Tante wird sterben

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

damit kommt jeder anders klar. die krankheit deiner tante führt zu tod - ja - aber niemand kann vorhersagen, wie lange sie noch leben wird. nutze die zeit mit ihr, so gut es geht, denn das ist das einzige, was du für sie tun kannst. wenn dir deine tante sehr nahe steht, ist das natürlich ein schock - aber in erster linie für deine tante. begleite sie auf ihrem weg. der tod ist (leider) die natürliche folge des lebens. alles gute!

Ignorier die unpassenden Kommentare die anderen wissen halt nicht wie so etwas ist deshalb sollten sie erst garnicht Kommentieren. Ich gehör zwar dazu aber ich will dir helfen: Hast du eine gute/beste Freundin? Bestimmt also rede mit ihr sie wird sicherlich für dich da sein und verbring viel zeit mit ihr verschwende keine Zeit mir diskutieren oder streiten sei eine gute Nichte (Sirry wenn du ein Junge bist) und sei für sie da wie deine freubdin für dich da sein wird und das gillt auch für die familie lg!!! DU tust mir leid:(( trotzdem hoffe ich ich konnte dir helfen

Aber das stimmt jeder kommt auf seiner eigenen weise klar und jeder stirbt irgendwann das ist nunmal die welt . Schreib ein Tagebuch und versuche alle svhönen Momente festzuhalten und ein paar Fotos:))

0

Deine Frage beinhaltet schon die Antwort ! Wie Du damit klar kommst, ist deine Sache, aber Du wirst Dich wohl aber sicher mit der Situation abfinden müssen ! Hoffnung stirb zuletzt ! Du solltest trotzdessen immer an ein Wunder glauben und positiv denken ! Und wenn sie es nicht schafft, dann hat es das Schicksal so gewollt ! Du bist bestimmt noch jung, da solltest Du in erster Linie auch an Dich denken ! =) Alles Gute Dir noch =)

Nutze die verbleibende Zeit mit ihr und setze dich damit auseinander...

Vielleicht kannst du ja auch mit ihr darüber reden.... Vielleicht kann sie dir ja die Angst davor nehmen...

Ansonsten gilt der Spruch..... Zeit heilt alle Wunden...

Es ist nicht einfach, solch eine Situation zu verkraften. Dennoch solltest du versuchen, diesen Gedanken zu verdrängen oder dir folgendes klar zu machen: - Jeder Mensch muss eines Tages sterben, egal ob er will oder nicht, das ist leider Gottes so! - Daher sollte man sich bei solch einem Fall klar machen, dass die Lebensdauer dieser Person vorbei ist und du nichts dagegen tun kannst. -Demzufolge ist jede Aufregung oder jegliches Bedauern in dem Sinne zwecklos, aber man spürt diese Gefühle in dem Moment. Ich hoffe, dass ich dir helfen konnte. AminoAmigos

Gib ihr eine schöne Zeit und denk später daran das du alles für sie getan hast und das du es nicht mehr ändern kannst.

Wenn möglich, solltest du meiner Ansicht nach mit Vertrauenspersonen darüber reden (mit Eltern, Lehrern, Angehörigen etc.). Oder auch mit der www.nummergegenkummer.de (für Jugendliche, aber nur zu bestimmten Zeiten erreichbar) bzw. der telefonseelsorge.de. (In anderen Ländern: Österreich: rataufdraht.at bzw. telefonseelsorge.at, Schweiz: 147.ch bzw. 143.ch).

Diese Nummern bieten auch Webberatung an, wenn du nicht telefonieren möchtest!

Denke nicht, niemanden mit deinen Problemen belasten zu wollen - bestimmt sind sie froh, wenn du zu ihnen kommst und sie dich unterstützen können.

Alles Gute!

der tod gehört zum leben, der eine stirbt früher, der andere später. du musst es akzeptieren, verbringe noch viel zeit mit ihr, das wird sie freuen und ihr gut tun...alles gute

Sie hat ALS ihr Körper wird wöchentlich gelähmt!!! bei vollen bewusstsein erlebt sie wie ihr Körper langsam zerfällt sie ist erst 52

0

Was möchtest Du wissen?