Tante liegt im Sterben, ist die Schwiegertochter erbberechtigt?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die frühere Schwiegertochter steht in keinem Verwandtschaftsverhältnis zur Tante mehr. Hat diese kein Testament errichtet, wie sie schreiben, dann sind die Erben ihre eigene Verwandtschaft.

Für die Bestattung zuständig sind die Angehörigen, in dem Fall der Bruder, wenn kein Vermögen vorhanden ist, was für die Beerdigung verwertet werden kann. Kann er nicht dafür aufkommen, muss er einen Antrag beim zuständigen Sozialamt stellen. Man sollte dem Bestatter klar sagen, dass es sich um einen Sozialbestattung handeln wird, damit er kalkulieren kann.

Kosten die unangemessen hoch sind, übernimmt auch nicht das Sozialamt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man dürfte auf diese Frage eigentlich nicht antworten. Tue es auch nicht. Habt Ihr eigentlich schon daran gedacht, dass dieser Mensch noch am Leben ist und zu Euch gehört? Seid für sie da, alles andere könnt Ihr später regeln!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ameliegnom
21.05.2016, 19:49

das Pflegeheim will Bescheid haben, wer die Beerdigung organisiert, bezahlt und die übrigen ausstehenden Verpflichtungen übernimmt. Die Beerdigung kostet mindestens 4.000€ und der Betreuer will das geklärt wissen, kann ja auch sein, dass Schulden vererbt werden, nicht wahr. Der Bruder hat nur eine kleine Rente, er kann das nicht zahlen von daher ist das keineswegs pietätlos. Es gibt Situationen in denen Entscheidungen getroffen werden müssen.

Jemand muss ja die Beerdigung beauftragen und bezahlen.

Wenn die Schwiegertochter Erbe wird dann muss sie wohl das alles organisisieren und bezahlen, das wäre für uns wichtig, das zu wissen.

Aber danke, ich wende mich an einen Anwalt für die Auskunft.

0

Was möchtest Du wissen?