, daher ist einfach überstreichen ja schon mal nicht möglich, aber die Wand unter der Tapete ist total grau, daher würde 1x streichen bestimmt auch nicht reichen und so... Was also jetzt tun? Soll ich die Tapete abreißen und neu tapezieren (und das mit dem streichen dann einfach lassen)? Soll ich die Tapete abreißen, neue Tapete ankleben und diese dann streichen? Oder was ganz anderes?

Lg, LittleAlli

...zur Frage

Vor oder nach dem Tapezieren Nikotinsperre/Sperrgrund?

Mahlzeit,

ich bin neu hier und starte auch direkt mal mit meiner ersten Frage an diejenigen, die berufliche Erfahrung damit haben oder selber mal vor dem gleichen Problem standen. Ich ,,renoviere" gerade ein Zimmer, in dem jahrelang stark geraucht wurde. Die Tapeten sind schon so gut wie von den Wänden, nur bin ich mir noch nicht so ganz sicher, wie es danach weiter gehen soll. Der Plan sieht so aus, dass am Ende mit Rauhfaser tapeziert werden und anschließend mit einem Beige-Ton oder Richtung Creme/Eierschale oder auch was wärmes gestrichen werden soll. Hier stellt sich mir jetzt allerdings das Problem, dass ich nicht alles doppelt machen will. Das Nikton zieht ja nun auch durch die Tapeten in die Wand und daher frage ich mich, ob ich die Wände vor dem Tapezieren ,,normal" vorbehandeln sollte, anschließend tapezieren, gefolgt von Sperrgrund und danach dem farbigen Anstrich oder ob ich den Sperrgrund vor dem Tapezieren auftragen sollte oder aber ob ich komplett drauf verzichten kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?