Tante verstorben - Freistellung?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Herzliches Beileid zum Tod deiner Tante!

In den meisten Tarifverträgen gibt es zwar tageweise Freistellungen bei Todesfällen in der Familie, das beschränkt sich jedoch in aller Regel auf den Tod von Eltern, Kindern und Ehepartnern.

Frage in deiner Personalabteilung nach, oder im kleinen Betrieb direkt beim Chef; manchmal gibt ein gutmütiger Chef da durchaus wenigstens für die Beerdigung frei.

Meiner Erfahrung nach wird das aber eher restriktiv gehandhabt, weil in einem Betrieb dann plötzlich sehr viele Onkel, Tanten und Cousinen versterben.

Aber fragen kostet nichts.

Darauf gibt es keine pauschale Antwort. Frage einfach in Deiner Firma nach, ob Du kurzfristig einen Tag Urlaub bekommen kannst. Bei einigen Firmen geht das schnell und problemlos, in anderen Firmen ist das nicht so einfach. Es hängt natürlich auch von Deinem Job ab und ob jemand in der Lage ist, schnell genug einzuspringen um Deinen Ausfall zu kompensieren.

Im Übrigen möchte ich Dir mein Mitgefühl ausdrücken.

Rechtlich gesehen hast du deine schlechte Karten. Doch du kannst dich an dem Tag beurlauben lassen, ein verständnisvoller betrieb wird das mit sicherheit verstehen

Ob man an Deiner Arbeitsstelle kulant ist, wissen wir nicht.

Zunächst hast Du keinen Anspruch auf Sonderurlaub wegen eines Todesfalles. Dazu ist eine Tante nicht nahe genug mit Dir verwandt.

Du kannst normalen Urlaub nehmen. Ob das in Eurem Betribe so kurzfristig möglich ist, können wir auch wieder nicht wissen, dazu Mußt Du mit Deinem Chef/Chefin sprechen.

Erst einmal mein herzliches Beileid. Leider gibt es hier keinerlei Freistellung, da es sich nicht um die direkte Verwandtschaft handelt. Ich habe dieselbe Erfahrung auch schon einmal machen müssen.

Von daher rate ich dir, unbedingt zum Arzt zu gehen und dich freistellen zu lassen. Viele Hausärzte haben für den Zustand und die seelische Anspannung Verständnis und schreiben eine Krankschreibung aus.

Zunächst mal: Herzliches Beileid!

Einen rechtlichen Anspruch auf Freistellung hast Du beim Tod deiner Tante nicht, hier kommt es also auf deinen Chef an, ob er frei gibt oder nicht, kann dir hier leider keiner von uns beantworten.

Einen Anspruch hast du darauf nicht, jedoch kannst du bei deiner Firma ja auch nachfragen, ob du kurzfristig einen Tag Urlaub bekommst, da du dich ja sowieso nicht auf die Arbeit konzentrieren kannst.

Das ist bei jeder Firma anders, bei kleinen familiären Betrieben eher als bei großen. Aber frag doch einfach, ob du kurzfristig Urlaub bekommst.

Mein Arbeitgeber würde das, bei deinem kann ich es nicht sagen.

Mein Beileid.

zeigt die Arbeit Kulanz

Mit Verlaub, woher sollen wir das wissen? Du kennst die Firma, in der du arbeitest, wir nicht.

Leider steht Dir kein freier Tag zu. Nur wenn ein Verwandter 1. Grades verstorben ist. Also Mutter, Vater oder Bruder, Schwester.

Was möchtest Du wissen?