Tannenzweige hängen übers Grundstück - Wer muss diese entfernen?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ihn noch einmal darauf hinweisen, dass er dafür Sorge zu tragen hat, dass seine Bäume Nachbarn nicht beeinträchtigen dürfen. Ansonsten, wenn er nichts unternimmt, wende dich an das Ordnungsamt. Und ja - du darfst diese Bäume nicht beschneiden, dann könnte er dich verklagen wegen Sachbeschädigung.

zwar "hilfreichste" Antwort, aber falsch; siehe § 910 BGB Überhang:

§ 910 BGB

Überhang
(1) Der Eigentümer eines Grundstücks kann Wurzeln eines Baumes oder eines Strauches, die von einem Nachbargrundstück eingedrungen sind, abschneiden und behalten. Das Gleiche gilt von herüberragenden Zweigen, wenn der Eigentümer dem Besitzer des Nachbargrundstücks eine angemessene Frist zur Beseitigung bestimmt hat und die Beseitigung nicht innerhalb der Frist erfolgt.

0
@Guppy194

Auch wenn das im BGB so verankert ist - leider - ich habe es allzu oft während meiner dienstlichen Tätigkeit anders erlebt. Es gibt immer eine Möglichkeit, Gesetze in die eine oder andere Richtung zu "verbiegen".

0

wenn die zweige auf dein grundstück kommen, darfst du sie auch schneiden lassen, an deiner stelle würde ich aber mit dem nachbarn über die anfallenden kosten reden, wer die übernimmt. er muss die dann nicht tragen

Dem Nachbarn ist eine angemessene Frist zur Beseitigung zu setzen; verstreicht diese Frist, ist der Fragesteller zur Beseitigung der Äste berechtigt; die Kosten dafür hat der Eigentümer des anderen Grundstückes zu tragen. § 910 BGB

0
@Guppy194

ja, aber man kann sich auch nett miteinander verständigen, das bricht ja dann gleich wieder in krieg aus. wenn mich die äste stören und ich sie weg haben will dann frag ich ob zusammen oder nicht. die kosten hat dann laut deiner aussage wer zu tragen?

0

sowas ähnliches hatten wir auch gehabt nur das unsere Tannezweige bei unseren Nachbar hing und wir damals mit dehnen es geregelt haben, sollten sie rüberhängen , dürfen sie den natürlich abschneiden. Kaum ist der Nachbar gestorben und mein Vater ging das Theater richtig los und er wollte das wir die Zweige abschneiden, was aber nicht so leicht war,weil sie ein Glasdach gebaut haben bwz. bauen lies und die Zweige jetzt darüber hingen , aber sie versuchten es uns aufzubrummen , das ja ein billiger Gärtner das machen würde und als ich aber mal richtig guckte war nämlich ein riesen Riss im Glasdach und es würde so ausgehen, das wir noch zum Schluss es bezahlne sollten. Aber wir haben den Spieß rumgedreht, dieser Baum ( musste sowieso weg) abfällen lassen und wir waren dabei und als es alles wieder in Ordung war, haben wir dann gesagt, das der damalige Architekt sich verrechnet hat und das Glasdach 1 meter auf unser Grundstück wäre und wir uns gestört fühlen und sie es bitte wegmachen soll.( was natürlich nicht so einfach war) und so haben wir unsere Ruhe bis heute. Und komisch auf einmal klappt es wieder mit den Zweigen sie abzuschneiden.( Haben noch mehrere Bäume). Aber wie gesagt es gibt da ein BGB §910 . Also viel Glück!!

Gewohnheitsrecht an der Grundstücksgrenze?

An einer Mauer, die das Nachbargrundstück begrenzt, hat sich auf meiner Seite ein Efeugewächs in ca 20 Jahren prächtig entwickelt. Die Pflanze hat auch den kleinen Anbau hinter der Mauer bedeckt. Nun möchten die Nachbarn, daß die Auswüchse auf ihren Grundstück beseitigt werden. Ist diese Forderung berechtigt? Oder kann man nach vielen Jahren sagen, daß der Überwuchs im Einvernehmen erfolgte und aus dieser "Gewohnheit" das Beschneiden der Pflanze auf ihrem Grundstück Sache der Nachbarn geworden ist?

...zur Frage

wurzeln einer tanne

wie lange sind ungefähr die wurzel eine 20m hohen tanne?

...zur Frage

Tannen töten

Unser Nachbar hat riesige Tannen an unserem Grundstück die uns Licht und Wasser für unsere Pflanzen klauen.(sehen auch noch schrecklich aus) Die Zweige der Tannen ragen weit auf unser Grundstück und zum Herbst machen sie ein heiden Dreck. Er möchte die Tannen auf keinen fall entfernen! Jetzt meine frage:Gibt es etwas das sie einen natürlichen tot sterben? Läuse, Pilz, Säure? Wo bekomme ich so etwas?

...zur Frage

Darf der Nachbar Zweige vom eigenen Baum aufs Grundstück werfen

Hallo, ich habe folgendes Problem: Gestern hat es bei uns etwas gestürmt, und dabei hat es kleinere Zweige von unserem Baum aufs Nachbargrundstück geweht. Vorher habe ich meinen Nachbarn dabei erwischt, wie er die Zweige auf unser Grundstück geworfen hat. Als ich ihn zur Rede gestellt hab, hat er nur gemeint, dass er doch net unseren Müll entsorgen muss. Jetzt ist meine Frage natürlich, ob der das überhaupt darf? Denn schließlich können wir für den Wind ja nix...

...zur Frage

Tannenspitze wird braun, was tun?

Die Spitze der Tanne meiner Oma ist braun geworden, weiß jemand woran das liegen könnte? Ich hätte jetzt gedacht dass der Boden mit der Zeit sauer geworden ist und das der Tanne nicht gut bekommt. Vor einigen Wochen hat meine Oma auch etwas gegen Moos auf dem Rasen verstreut, was genau das nun war, kann ich jetzt nicht sagen.

Ich bin für jeden Tipp dankbar.

...zur Frage

Tannen als brennholz verkaufen,wieviel?

Hallo Ich habe in meinem Garten ca 15 Tannen (etwa 10m hoch) gefällt und wollte die Stämme als brennholz verkaufen. Leider hab ich keine Ahnung für wieviel ich diese verkaufen kann da ich sowohl die raummeter als auch die m3 nicht errechen kann. Gibt es da ne pauschale pro tanne die variiert oder wie lässt sich der preis ermitteln.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?