Tanzlehrerin Ausbildung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ausbildungen gibt es beim Deutschen Tanzsportverband. Oder (Teurer, Tanztherapeutin, Tanzpädagogin, Jomdance, ESTODA). Dann noch die Ausbildungen direkt an div. großen Schulen. Als TanztrainerIn hat Du nicht die optimalen Arbeitszeiten, evtl. bis 22.°° Uhr und gleich danach schlafen gehen, kann nicht jeder. Die meisten machen das neben einem anderen Beruf am Abend, oder treten noch zusätzlich an Wochenenden auf (Showtanz/Jomdance usw.) Körperlich ist das alles auch recht anstrengend, zusätzlich kommt evtl. noch Fitness-Studio zum Ausgleich oder Aufbautraining dazu. Wenn Du schon Gatronomie als Knochenjob empfindest, wie willst Du da 4 bis 6 Stunden am Tag hart und dazu noch in eine Dysbalance hinein trainieren?

Angestellte Tanzlehrer werden auf jeden Fall besser bezahlt als Friseure. Du hast viele Möglichkeiten, Dich selbstständig zu machen. Da läuft auch Vieles über den Bereich "Sport". Oder Du findest Anerkennung als Tänzerin (Deutsche Meisterschaften in was auch immer), das zieht im Tanzgeschäft auch. Die Großstädte sind voll von kleinen Tanzstudios (Berlin, Hamburg,..), aber auf dem Lande scheint es einen größerer Bedarf zu geben..

Wie bei Ärzten :-)

Was möchtest Du wissen?